Du bist hier::--Netzneutralität – Der Supportnet-Adventskalenderwunsch zum 8. Dezember

Netzneutralität – Der Supportnet-Adventskalenderwunsch zum 8. Dezember

Wenn ich mir was wünschen dürfte,
käme ich in Verlegenheit,
was ich mir denn wünschen sollte,
eine gute oder schlechte Zeit.
Wenn ich mir was wünschen dürfte,
möcht' ich etwas glücklich sein,
denn wenn ich gar zu glücklich wäre,
hätte ich Heimweh nach dem Traurigsein.

(Text: Friedrich Hollaender)

No YouTube Video ID Set

[imgr=01-Netzneutralitaet-Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum_8-Dezember-Logo.jpg]01-Netzneutralitaet-Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum_8-Dezember-Logo-200.jpg?nocache=1323255222083[/imgr]Also, wenn ich mir was wünschen dürfte, würde ich mir wünschen, dass das Internet ein neutraler Raum bleibt. Netzneutralität finde ich persönlich achtens- und erhaltenswert. Da soll dann kein Provider kommen, der sich in seinen Einnahmen ‚verrechnet‘ zu haben scheint und deswegen durch die ‚Hintertür‘ datenlastige Internet-Inhalte besonders berechnen will. Geschaffen würde dadurch ein ‚Zwei-Klassen-Internet‘, gespalten in die, die dafür zahlen (können) und die, die dafür nicht zahlen (können).

Netzsperren sind meines Erachtens ebenso eine staatliche Zensur, deren Auswirkungen kaum zu kontrollieren sein würden, wie es Bücherverbrennen gewesen ist. Richtig finde ich dennoch, dass man der Verbreitung von Kinder*Z*grafie Einhalt gebieten muss. Die Entscheidung des Bundestags ‚Löschen statt Sperren‘ scheint der richtige Ansatz zu sein.

[imgr=Netzneutralitaet-Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-pego.png]Netzneutralitaet-Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-pego-200.png?nocache=1323254497551[/imgr]Teilweise wurde daher mein Wünschen schon ‚erhört‘. Zum anderen, auf der materiellen Seite, würde ich mir noch eine Hardware mit dem ‚Apfellogo‘ wünschen wollen: einen iMac. Als Besitzer eines iPhone 4 und eines iPad 2 bin ich auf der mobilen Seite ‚gut ausgestattet’ und brauche nicht wirklich ein Laptop auf dem Schreibtisch. Da steht noch eins, das mit inzwischen vier Jahren auf dem Buckel wohl eher schon zum alten Eisen gehört – und es wird nie von der Stelle bewegt. Daher wäre ein großer iMac genau das Richtige für mich.

Viele liebe Weihnachtsgrüße 

von
PeGo

Wie finden Sie diese Zukunftsvision? Wer kommentiert, kann bei unserem Adventskalender-Gewinnspiel Preise abräumen. Hier finden sich die Spielregeln.

Von |2018-07-25T14:00:03+00:00Dezember 8th, 2011|Kategorien: SN Intern|15 Kommentare

Über den Autor:

15 Comments

  1. gresti 8. Dezember 2011 um 17:59 Uhr

    wer also mitmachen will zum Thema Netzneutralität – hier mal ein
    Link: http://pro-netzneutralitaet.de/

  2. LouZipher 8. Dezember 2011 um 18:05 Uhr

    Ich finde – das ist die Krux der Bedeutung von Netzneutralität. Wo ist die Grenze – und tadaa, da haben wir es schon. Es dürfte rein theoretisch keine Grenze geben.
    "Die Entscheidung des Bundestags ‚Löschen statt Sperren‘ scheint der richtige Ansatz zu sein."
    Auch nicht; ob Sperren oder Löschen ist Jacke wie Hose – es ist ein Eingriff. Und die Neutralität ist futsch.
    Da wir (Deutschen) ja so großartig im Definieren und Auslegen sind, könnte man das aber auch so sehen: man bedient keine Gelüste mehr, die über reine Information mit Fakten hinausgehen. Nur dann wäre man auch sicher vor verbrecherischen Inhalten; was aber möglicherweise das Aus für Shops, Foren und andere Dinge bedeuten würde.

    Netztneutralität ist der Natur der Dinge nach eine absolute Utopie. Man KANN NICHT neutral bleiben, irgendwo eckt man immer an.

  3. terror_tubbie 8. Dezember 2011 um 18:16 Uhr

    Netztneutralität wird eh ein Wunschdenken bleiben.

  4. Pad 8. Dezember 2011 um 20:57 Uhr

    Ein Mittelmaß zu finden, würde vielleicht eher Sinn machen

  5. terror_tubbie 8. Dezember 2011 um 21:00 Uhr

    Das wäre ein guter Anfang, Pad

  6. age-pee 8. Dezember 2011 um 21:16 Uhr

    Aber das was der eine als Mittelmaß definiert kann dem anderen schon wieder zu viel oder zu wenig sein…

  7. gresti 8. Dezember 2011 um 21:35 Uhr

    klar doch Mittelmaß, da haben wieder beide Parteien was zum
    rumnörgeln gg

  8. terror_tubbie 8. Dezember 2011 um 21:52 Uhr

    Nörgeln wir immer jemannt, gresti

  9. Evomod 8. Dezember 2011 um 21:55 Uhr

    iMag das ^^
    Es wird kommen was kommen muss 😉
    2012 geht doch sowieso die Welt unter
    (also los, rock was geht :D)

  10. terror_tubbie 8. Dezember 2011 um 22:06 Uhr

    2012 geht doch sowieso die Welt unter

    Nöö, habe den Stecker gezogen, bleibt also alles so wie es ist

  11. halfstone 8. Dezember 2011 um 22:34 Uhr

    Hi,

    bei Netzneutralität gibts doch kein Mittelmaß, das ist wie beim Betrügen, entweder hat man betrogen oder nicht, aber halbbetrogen gibt es nicht.

    Entweder das Netz bleibt neutral (was es unbedingt bleiben sollte) oder nicht.

    Gruß Fabian

  12. derkaktus11 8. Dezember 2011 um 22:45 Uhr

    Na dann wünsche ich mir mal Weltfrieden 😉

  13. terror_tubbie 8. Dezember 2011 um 22:46 Uhr

    Deshalb bin ich immer noch der Meinung, es muss ein gesundes Mittelmass gefunden werden. Ganz neutral wird nicht gehen, ganz gesperrt auch nicht.

    Nur frage ich mich, wer ist da gefragt? Wir, oder der Staat, oder die Forum selber? So richtig ist doch noch keiner zuständig, wies mir schaut. Aber das scheint das grundlegenden Problem zu sein

    nächtle Tubbs

  14. Klinge 8. Dezember 2011 um 23:08 Uhr

    @ derkaktus , der Weltfrieden wäre gut… aber wir sollten erstmal klein anfangen.

    Mit der Armut in Deutschland bspw…..

  15. Blitzhilfe 17. Dezember 2011 um 22:14 Uhr

    Weltfrieden gibt es erst einen Tag nach der Menschheit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar