Du bist hier::--Kostenlos Videos schneiden mit Video dub

Kostenlos Videos schneiden mit Video dub

01-kostenlos-vides-schneiden-mit-vide-dub-programmoberflaeche-80.png?nocache=1330970222129Digitale Camcorder werden heutzutage immer erschwinglicher, weswegen immer mehr private Videos auf YouTube auftauchen. Möchte man die selbstgedrehten Videos dann aber schnell und einfach bearbeiten, so weiß man meist nicht wie. Videoschnitt Programme sind meist kostenpflichtig und darüber hinaus auch noch schwer zu bedienen. Das kostenlose Programm Video dub ist aber völlig anders. Es ist nicht nur frei verfügbar sondern lässt sich auch noch kinderleicht bedienen. 

Einleitung

Ein weiteres kostenloses Programm aus dem Hause DVD-Videosoft ist das Videoschnittprogramm „Video dub“. Das Programm kommt mit einer einzigen Oberfläche daher, bietet keine verschachtelten Menüs und beschränkt sich rein auf das Videoschneiden. Mit diesem Tool soll man schnell, einfach und effektiv Videos schneiden können. Ob dieses Programm wirklich diesen Anforderungen gerecht wird erfahren Sie wenn Sie weiter lesen. 

Video schneiden

Am Anfang steht das Video! Das heißt bevor Sie ein Video schneiden können müssen Sie erst einmal ein Video aufnehmen. In unserem Fall brauchen wir ein digitalisiertes Video. Vorab sei gesagt, dass es sinnvoll ist wenn Sie das Video auf derselben Festplatte kopieren mit der Sie auch das Videoschnittprogramm ausführen. Liegt Ihre Videodatei beispielsweise auf einer SD-Karte, so kann es durchaus zu Verzögerungen kommen. Da von der SD-Karte die Daten nicht genauso schnell verarbeitet werden können, wie als wenn sie auf Ihrer Festplatte liegen.

Möchten Sie also anfangen ein Video zu schneiden, so müssen Sie die gewünschte Videodatei aussuchen. Dies können Sie über das Durchsuchen Symbol (1) machen. Haben Sie eine Datei ausgewählt, so wird Ihnen gleich eine passende Ausgabedatei angezeigt, welche vom Programm selbst generiert wurde. Die Ausgabedatei ist die Datei, die dann von Ihnen geschnitten wurde. Die ursprüngliche Datei wird somit also nicht verändert. Möchten Sie den Ort und den Namen der Ausgabedatei ändern, können Sie dies über das zweite Durchsuchen Symbol (2) machen. Das ausgewählte Video wird Ihnen dann im darunterliegenden großen Fenster (rot umrandet) angezeigt. Rechts unter dem Vorschaufenster (auch rot umrandet) finden Sie dann den Timecode, welcher zum Video gehört. Somit wissen Sie immer an welcher Stelle Sie im Video momentan sind, falls Sie beispielsweise das Video vorgespult haben.

Nun brauchen Sie sich nur noch die Stelle auszusuchen, welche vom Video weggeschnitten werden soll. Normalerweise lassen Sie das Video bis zu dieser Stelle durchlaufen und klicken dann auf Pause. Anschließend klicken Sie einmal auf das Scheren Symbol (3), welches den Videoinhalt bis zu Ihrer ausgesuchten Stelle wegschneidet. Nun können Sie das Video weiterlaufen lassen, bis zu der Stelle wo es aufhören soll. Jetzt klicken Sie einmal auf das Scheren Symbol (4). Haben Sie dieses Symbol angeklickt, so wird alles ab Ihren ausgewählten Punkt weggeschnitten.

01-kostenlos-vides-schneiden-mit-vide-dub-programmoberflaeche-470.png?nocache=1330970154892 

Das war es nun auch schon! Möchten Sie die notwendigen Symbole nicht anklicken, sondern über die Tastatur ansteuern, so können Sie sich die Kurzbefehle über das „S“-Symbol (5) anschauen. Optionen wie beispielsweise die Sprache können Sie natürlich auch einstellen (6). Nun nur noch auf „Video speichern“ klicken und schon wird das Video mit dem von Ihnen gewählten Namen und an dem von Ihnen gewählten Speicherort abgespeichert (Ausgabedatei).

Hier kommt unser kurzer Videotest des Tools:
No YouTube Video ID Set

Fazit

Das Programm Video dub ist wirklich einfach zu bedienen. Oft möchte man seinen Videos keine besonderen Effekte hinzufügen, sondern einfach nur den verwackelten Anfang und das verwackelte Ende eines Videos wegschneiden. Mit Video dub von DVD-Videosoft funktioniert dies ohne Probleme!

Hier geht es zurück zum Übersichtsartikel
Free Studio Manager

Von |2018-07-25T13:55:04+00:00März 19th, 2012|Kategorien: SW-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar