Du bist hier::--Mehr Retro bei Computern – Der Supportnet-Adventskalenderwunsch zum 6. Dezember

Mehr Retro bei Computern – Der Supportnet-Adventskalenderwunsch zum 6. Dezember

[imgr=01-Adventsgewinnspiel-von-Supportnet-Mehr_Retro_bei_Computern.jpg]01-Adventsgewinnspiel-von-Supportnet-Mehr_Retro_bei_Computern-200.jpg?nocache=1323160827749[/imgr]Heute früh hat mir der Nikolaus Mandarinen, Nüsse und Schokolade in die Stiefel gestopft – wunderbar. Aber einen Wunsch hat mir der gute Mann leider nicht erfüllen können: Mehr Retro bei Computern. Ich bin mit Sinclair-Computern aufgewachsen und die Nachbarjungs hatten bald einen C64. Und manchmal wünsche ich mir die alten Maschinen heimlich zurück oder mehr Retro-Design bei den neuen.

Was waren das für Zeiten, als Computer-Games noch auf Audiokassetten (Datassetten) gespeichert waren. Als ein ganz normaler Fernseher zum Monitor taugte. Als man beim olympischen Zehnkampf am Computer pro Halbjahr einen Joystick in seine Einzelteile zerrüttete. Als man den Programmcode von Freeware-Games aus Fachzeitschriften im Zwei-Finger-Such-System in die Tastatur kloppte und dann noch versuchte, das Spiel mit den eigenen Basic-Kenntnissen zu verbessern.

02-Mehr-Retro-bei-Computern_Der_Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum-6-Dezember-Nikolaus-ZXSpectrum-470.jpg?nocache=1322828441862

Ich erinnere mich auch gerne an die Zeiten, als nicht immer und überall Handy-Klingeln Gespräche störten, als Verabredungen nicht kurzfristig per SMS abgesagt wurden. Mir scheint auch, als ob immer weniger „eastereggs“ in den Programmen versteckt sind – das waren kleine Scherze, von den Programmieren eingebaut: In Word 97 gab es noch einen Flipper, in Excel 97 einen kleinen Flugsimulator.

03-Mehr-Retro-bei-Computern_Der_Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum-6-Dezember-Nikolaus-C64_startup_animiert-470.gif?nocache=1322828545606

Natürlich freue ich mich, dass Windows heute viel stabiler läuft als früher. Und dass im Smartphone mehr Rechenpower steckt als in meinem ersten PC (386er-Reihe). Aber ein bisschen mehr Retro dürfte es für mich gerne sein, bei Hardware und Software – das machte das Computern menschlicher. Vielleicht auch deshalb verlosen wir heute einen Retro-Telefonhörer, der das Skype-Telefonat zur Zeitreise macht. Vermissen auch Sie Details aus vergangenen IT-Zeiten? Kennen Sie Beispiele für aktuelle, gelungene Retro-Ware? Einfach unten kommentieren und automatisch beim Gewinnspiel mitmachen.

Die Regeln und weiteren Infos finden Sie in der Beschreibung unseres Gewinnspiels.

Von |2018-07-25T14:00:04+00:00Dezember 6th, 2011|Kategorien: SN Intern|15 Kommentare

Über den Autor:

15 Comments

  1. AdventAdvent 6. Dezember 2011 um 11:22 Uhr

    Hach, was waren das noch für schöne Zeiten .. ich schwelge!

  2. Zemmel 6. Dezember 2011 um 13:39 Uhr

    Ach ja…
    … mein alter C64.
    Friede seiner Asche!

  3. Luke_Filewalker 6. Dezember 2011 um 14:02 Uhr

    Hahaha ich sehe mich hier sofort wieder. Oder full ack wie das heute heisst. Ja das war noch was als wir C64 und Datasette hatten. Aber im Ernst, Datasette habe ich abgrundtief gehasst und war froh als es endlich Diskettenlaufwerke für den Brotkasten gab. Zumindest dieses Detail werde ich NIE vermissen. Aber sonst war mein C64 auch bis zur Unkenntlichkeit umgebaut mit Zig Schaltern, Tastern und LEDs die sogar auch alle eine Funktion hatten. Selbes Spiel dann später beim Amiga 500. Der hatte dann ein eigenes Gehäuse und abgesetzte Tastatur und später sogar eine Festplatte mit riiiesigen 100MB die ich damals einfach nicht voll bekam. *g*

    Sourcecodes abtippen… mann war das ne Qual. Die normalen Sources gingen ja noch, sofern man die Sprache kannte. Aber der Bringer waren dann die Hexcodes-Sources der fertig compilierten Programme. Wehe man hat sich vertippt! Genial war dann als irgendeine Zeitschrift damit anfing Prüfsummen in den Hexcodes einzubauen. Da gab es dann, wenn ich das noch richtig weiss, nach jeder "Eingabezeile" sofort einen Check ob die stimmt. Das war eine immense Hilfe.

    Naja, ich glaube für diesen Retrotripp muss man schon ein gewisses Alter haben. Die Youngster können hier eh nicht mehr mitreden geschweige denn uns verstehen. 😀

  4. LouZipher 6. Dezember 2011 um 15:48 Uhr

    Ich hab den C64 nie gemocht … die kryptischen Befehlszeichen waren mir … seltsam; mein PC-Leben begann mit einem Atari ST.
    Und danach kam ein 386er … und DOS und all die Tricksereien. Spiele funktionierten öfter als heute, man musste eben mehr Handarbeit machen.
    Heute kann man fumm eln wie man will, wenn der Wurm drin ist, happy times ….

  5. terror_tubbie 6. Dezember 2011 um 16:44 Uhr

    Ach naja, ich brauch den alten Krempel auch nicht mehr im Bereich PC, da wachse ich lieber mit der Moderne mit. Meine Zeit fing erst mit einen P75 an, vorher hatte ich für PC´s kein Intresse, da war ich lieber draußen in der Natur oder anderweilig beschäftigt, was heute beides dank der Technik bei den meisten viel zu kurz kommt (jawohl, auch bei mir).

    Tubbs

  6. Frau_DAU 6. Dezember 2011 um 19:24 Uhr

    *träum*
    ja das waren noch Zeiten.
    Ich bin noch stolze Besitzerin eines
    Classic Games "Pacman"
    Dieses Spiel passt komplett auf eine Diskette.
    Ich denke der ein oder andere kennt noch dieses Speichermedium.

    Ist schon lustig mal so zurück zu denken.

    LG
    Dauchen

  7. terror_tubbie 6. Dezember 2011 um 19:26 Uhr

    Denken ja, aber wiederhaben nein

  8. itzbitz 6. Dezember 2011 um 20:07 Uhr

    hi

    hab den Brotkasten noch im Keller stehen, glaub ich schenk den meinen Kits zu Weihnachten.

    MUHHAAAA das wird ein spaß

    cu

  9. Mark 6. Dezember 2011 um 21:33 Uhr

    Ich hoffe ich habe noch die Games Ugh Olympics und Elite. Dann würd ich den Brotkasten auch nochmal reaktivieren.

  10. Klinge 6. Dezember 2011 um 22:05 Uhr

    Die Fußball Manager Pro runden auf dem C64 waren einfach der Hammer! Egal wie oft es abkackte, es war immerwieder lustig.

  11. derkaktus11 6. Dezember 2011 um 23:36 Uhr

    hatte ich nie… reizt mich auch irgentwie nicht 😀

  12. Luke_Filewalker 7. Dezember 2011 um 14:11 Uhr

    @tubbs
    Naja, nur weil man über die "guten alten Zeiten" sinniert, heisst das ja noch nicht das man die wiederhaben will. Ich jedenfalls würde meine moderne Entwicklungsumgebung unter Windows auf keinen Fall gegen einen C64 oder Amiga tauschen wollen. Auf meinem Quad lässt es sich prima entwickeln und nebenbei kann ich meine Progs noch auf zig virtuellen Maschinen gleichzeitig testen. Diese Power tausche ich sicher nicht gegen ein völlig veraltetes System ein… nie und nimmer! 😉

  13. FrauHolle 7. Dezember 2011 um 15:45 Uhr

    *hachja* die guten alten Zeiten *gg*
    Vieles war besser, aber heut is doch auch ganz schön 😉

  14. Pad 7. Dezember 2011 um 16:17 Uhr

    Mein Sohn, der damit aufwuchs würde die alte Maschine bestimmt
    ganz andächtig in seinen Händen halten – *gg*

  15. Doc-Jay 7. Dezember 2011 um 20:18 Uhr

    Meine ersten Gehversuche hab ich auf einem Apple IIe in der Schule gemacht, und dann kam zu Weihnachten der C16 unter den Tannenbaum.
    Später hab ich zu einem C128D aufgerüstet. Diee beiden Commodores hab ich übrigens noch…

Hinterlassen Sie einen Kommentar