Du bist hier::--Kostenloses Word im Internet nutzen

Kostenloses Word im Internet nutzen

[imgr=sky-drive-word-web-app.jpg]sky-drive-word-web-app-80.jpg?nocache=1370419578886[/imgr]Sicherlich braucht nicht jeder das komplette Office Paket, doch ab und zu ist die Nutzung von Word und Co. schon ganz hilfreich. Kostenlos kann man sich aber kein Word herunterladen, aber das muss man auch nicht. Im Internet gibt es zwei Anbieter, die einem fast das komplette Office Paket umsonst zur Verfügung stellen.
Die Rede ist hier von den beiden Cloud-Anbietern „SkyDrive“ und „Google Drive“ von Microsoft bzw. Google.

[imgr=sky-drive-erstellen-moeglichkeiten-200.jpg]sky-drive-erstellen-moeglichkeiten.jpg?nocache=1370419607235[/imgr]SkyDrive

Loggt man sich bei SkyDrive ein, so genügt ein Klick oben links auf „Erstellen“. Schon kann man wählen welches Office Produkt man nun in der Cloud benutzen möchte. Zur Auswahl stehen folgende Produkte:

    [*]Word[/*][*]Excel[/*][*]PowerPoint[/*][*]OneeNote[/*][*]Excel[/*]

Wählt man „Word“ aus, so öffnet sich die Word Web App. Natürlich hat diese nicht den gleichen Funktionsumfang wie die native Word Version, ein normaler Nutzer wird den Unterschied aber nicht merken. 

Die Dateitypen sind die selben wie bei den nativen Office Produkten. So wird standardmäßig in der Word Web App ein Dokument als „.docx“ abgespeichert. 

sky-drive-word-web-app-470.jpg?nocache=1370419634031

[imgr=google-drive-erstellen-moeglichkeiten-470.jpg]google-drive-erstellen-moeglichkeiten-200.jpg?nocache=1370419672035[/imgr]Google Drive

Bei Google Drive verhält es sich ähnlich. Auch hier klickt man links auf „Erstellen“ und kann eines der folgenden Programme in der Cloud auswählen:

    [*]Textdokument[/*][*]Präsentation[/*][*]Tabelle[/*][*]Formular[/*][*]Zeichnung[/*]

Wählt man „Textdokument“ so wird man zu einem Textverarbeitungsprogramm weitergeleitet. Dieses ähnelt aber überhaupt nicht dem Word vom Office Paket oder der Word Web App. Nutzer die bisher Word gewöhnt waren, müssen sich hier etwas umgewöhnen. Wobei aber natürlich auch hier die Standardfunktionen einfach zu erreichen sind.

Auch hier werden die bearbeiteten Dateien in der Cloud abgespeichert. Man kann aber auch im Textverarbeitungsprogramm von Google Drive die Dateien herunterladen und zwar in den folgenden Formaten:

    [*].docx[/*][*].odt[/*][*].rtf[/*][*].pdf[/*][*].txt[/*][*].zip[/*]

google-drive-textverarbeitung-470.jpg?nocache=1370419706487

Dateien speichern

Standardmäßig werden bei beiden Anbietern die Dateien in der Cloud gespeichert und werden somit mit jedem anderen Client synchronisiert. Wurde beispielsweise die SkyDrive App auf einem Tablet installiert, so werden hier die bearbeiteten Daten hin synchronisiert.

Anwendungsgebiet

Wie oben bereits erwähnt, braucht nicht jeder das komplette Office Paket. Wer nur ab und zu Dokumente erstellt, Präsentationen anlegt oder mit Excel Tabellen arbeitet, der kann auf die Web App Anwendungen zurückgreifen.

Man kann aber auch mit dem iPad oder einem anderen Tablet in den Park gehen und über das Internet von dort aus Dokumente bearbeiten. Speichert man diese ab, so werden sie automatisch mit den anderen Clients synchronisiert. So kann man entspannt nach Hause gehen und dort am Rechner weiterarbeiten, weil hier das eben bearbeitete Dokument hin synchronisiert wurde.

Einfach teilen

Zusätzlich hat man bei den Anbietern die Möglichkeit, bearbeitete Dateien einfach mit anderen Nutzern zu teilen. Bei SkyDrive und bei Google Drive heißt diese Funktion „Freigeben“. Somit kann man eine gewünschte Datei freigeben, damit andere an dieser Datei problemlos weiterarbeiten können. Der Vorteil ist, dass alle Benutzer an der gleichen Datei arbeiten.

Von |2018-07-25T13:42:52+00:00Juni 5th, 2013|Kategorien: Textverarbeitung|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Kulumbus 12. Juni 2013 um 15:50 Uhr

    Es ist ja ganz nett, diese Web Apps unterwegs nutzen zu können. Aber was ist, wenn man mal keinen Internet-Zugang hat? Dann hat man auch kein Office-Paket zur Verfügung. Und will man wirklich Dokumente in eine Cloud auslagern?

    Es gibt diese und eine Reihe weiterer Gründe, die dafür sprechen, dass es die bessere Lösung ist, ein "richtiges" Office auf dem Rechner zu nutzen.

    Ich z.B. verwende FreeOffice: Das ist eine vollwertige, kostenlose Office-Suite, die aber weniger als 60MB Speicherplatz benötigt und auch auf älteren Rechnern flott läuft. Man kann sie vom USB-Stick aus ohne Installation an jedem Rechner nutzen. PDF-Export per Mausklick aus allen Anwendungen inklusive.

    Ich habe also mein Office-Paket immer dabei, bin nicht auf Inter´net-Zugang angewiesen und habe meine Daten loakl gespeichert. Hinzu kommt, dass FreeOffice Microsoft-Office-Formate aller Art originalgetreu darstellt (im Gegensatz zu Google Drive). Wer Interesse hat, kann es sich hier herunterladen:

    freeoffice.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar