Du bist hier::--Mit diesen Tipps sparen Sie Strom

Mit diesen Tipps sparen Sie Strom

750px-Energy_Star_logo.svg-80.png?nocache=1320845805347Der Begriff Green-IT ist mittlerweile bei jedem Computernutzer angekommen. Da es der Umwelt so schlecht wie noch nie geht, nennt Ihnen das Supportnet-Team Tipps, mit denen Sie der Umwelt etwas Gutes tun können und Strom sparen.

Einleitung

Möchte man seinen grünen Daumen auch im Computeralltag beweisen, so muss man sich meist auf die Hersteller von Computer-Hardware (Green-IT) verlassen. Möchten Sie den Stromfressern selber den Kampf ansagen und im Sinne der Green-IT handeln, so können Sie die folgenden Stromspartipps für Ihre Green-IT als Leitfaden nutzen.

Tipp 1 Strom kappen

In den wohl meisten Haushalten saugen Stromfresser permanent Energie aus den Leitungen, ob Sie gebraucht werden oder nicht, was natürlich nicht im Sinne der Green-IT ist. Meist hängt der heimische Computer an einer Steckdosenleiste die rund um die Uhr an ist. Teilweise haben Sie Leisten eine Statuslampe die auch Strom zieht, auch wenn es vermutlich nicht viel ist. Auf das ganze Jahr gerechnet summiert sich solch eine kleine Lampe aber trotzdem. Auch wenn die Rechner ausgeschaltet sind, bekommen Sie über eine solche Steckdosenleiste noch Strom. So zieht beispielsweise das Mainboard und die Netzwerkkarte noch Strom, um bei einen eventuellem Wake on LAN bereit zu sein. Schalten Sie eine[imgr=green_it_enter_gruen_XS-470.jpg]green_it_enter_gruen_XS-200.jpg?nocache=1320845891521[/imgr] solche Steckdosenleiste also aus, sparen Sie mehr Strom als Sie vermutlich denken. Ist die Leiste verbaut, so können Sie auch zwischen Leiste und Steckdose einen Funkschalter dazwischen klemmen. Hängen noch andere Geräte, wie beispielsweise Drucker, Scanner, Lautsprecher an der selben Steckdosenleiste, so werden saugen auch diese keinen Strom mehr im Standby-Modus.

Tipp 2 Rechner ausschalten

Der Computer muss nicht immer laufen, selbst dann nicht wenn Sie ihn kurzfristig nicht brauchen. Legen Sie eine kleine Pause ein, so können Sie den Standby-Modus nutzen um Strom zu sparen. Brauchen Sie den Rechner für längere Zeit nicht mehr, so schalten Sie diesen aus oder versetzen Sie ihn in den Ruhezustand.

Tipp 3 USB-Geräte abziehen

kind_Internet_XS-200.jpg?nocache=1320845918809Man mag es kaum glauben, aber auch Green-IT USB-Geräte ziehen sich Strom über den Rechner. Hängt Ihr Smartphone noch am Rechner, weil Sie es vor einer Stunde synchronisiert haben, so ziehen Sie es ab. Auch USB-Sticks ziehen sich Strom vom Rechner, solange Sie angeschlossen sind. Zwar ist dies erst mal minimal aber auch hier summiert sich der Verbrauch innerhalb eines Jahres.

Tipp 4 Green-IT Hardware

Achten Sie auch schon beim Kauf der Hardware auf den Stromverbrauch und deren Green-IT kompatibilität. Genauso wie es Kühlschränke gibt, die weniger Strom verbrauchen, so gibt es auch Prozessoren und Grafikkarten die weniger Strom brauchen. Machen Sie sich also vorher einen Plan, was Sie im Rechner wirklich brauchen und bestimmten Sie anhand dessen auch die Wattstärke des Netzteils.

Tipp 5 Stromsparen per BIOS

In den meisten BIOS-Einstellungen können Sie auch Veränderungen machen, die einen geringeren Stromverbrauch zu Folge haben und somit auch Green-IT sind. So können Sie beispielsweise darauf achten, dass die Leistung Ihres Prozessors auf „Auto“ steht und nicht auf „Performance“. Steht diese Option auf Auto, so regelt sich der Prozessor automatisch runter, wenn er beispielsweise im Office Betrieb läuft und nur wenig Performance benötigt wird.

Tipp 6 Energieverwaltung

Auch in der Windows Energieverwaltung können Sie Stromspar Optionen einstellen. So können Sie beispielsweise einstellen wann sich ein Monitor bei nichtgebraucht ausschalten soll. Oft steht dort ein Wert von 15 Minuten drin. Schalten Sie doch einfach diesen Wert auf 10 Minuten oder sogar 5 Minuten. Dieser Fall tritt sowieso nur auf, wenn Sie momentan nicht am Rechner arbeiten.

Tipp 7 Strommesser

Mit Strommessern können Sie zwar nicht direkt Strom sparen, aber Sie können besonders stromfressende Produkte identifizieren und eventuell früher gegen Green-IT Produkte austauschen als geplant. Solche Strommesser kosten um die 20 Euro und in Ihrem Fall müssen es auch keine professionellen Strommesser sein.

Fazit

Wenn es um die Einsparung von Energie geht, schieben wir in den meisten Fällen den schwarzen Peter von uns weg. Oft denkt [imgr=wolken_himmel_XS-470.jpg]wolken_himmel_XS-200.jpg?nocache=1320845939649[/imgr]man, dass man selbst für keine Klimakatastrophe verantwortlich ist, da man ja viel zu klein ist. Man sollte aber mit gutem Beispiel vorangehen und wenn sich jeder daran hält, könnte man sehr viel mit Green-IT erreichen. Das Supportnet-Team achtet schon länger beim Kauf neuer Geräte auf deren Energieeffizienz, ganz im Sinne der Gree-IT.

Von |2018-07-25T14:03:30+00:00November 9th, 2011|Kategorien: PC-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar