Du bist hier::--Logitech K400 ist nicht nur eine Tastatur

Logitech K400 ist nicht nur eine Tastatur

wireless-touch-keyboard-k400-emea-oben-supportnet-40.png?nocache=1343816428089Logitech K400 Tastatur

Der Markt an Tastaturen bietet im Grunde für jeden das richtige. Immer mehr Menschen suchen dennoch nach einer ultimativen Tastatur, die nicht nur als solche genutzt werden kann, sondern idealerweise auch die Aufgaben einer Maus übernimmt. Die Logitech K400 Tastatur ist noch recht frisch auf dem Markt, bietet neben kompakten Maßen auch ein übersichtliches Touchpad. Zudem ist der Preis hier sehr fair gestaltet, weshalb sie eine echte Alternative zu anderen Modellen ist.

No YouTube Video ID Set

Die technischen Daten

Die Tastatur selbst weist sehr kompakte Maße von 14cm Länge und 35cm Breite auf. Sie ist gerade einmal 2 Zentimeter hoch, bietet jedoch dennoch ein großes Touchpad. Der USB Empfänger ist recht klein und somit besonders praktisch gehalten. Zum Lieferumfang gehört neben der Tastatur auch ein Handbuch sowie der äußerst kompakte Unifying Empfänger, welcher für den USB Anschluss dient. Betrieben wird die Tastatur mit 2 AA Batterien, dafür findet sich ein kleines Fach auf der Rückseite.

Die Bedienung

Im Grunde müssen einfach nur die Batterien eingelegt werden, um die Logitech K400 Tastatur in Betrieb zu nehmen. Der USB Empfänger wird in den PC eingesteckt, der Rest wird dann vollautomatisch von Windows erledigt, eine Installation in dem [imgr=wireless-touch-keyboard-k400-emea-oben-supportnet.png]wireless-touch-keyboard-k400-emea-oben-supportnet-200.png?nocache=1343816455914[/imgr]Sinne ist gar nicht erst notwendig. Die Tastatur erinnert an die eines Notebooks, der Tastenhub ist deutlich geringer, als man ihn von handelsüblichen PC-Tastaturen kennt. Sehr positiv ist hierbei vor allem, dass die Geräuschentwicklung deutlich geringer ist, als man denken würde. Die Größe der Tasten ist durchaus als kompakt zu beschreiben, sie sind zwar deutlich kleiner, aber dennoch kann man sich schnell daran gewöhnen. Es sind zudem einige Funktionstasten enthalten, die das arbeiten durchaus erleichtern. So findet sich beispielsweise eine Taste für die Stummschaltung ein. Dies kann sehr effektiv sein, wenn man die Töne schnell und zuverlässig ausschalten muss. Die Laut und Leise Regelung kann zusätzlich mit einer dafür vorgesehenen Taste geregelt werden. Das Touchpad selbst weist eine komfortable Größe auf. Man muss bei der Steuerung keinen Finger absetzen und kann den Mauszeiger über den gesamten Bildschirm bewegen. Der rechte Rand des Touchpads dient jedoch nicht wie gewohnt zum scrollen. Hierfür müssen zwei Finger auf dem Touchpad verwendet werden, das Touchpad erkennt die beiden Finger auch sofort und reagiert entsprechend schnell. Die allgemeine Reaktionszeit ist durchaus stabil und vor allem flüssig.

Die Reichweite ist bei dieser Tastatur sehr gut gehalten, Logitech selbst verspricht, dass bis zu 10 Meter Reichweite möglich sind. Auf den ersten Blick scheint das auch so eingehalten zu werden. Man kann mit der Tastatur auch quer durch den Raum einen sauberen Empfang erhalten. Die Laufzeit der Batterien soll rund 1 Jahr betragen. Dies hängt natürlich auch stark davon ab, welche Batterien genau verwendet werden.

wireless-touch-keyboard-k400-emea-seite-supportnet-470.png?nocache=1343816473706

Die Software

Die Tastatur wird ohne eine zusätzliche Software ausgeliefert, das ist im Grunde auch vollkommen in Ordnung, in Anbetracht der leichten Bedienung und des Preises. Es gibt jedoch dennoch eine passende Software, die verschiedene Einprogrammierungen und Einstellungsmöglichkeiten bietet. Diese Software nennt sich Setpoint, aktuell ist die Version 6.30.43 verfügbar. Wer sich diese Software installieren möchte, findet den passenden Download auf der Logitech Homepage. Die Installation ist im Grunde ein Kinderspiel. Man kann mit der Software unter dem Punkt „Eigene Maus“ beispielsweise das Touchpad etwas verfeinern. Sowohl die Zeigergeschwindigkeit, als auch das Klicken per einfachem Touch kann individuell angepasst werden. Unter „Eigene Tastatur“ kann dann ebenfalls auf viele Sonderfunktionen zugegriffen werden. Auch der Batteriestatus kann hier bequem eingesehen werden. Mit dem Reiter „Extras“ können dann beliebige Zusatzdienste in Anspruch genommen werden, so kann man sich zum Beispiel darüber informieren lassen, wenn der Batteriestatus kritisch wird.

Von |2018-07-25T13:50:39+00:00August 6th, 2012|Kategorien: Peripherie|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar