Du bist hier::--Mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner (Multiboot) Teil 2

Mehrere Betriebssysteme auf einem Rechner (Multiboot) Teil 2

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie auf einem Computer (Lap- oder Desktop PC) mehrere Betriebssysteme laufen und nutzen können. Welche Voraussetzungen dafür bestehen müssen und wie Sie einen solchen Schritt gut vorplanen.

Teil 2 – Festplatte angemessen aufteilen

In unserem Beispiel nutzen wir eine 500 GB Festplatte, die bereits in zwei Partitionen aufgeteilt ist. Auf der ersten Partition läuft unser Betriebssystem, auf der zweiten speichern wir Daten ab, die wir immer wieder benötigen. Nun möchten wir als zusätzliches Betriebssystem Linux installieren.

Von unserer 500 GB Festplatte werden uns im Windows Betriebssystem nur etwa 470GB angezeigt.
<br id="tinymce" class="mceContentBody " />Da wir bereits mit zwei Partitionen arbeiten, müssen wir unseren verfügbaren Speicherplatz also mindestens dritteln. Unter Windows 7 haben wir den Vorteil, dass wir die ersten Vorarbeiten ganz bequem über die Systemsteuerung durchführen können.

Wer ein älteres Betriebssystem wie Windows XP nutzt, der sollte sich vorher noch ein Programm installieren, welches diese Aufgaben übernehmen kann.

Hier laden Sie eine kostenfreie Demoversion von Partition Magic runter.

Die Schritte der Aufteilung wenden Sie unverändert auch mit dem externen Programm an.

Zurück zum Windows 7 (bereits ab Windows Vista gibt es diese vereinfachte Einstellungsmöglichkeit) machen wir uns also nun auf den Weg, die Partitonen entsprechend einzuteilen.

Starten Sie über Ihren Windows Start Button die Systemsteuerung.

06-Multiboot_Betriebssysteme_Windows.jpg?nocache=1308906036678

Falls Sie die Kategorieansicht nutzen, müssen Sie diese bitte noch in die Ansicht "kleine Symbole" ändern.

07-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906070158Jetzt sehen Sie die "kleine Symbole" Ansicht und klicken bitte auf "Verwaltung"

08-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906103764

Nun öffnet sich die Verwaltung. Hier können viele Einstellungen vorgenommen werden. Hier interessieren wir uns für die Computerverwaltung.

09-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906145315

Der nächste Punkt den Sie bitte anklicken ist "Datenträgerverwaltung" auf der linken unteren Seite.

10-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906195337

Nun öffnet sich die Oberfläche, in der wir die Aufteilung der Festplatte sehen können.

11-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906242128

Jetzt reicht es vollkommen aus, eine dieser Partitionen zu verkleinern. Dafür müssen Sie nichts löschen oder großartig vorher sichern. Sollten Sie allerdings eine Verkleinerung von der Partiton vornehmen, auf der das aktuelle und noch einzige Betriebssystem läuft, raten wir Ihnen, die wichtigen Daten vorab zu sichern.

Machen Sie jetzt bitte auf die Partition, die Sie verkleinern möchten einen Rechtsklick und wählen "Volumen verkleinern"

12-Multiboot_Betriebssysteme_Windows-470.jpg?nocache=1308906691907

Nun sehen wir in unserem Beispiel, dass Volumen E und F zusammen gehören und somit eine Partition darstellen. Also haben wir als Laufwerk E angegeben einen Speicherplatz von 210GB und nachdem wir auf "Volumen verkleinern" geklickt haben, rechnet Windows die maximale Größe aus, die für die zusätzliche Partition freigegeben werden kann.

Nun sehen wir, dass wir eine maximale Verkleinerung von 148 GB vornehmen können. Diese brauchen wir für eine zusätzliche Partition natürlich nicht. Es reicht hier für eine angenehme Nutzung vollkommen aus, etwa 60GB davon zu verwenden.

Geben Sie also den Wert ein, den Sie verkleinern möchten. In unserem Beispiel wählen wir 60000 MB aus und klicken dann auf verkleinern.
Windows wird umgehend damit beginnen die neue Partition zu estellen und danach sehen Sie die Partition als unpartitionierter Bereich.

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf diesen neuen freien Bereich und auf "Neues einfaches Volumen" Dann wählen Sie im nächsten Schritt aus, welches Format diese Partition haben soll. Hier entscheiden Sie sich für NTFS und anschließend wählen Sie noch die schnelle Formatierung aus. Und schon haben Sie eine neue Partition erstellt.

Hier finden Sie einen zusätzlichen und ausführlichen Beitrag zu diesem Thema. Dieser behandelt auch andere Beispiele, wie Sie eine Festplatte formatieren und aufteilen können.

Hier gelangen Sie zu Teil 3 – Auswahl und Installation der Betriebssysteme.

Von |2018-07-25T14:22:03+00:00Juni 30th, 2011|Kategorien: BS-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar