Du bist hier::--Microsoft Outlook 2010 – Abwesenheitsnotiz einrichten

Microsoft Outlook 2010 – Abwesenheitsnotiz einrichten

Hier zeigen wir, wie Sie mit Microsoft Outlook 2010 eine Abwesenheitsnotiz hinterlegen können.

Diese Funktion gibt es, seit es Outlook gibt und bietet den Vorteil, dem Versender einer Email Aufschluss über seine Abwesenheit zu geben.

Viele User von Microsoft Outlook 2010 fragen sich seit der Erscheinung; Wo ist sie hin, die wirklich einfach einzustellende und angenehme Funktion des Abwesenheitsagenten?

Mit dem Luxus der drei Klicks ist es zumindest für Nicht-Exchange-User jetzt vorbei und wir haben einige Schritte mehr zu tun, als wir es vielleicht noch von den Vorgängerversionen gewohnt sind.

Aber auch das ist machbar und wir zeigen hier, wie es geht!

1. Starten Sie Ihr Outlook-Programm
2. Öffnen Sie eine neue E-Mail.

Den Betreff füllen wir mit "Abwesenheitsmeldung"
Dann schreiben wir, wie im Beispiel aufgezeigt, unseren Text, um die Versender einer E-Mail zu informieren.
Bitte keinen Empfänger eintragen.

Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken
01-Outlook-470.jpg?nocache=1305218049547

Jetzt speichern wir diese Email ab.

02-Outlook-470.jpg?nocache=1305218062937

Es gibt ein Format, mit dem man Outlook Emails in eine Outlook-Vorlage bringen kann. *.oft ist das hier wählbare Format.

03-Outlook-470.jpg?nocache=1305218077129

Der Speicherort wird von Outlook selbst ausgewählt.
Die Email wird im Ordner Templates gespeichert.
Danach können Sie die Email einfach schließen.

04-Outlook-470.jpg?nocache=1305218093441

Nun folgt Schritt 2.

Wir erstellen eine neue Regel.

1. Zeigen Sie Ihren Posteingang an (Nur dann ist der Regel-Assistent sichtbar)
2. Klicken Sie auf "Regeln" und auf "Regeln und Benachrichtigungen verwalten"
(Oder über Extras – Regeln und Benachrichtigungen)

02-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305270603160

03-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305270627039

Nun öffnet sich der Regel-Assistent
Klicken Sie auf "Regel auf von mir empfangene Nachrichten anwenden"
Anschließend auf "Weiter"

04-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305270653591

Im nächsten Fenster des Regel-Assistenten machen Sie bitte einen Haken bei "die nur an mich gesendet wurden" Damit ist sichergestellt, dass Sie beispielsweise nicht auf Email-Verteiler antworten.
Dann klicken Sie bitte wieder auf "Weiter"

05-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305270682182

Auch hier wieder ein neues Fenster.
Diesmal setzen Sie den Haken bitte bei "diese mit einer bestimmten Vorlage beantworten"
Im unteren Fenster unter "Schritt 2" klicken Sie dann bitte auf das blau hinterlegte "einer bestimmten Vorlage" 

06-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305270710421

Es öffnet sich das Fenster, in dem Sie dann die vorab gespeicherte Email als Vorlage einfügen können. Dazu wählen Sie bitte "Vorlage im Dateisystem". Den Ordner navigiert Outlook selbst.

07-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305271382190

Dann erscheint die von Ihnen vorab erstellte Email.
Diese klicken Sie an und anschließend auf "Öffnen"

08-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305271404606

Dann werden Sie unter Schritt 2 informiert, dass die Email-Vorlage angenommen wurde und nun Verwendung findet.
Auch hier klicken Sie dann bitte wieder auf "Weiter"

09-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305271427229

Nun kommen wir zum letzten Fenster.
Der Regel-Assistent zeigt nochmals an, was gemacht werden soll. Hier können Sie dann noch auswählen, ob die bisher empfangenen Emails auch diese Abwesenheitsnotiz erhalten sollen, oder es ab jetzt erst losgehen soll.

Unter "Schritt 3" sehen sie ebenfalls noch eine kleine Zusammenfassung.
Klicken Sie bitte nun auf "Fertig stellen" und Sie haben Ihre Abwesenheitsnotiz erfolgreich eingerichtet.

10-Abwesenheit_Outlook-470.jpg?nocache=1305271452484

Sicher ist das neue Outlook eher auf Firmenkunden mit Exchange-Anbindung ausgelegt und die Zielgruppe scheint sich ein wenig verändert zu haben. Wie Sie sehen, ist es dennoch möglich, die früheren Schritte erfolgreich anzuwenden.

Von |2018-07-25T14:28:13+00:00Mai 13th, 2011|Kategorien: E-Mail/Outlook|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. hieronymous 30. Mai 2012 um 22:09 Uhr

    Ich wünsche den Entwicklern dieses User-Nightmares einen Sack Flöhe an den Anus und zwei gebrochene Arme. Wahlweise eine Autopanne im Winter 300km vor Novosibirsk und Windstärke 10.

    Wenn man das auf die Automotive-Branche übersetzte, würden Neukäufer eines Wagens zunächst per Geo-Catching den Schlüssel suchen müssen, dann im Wagen die (irgendwo versteckte) Zündung suchen, schließlich das Lenkrad einmal links, vierzehnmal rechts, wieder viermal llinks, dann noch einmal rechts drehen, um dann die italienische National*Z*e des Jahres 1897 zu trällern (bitte nur Tenorstimmen!) und endlich das Benzin aus einem Brunnenschacht per Mund-Ansauger mit dem Durchmesser des Rüssels einer Anophelesmücke in den Tank zu ziehen. Allerdings nur bei Vollmond in den Karpaten, genau 13,76 km süd-südöstlich des Schlosses von Vlad Tepes.

    Unfassbar.

    Salemaleikum.

Hinterlassen Sie einen Kommentar