Du bist hier::--Längere Akkulaufzeit für Android

Längere Akkulaufzeit für Android

Dieser Tipp zeigt Möglichkeiten auf, um mit Androidgeräten längere Akkulaufzeiten zu erreichen.

Neue Mobiltelefone besitzen leistungsstarke Prozessoren, große Displays und sind quasi ständig online. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Standardakku schnell am Ende. Die Folge ist tägliches Laden. Allerdings gibt es einige Möglichkeiten um etwas sparsamer mit der Kapazität des Akkus umzugehen.
Zunächst sollten Sie herausfinden welche Komponente im Handy die meiste Energie des Akkus verbraucht. Hierzu können Sie unter

"Einstellungen" – "Telefoninfo" – "Akku" – "Akkuverbrauch"

überprüfen, welches Gerät Sie „zügeln“ müssen.

(Bilder anklicken für Originalgröße)

Verbraucher-200.jpgDie Grafik zeigt den Verbrauch aller Geräte seit der letzten Trennung des Akkus vom Netzstrom (letzter Ladevorgang) an. Hier sind bereits alle Energieeinspartipps angewandt worden, trotzdem ist das Display im Verhältnis der mit Abstand größte Verbraucher.

Im Bild links wird für die größten Verbraucher gezeigt, wie Sie sie verwenden um eine längere Standbyzeit zu erreichen.

1. Das Deaktivieren des GPS-Empfängers wenn er nicht benötigt wird.
2. Auch Wlan steht nicht überall zur Verfügung und sollte auch nur dann
eingeschaltet werden wenn es benötigt wird.
3. Das gleiche gilt für Bluetooth.
4. Die Displayhelligkeit sollte so niedrig wie möglich eingestellt werden. (oder auf „automatisch“ gestellt sein)
5. Die Aktualisierungszeiten sollten heraufgesetzt werden.

So gehen Sie vor

[imgr=Shortcut_Aktualisierung.jpg]Shortcut-200.jpg[/imgr]Punkte 1. – 3. :

Um nicht unnötig Zeit bei der Suche der Funktionen zu verschwenden ist es ratsam sich Shortcuts oder Widgets auf einem der 5 Homescreens Ihres Androidhandys anzulegen um mit einem Klick die jeweiligen Funkverbindungen zu aktivieren beziehungsweise deaktivieren zu können.

Hierzu halten Sie einfach den Finger auf den Homescreen und wählen unter dem Reiter „Elemente zu Startseite hinzufügen“ den Punkt Widget aus.

Punkt 4. :

[imgr=Display.jpg]Display-200.jpg[/imgr]Das Display hat bei den meisten Handys den höchsten Energieverbrauch. (siehe Grafik „Akkuverbrauch“)

Die einzigen sich bietenden Möglichkeiten den Verbrauch zu senken bestehen darin die Displayhelligkeit herab zu setzten und die Zeit bis das Display in den Standby geht zu verkürzen.

Helligkeit:

"Einstellungen" – "Anzeige" – "Helligkeit"
(meist genügen 40%)

Standby:

"Einstellungen" – "Anzeige" – "Display-Timeout"
(15 Sek. sollten genügen)

Punkt 5. :

Android bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit jedem sozialen Netzwerk, in dem Sie angemeldet sind, über die dazu passende App zu verbinden. Jeder dieser Zugänge aktualisiert seine aktuellen Statusmeldungen, Funksprüche oder sonstigen Aktivitäten von Freunden in regelmäßigen Zeitabständen. Der Nachteil hierbei besteht in der erhöhten Belastung für den Akku. Um dies ein wenig einzudämmen, empfiehlt es sich die Aktualisierungshäufigkeit anzuheben, das Intervall also zu verlängern.

Den Zugang zu den einzelnen Netzwerkkonten finden Sie unter:

"Einstellungen" – "Konten und Synchronisierung"

Aktualisierungen-200.jpgDie optimale Einstellung für den Akku wäre, die automatischen Aktualisierungen (1.) gänzlich zu deaktivieren und eine Aktualisierung manuell auszulösen (beispielsweise per Shortcut auf dem Homescreen), nämlich dann wenn Sie Ihr Handy in die Hand nehmen.

[imgr=Shortcut_Aktualisierung.jpg]Shortcut_Aktualisierung-80.jpg[/imgr]

Sollten Sie jedoch Wert auf [imgr=Aktualisierungen2.jpg]Aktualisierungen2-200.jpg[/imgr]eine regelmäßige Aktualisierung legen, wählen Sie das jeweilige Konto (2.) an und setzten Sie die Aktualisierungszeit so weit herauf wie es Ihnen beliebt (alle 2 Stunde sollten das Minimum sein).

Von |2018-07-25T14:33:13+00:00März 16th, 2011|Kategorien: BS-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar