Du bist hier::--Makroskripte mit AuotHotkey – Die kleinen Helfer der täglichen Routine

Makroskripte mit AuotHotkey – Die kleinen Helfer der täglichen Routine

[imgr=Autohotkey-470.png]Autohotkey-200.png?nocache=1326984497478[/imgr]Insbesondere tagtäglich wiederkehrende Aufgaben sind es oft, die uns die meiste Zeit und die meisten Nerven kosten. Den Browser öffnen und aus der langen Favoritenliste den Link zum Liebslingsportal heraussuchen, die Begrüßungsformen und Verabschiedungen in Briefen oder das mühevolle Nachschlagen von bestimmten Begriffen in Wikipedia und Thesarus Seiten – all dies sind kleine Zeitdiebe die man mit einer vernünftigen Automation erheblich verkürzen kann.

AutoHotkey, ac'tivAid und NiftyWindows

Programme die einem diese Aufgaben erleichtern kennen die meisten bisher nur aus den Office Produkten Word oder Excel, sogenannte Makros. Die wenigsten wissen allerdings, dass man diese auch ohne VBS-Programmierung nutzen kann. Eines dieser Programme nennt sich AutoHotkey und besitzt eine große Auswahl an Vorlagen sowie einen integrierten Makro-Rekorder.

Prinzipiell handelt es sich bei AutoHotkey um eine Skriptsprache mit sehr simpler Syntax, so dass auch Programmieranfänger oder Laien schnell die Grundzüge erfassen können, um eigene Skripte zu entwickeln.

Es ist zum Beispiel möglich, Programme nacheinander auszuführen oder bestimmte Befehle von einem Programm an ein anderes zu übergeben. So kann man mit nur einer Tastenkombination erst Word öffnen lassen, anschließend den Briefkopf einfügen und dann noch mit einer abschließenden Grußformel beenden, um den Kopf ganz frei zu haben für den Brieftext.

02-AutoHotkey-Beispielskript-470.png?nocache=1326984752868

Wer noch weiter gehen will, um die wahre Macht von AutoHotkey zu nutzen, sollte zur „AutoHotkey_L“ Version greifen, welche 64-Bit optimiert ist, Arrays und Objekte unterstützt und schon fast eine vollwertige Programmiersprache darstellt. Hier sind der Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt und man kann mit Tastenkombinationen nahezu alles am System automatisieren oder vereinfachen, indem man eigene Fenster definiert, welche zum Beispiel Datenträger schreibschützen bzw. wieder beschreibbar machen können.

Als Alternative zum reinen Coden der Makros bietet sich der „AutoScriptWriter" an, welcher von Hause aus bei AutoHotkey enthalten ist.  Dieser AutoScriptWriter kann jede Mausbewegung, jeden Klick und jede Tastatureingabe mitschneiden. Das anschließende Ergebnis wird dann in einem Fenster dargestellt und kann so in ein neues Skript übernommen werden und muss nur noch mit einer Startklausel und einer Tastenkombination versehen werden und schon ist es lauffähig.

03-AutoHotkey-MakroRecorder-470.png?nocache=1326984790788

Die bisher beschriebenen Wege dienen Individuallösungen, welche von den meisten Nutzern eher selten genutzt werden. Deswegen haben die Fachleute der Zeitung Computer Technik (CT) eine Skriptsammlung unter dem Namen ac'tivAid bereitgestellt, wo eine große Anzahl an fertigen Skripten mit einer Konfigurationsoberfläche zu finden sind. Darunter sind Skripte zum schnellen Berechnen von Datumsunterschieden, schnellen Umbenennen ganzer Ordnerstrukturen oder direkten Übersetzen von markierten Wörtern in andere Sprachen, ausführbar als .exe-Datei oder in Form von Tastenkombinationen.

04-AcTivAid-Aktives-Skript-mit-Einstellungen-470.png?nocache=1326984816268

Eine andere Skriptsammlung wird unter dem Namen NiftyWindows bereit gestellt. Diese konzentriert sich eher auf eine neue und vermeintlich innovativere Art, welche mit der Maus die Programmfenster bedient und mit schnellen Kombinationen Fenster dauerhaft in den Vordergrund holt oder an andere Fenster anpasst.

Fazit

Wofür man solche Skripte im Endeffekt benutzt, ist am Ende jedem selbst überlassen. Von der Automatisierung kleinerer täglicher Handgriffe bis zum Erarbeiten komplexer Lösungen für anspruchsvolle Problemstellungen kann AutoHotkey zu einem unverzichtbaren Wegbegleiter werden. Es ist im Funktionsumfang den meisten anderen Makroprogrammen für Windows weit überlegen und überfordert den Benutzer trotzdem nicht mit einer komplexen Programmsyntax. Auch ohne C++ Kenntnisse lassen sich schnell ansehnliche Skripte erstellen, welche die tägliche Arbeit ungemein vereinfachen und beschleunigen. Zuletzt sei noch erwähnt, dass AutoHotkey eine freie und quelloffene Software im Rahmen der GNU Lizensierung ist, sie ist also vollständig kostenfrei zu nutzen und zu modifizieren.

Softwarequellen

ac'tivAid 1.3.1
AutoHotkey
Einstieg in die Programmierung mit AutoHotkey
NiftyWindows

Von |2018-07-25T13:57:04+00:00Januar 19th, 2012|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar