Du bist hier::--Legale Tauschbörsen statt illegale Downloads

Legale Tauschbörsen statt illegale Downloads

[imgr=00-Legale-Tauschboersen-statt-illegaler-Downloads-Balu-470.png]00-Legale-Tauschboersen-statt-illegaler-Downloads-Balu-200.png[/imgr]Legale Tauschbörsen sind die sichere Alternative zu illegalen Downloads. Einige Plattformen bieten gegen geringe Tauschgebühren oder gratis die Möglichkeit, CD´s, DVDs, Spiele, Bücher und mehr mit anderen Mitgliedern zu tauschen oder zu teilen. Seit vor einigen Tagen die Zeit Online einen erschreckenden Artikel veröffentlichte, werden illegale Downloads und was eine Familie hierfür an Mahnkosten bezahlen kann, wieder heftig diskutiert. Mehr dazu im Artikel „Finanzieller Ruin durch illegale Downloads“.

Wer sich und seine Familie nicht in den Ruin treiben will und dennoch gern Musik, Filme und ähnliches tauschen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Einmal gibt es das Prinzip, dass reale Gegenstände getauscht und verschickt werden. Das Internet stellt nur die Plattform über die der Tauschhandel mit CD´s DVDs, Spielen oder Büchern zustande kommt. Solche Plattformen sind zum Beispiel „Balu.de“, „Swapy.de“ oder „Tauschticket.de“.

Man kann auf diesen legalen Tauschbörsen seine eigenen Dinge, die man nicht mehr behalten möchte dort zum Tausch anbieten, bekommt eine plattforminterne Währung gutgeschrieben und kann sich für diese virtuelle Währung etwas anderes ertauschen. Versandkosten und eine Tauschgebühr, sowie der Gang zum Briefkasten sind hierbei der Nachteil. Aber man erhält getauschte Musik, Filme etc. ganz legal.

01-Legale-Tauschboersen-statt-illegaler-Downloads-ciiju-200.pngEine weitere Methode legal Medien zu tauschen, ist dadurch möglich dass es legal ist, dass man für sich selbst und wenige enge Freunde eine Kopie von einer CD zum privaten Gebrauch erstellt. Für Musik gibt es daher eine legale Tauschbörse namens ciiju.de, die von ihren Usern verlangt, dass sie nur Musik hochladen, von der sie selbst eine legal erworbene CD besitzen und die Musik nur für private Zwecke nutzen. Man soll sich auf der Plattform nur mit Menschen vernetzen, zu denen einen eine echte persönliche Freundschaft verbindet und dann darf man seine Musik mit bis zu sieben Freunden pro Song teilen.

Die VZ-Netzwerke wollen bald eine ähnliche Funktion einrichten. Der Vorteil dieser Methode besteht darin, dass man einfach aus dem Netz downloaden kann, ohne dass es illegal ist. Der Nachteil verglichen mit unbegrenzter Vernetzung auf dem illegalen Markt ist eben die Beschränkung auf sieben echte Freunde.

Weitere Artikel zu ähnlichen Themen:

Von |2018-07-25T14:34:36+00:00November 2nd, 2010|Kategorien: PC-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar