Du bist hier::--Microsoft Baseline Security Analyzer

Microsoft Baseline Security Analyzer

logo-microsoft-baseline-security-analyzer-200.png?nocache=1318278452814Wer seinen PC schon immer Mal auf Sicherheitslücken überprüfen wollte ist hier genau richtig. In diesem Artikel wird das Analyse Tool „MBSA“ von Microsoft vorgestellt. 

Einleitung

Viele Besitzer eines PCs sind trotz guter Vorkehrungen wie Virenscanner, aktuelle Sicherheitsupdates und Firewalls unsicher ob ihr System ausreichend geschützt ist. Derzeit hört man immer wieder von neuen Trojanern oder Viren und daher ist das Sicherheitsbedenken dieser Nutzer durchaus gerechtfertigt. Da besonders die Produkte von Microsoft häufiger als andere angegriffen werden, stellt Microsoft ein Analyse-Tool zur Verfügung, welches Sicherheitslücken aufspüren soll.

MBSA – Microsoft Baseline Security Analyzer

Der Microsoft Baseline Security Analyzer kann direkt von der Microsoft Homepage heruntergeladen werden. Das Programm ist keine zwei MB groß und setzt bei der Installation keine Fachkenntnisse voraus. Nach dem Start des Programmes gelangt man direkt in ein Auswahlfenster, indem man sich unteranderem zwischen zwei Auswahlpunkten entscheiden kann. Es kann entweder ein einzelner PC überprüft werden (Punkt 1) oder gleich mehrere auf einmal (Punkt 2). In dieser Anleitung wird sich auf die Überprüfung eines einzelnen PCs beschränkt (Punkt 1). Möchten Sie mehrere PCs über die Domäne oder einem IP-Adressbereich überprüfen, so sollten Sie vollen Zugriff auf die entfernten Rechner haben. 

01-microsoft-baseline-security-analyzer-uebersicht-470.png?nocache=1318278127468

Nach dem wir uns für die Überprüfung eines einzelnen PCs entschieden haben, gelangen wir in das nächste Fenster. Hier haben Sie drei wesentliche Bereiche, in denen Sie Einstellungen vornehmen können. Unter Punkt 1 können Sie entweder Ihren eigenen PC auswählen oder einen per IP-Adresse angeben. Wählen Sie einen PC per IP-Adresse an, so brauchen Sie auch bei diesem Rechner volle Zugriffsrechte. Unter Punkt 2 können Sie ein Format angeben, indem der abschließende Sicherheitsbericht gespeichert werden soll. Bei Punkt 3 können Sie alle Optionen wählen, die überprüft werden sollen. Nach einem „klick“ auf Punkt 4 startet die Analyse durch das Programm von Microsoft.

02-microsoft-baseline-security-analyzer-computer-ueberpruefen-470.png?nocache=1318278152708

Die Überprüfung kann einige Minuten in Anspruch nehmen und beginnt mit dem automatischen herunterladen der aktuellen Sicherheitsinformationen von Microsoft.

03-microsoft-baseline-security-analyzer-analyse-470.png?nocache=1318278189802

Der fertige Bericht wird Ihnen Anschließen gleich angezeigt. Unter Punkt 1 finden Sie Informationen zum geprüften System. Punkt 2 zeigt Ihnen alle relevanten Überprüfungsergebnisse der Sicherheitsupdates an, ob also Ihr System auf dem aktuellsten Sicherheitsupdatestand ist. Wurde ein Problem gefunden, so können Sie sich Vorschläge für die Behebung unter Punkt 3 anschauen.

04-microsoft-baseline-security-analyzer-ergebnis-1-470.png?nocache=1318278221907

Scrollen Sie den Bericht herunter, so gelangen Sie zu den Ergebnissen für Windows allgemein (Punkt 1). Beispielsweise wird Ihnen hier angezeigt wie viele Kennwörter von Benutzern nie ablaufen oder wie viele Administratoren es am Rechner gibt.

05-microsoft-baseline-security-analyzer-ergebnis-2-470.png?nocache=1318278254319

Sehr nützlich ist auch die Information über zusätzliche Systeminformationen, wie beispielsweise verdächtige Dienste

06-microsoft-baseline-security-analyzer-ergebnis-3-470.png?nocache=1318278287724

Fazit

Das Programm von Microsoft entdeckt natürlich keine tiefgehenden Systemlücken, dennoch ist es ein nützliches Tool um zu mindestens fehlerhafte Windowseinstellungen oder fehlende Systemupdates zu entdecken.

Von |2018-07-25T14:05:53+00:00Oktober 10th, 2011|Kategorien: Security/Viren|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar