Du bist hier::--Microsoft Office 2003 komplett und vollständig löschen – Teil 2 – Office 2003 mit dem Tool Fix IT löschen.

Microsoft Office 2003 komplett und vollständig löschen – Teil 2 – Office 2003 mit dem Tool Fix IT löschen.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Microsoft Office 2003 komplett und vollständig deinstallieren / entfernen können.
Es gibt verschiedene Wege, wie Sie Office 2003 deinstallieren können.

Hier finden Sie die Übersicht zu allen Versionen und Beiträgen von "Office richtig deinstallieren"

Teil 2 – Office 2003 mit dem Tool Fix IT löschen.

Microsoft Office ist ein sehr komplexes Programm mit vielen Inhalten. Dadurch werden auch viele Bereiche Ihres Betriebssystemes damit in Verbindung gebracht.

Microsoft Office nimmt nicht nur eine Installation im klassischen Sinne vor, sondern trägt sich auch automatisch in die Registry ein und verknüpft sich mit anderen installierten Programmen.

Beispielsweise lassen sich viele Schwierigkeiten mit Microsoft Office beheben indem Sie eine Deinstallation und eine anschließende Neuinstallation vornehmen. Dieser Schritt kann in einigen Fällen notwendig sein. Jedoch kommt es auch nicht selten vor, dass dieser Schritt keinen Erfolg bringt, weil die Deinstallation schon nicht vollständig erfolgt ist.

Ausgerechnet die Programmfragmente (Teile) die zu Ihren Schwierigkeiten führen, bleiben bei einer klassischen Deinstallation eher auf dem Computer abgespeichert.

Unter Start – Systemsteuerung – Programme und Funktionen können Sie Ihre Einträge zu Microsoft Office 2003kontrollieren.
Nach erfolgreicher Deinstallation sollten diese Einträge nicht mehr zu sehen sein.

02-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_kontrolle_systemsteuerung-470.png?nocache=1311524676285

So deinstallieren Sie Microsoft Office komplett und vollständig:

Der klassische Weg eine Software unter Windows (in unserem Beispiel Windows 7) zu deinstallieren, ist der Weg über die Systemsteuerung und Software bzw Programme und Funktionen.

Hier finden Sie einen Beitrag, wie Sie Office über die Programmfunktion von Windows löschen.

Es gibt es ein zusätzliches Tool, welches Sie aus dem Internet herunterladen und anschließend installieren können. Dieses Tool schafft es, alle Einträge und Unterordner wirklich zuverlässig zu entfernen.

Das Fix it Tool 50416 können Sie hier kostenlos herunterladen.

Nachdem Sie das Fix It Tool 50416 erfolgreich heruntergeladen haben, starten Sie dieses durch einen Doppelklick. Bitte entnehmen Sie die Installationsdatei aus dem Ordner, der in Ihrem Browser für alle Downloads vorgesehen ist.

Es öffnet sich nun als Erstes das Bestätigungsfenster der Installationsdatei. Bestätigen Sie dies bitte durch klicken auf "Ausführen"

03-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_start_programm_ausfuehren-470.png?nocache=1311525282382

 
Im nächsten Fenster werden Sie aufgefordert, die Lizenzbestimmungen zu lesen und zu bestätigen. Nachdem Sie die Lizenzbestimmungen gelesen haben, setzen Sie bitte wie im unteren Bild aufgezeigt zu 1 den Haken und klicken Sie dann bitte auf "Weiter"

04-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_lizenzabstimmung_bestaetigen-470.png?nocache=1311525340696

Hier  setzt das Installationstool FixIT einen Wiederherstellungspunkt fest. Dieser ist dafür gedacht, falls etwas bei der Deinstallation schief läuft oder Sie eine Nachinstallation planen. Dieser Schritt kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

05-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_wiederherstellungspunkt-470.png?nocache=1311525359535

Nachdem der Wiederherstellungspunkt vom Fix IT Tool festgelegt wurde, werden Sie zum nächsten Fenster weitergeleitet. In diesem werden Sie darauf aufmerksam gemacht, dass das Tool nun bereit für die Deinstallation ist. Klicken Sie also, sofern Sie sich sicher sind, auf "Weiter" Sie werden von Microsoft Windows noch zu einer Bestätigung aufgefordert.

06-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_bereit_loeschen-470.png?nocache=1311525375468

Das Deinstallationsprogramm greift nun auf die DOS-Oberfläche zu und beginnt, die Service Dateien und EInträge von Microsoft Office ausfindig zu machen. Hier werden nun Schritt 0 und 1 abgehandelt. Es kann einige Minuten in Anspruch nehmen, bis sich eine Veränderung zeigt.

07-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_suche_nach_dateien-470.png?nocache=1311525392628

Das Fenster wird sich nach einigen Minuten verändern und Sie werden zu Schritt zwei gelangen. Dieser Schritt durchsucht die Dateien um die Setup.exe von Microsoft Office in die Deinstallation einzubinden. erfahrungsgemäß dauert es etwa 3-5 Minuten, bis es in der Deinstallation weitergeht.

08-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_suche_nach_r-470.png?nocache=1311525421209

Nun wird das DOS-Fenster zu Schritt 4 übergehen und ein "CleanUp" vornehmen. Hier werden die Einträge der Registry durchsucht und alle relevanten Dateien zu Microsoft Office entfernt. Die Suche nach den Shortcuts dauert etwa 2 Minuten.

09-Office_2003_richtig_deinstallieren_per_fix_it_tool_clean_up_registry-470.png?nocache=1311525461450

Nachdem die Bereinigung der Registry beendet ist, wird sich das Fenster automatisch schließen. Unter Programme und Funktionen der Systemsteuerung können Sie die Deinstallation un kontrollieren. Der Eintrag zu Microsoft Office 2003 ist nun gelöscht.

Damit haben Sie nicht nur die eigentliche Software entfernt, sondern auch die Einträge, die in den meisten Fällen für fehlerhafte Programminhalte verantwortlich sind.

Hier gehts weiter zur Übersicht:

Dossier: Microsoft Office 2003/2007/2010 richtig löschen

Von |2018-07-25T14:18:35+00:00Juli 26th, 2011|Kategorien: Textverarbeitung|2 Kommentare

Über den Autor:

2 Comments

  1. egal0815 21. November 2011 um 18:52 Uhr

    falscher link zum fixit utility
    gehört zu office 2010

    http://support.microsoft.com/kb/2639197/de ist für office 2003

  2. halfstone 21. November 2011 um 19:45 Uhr

    Hey, Danke für den Hinweis,

    ich habe es korrigiert.

    Sehr aufmerksam und viele Grüße

    Fabian

Hinterlassen Sie einen Kommentar