Du bist hier::--Netzwerkstandorte unter Windows 7

Netzwerkstandorte unter Windows 7

[imgr=Netzwerkstandort.png]Netzwerkstandort-200.png[/imgr]In diesem Tipp wird beschrieben wozu die Netzwerkstandorte unter Windows 7 dienen. Alle Kategorien werden vorgestellt und anschließend werden die Unterschiede in einer Tabelle übersichtlich dargestellt.

Die Netzwerkstandorte unter Windows 7 dienen zur schnellen und einfachen Konfiguration der Sicherheitseinstellungen für ein Netzwerk. Wenn Sie sich mit einem neuen Netzwerk verbinden, werden Sie aufgefordert sich für einen Netzwerkstandort zu entscheiden. Je nach getroffener Auswahl, konfiguriert Windows automatisch die Einstellungen (darunter Freigabe-, Sicherheit- und Firewalleinstellungen).

Wie Sie sich den Netzwerkstandort anzeigen lassen und ändern erfahren Sie hier im Supportnet Tipp: Anzeigen und Ändern des Netzwerkstandortes unter Windows 7

Folgende vier Netzwerkstandorte stehen zur Verfügung.

Heimnetzwerk

Dies ist die richtige Wahl für ein privates Netzwerk, beispielsweise zu Hause. Sie kennen die Personen und Geräte die am Netzwerk teilnehmen und halten diese für Vertrauenswürdig. Bei dieser Konfiguration ist die Netzwerkerkennung aktiviert. Dies bedeutet das Sie andere Computer im Netzwerk sehen können und auch gesehen werden. Zusätzlich ist die Datei und Druckerfreigabe aktiviert. Damit können freigegebene Ressourcen wie Dateien und Drucker im Netzwerk von anderen Teilnehmern genutzt werden. Das Heimnetzwerk bietet mit der Heimnetzgruppe eine zusätzliche Funktion. Sie ermöglicht eine einfache Freigabe von Dateien und Druckern. Die Teilnehmer der Gruppe müssen lediglich ein Passwort eingeben um der Gruppe beizutreten.

Arbeitsplatznetzwerk

Diese Kategorie ist für kleine Firmennetzwerke gedacht. Der einzige Unterschied zum Heimnetzwerk ist, dass kein Heimnetzgruppe erstellt oder beigetreten werden kann.

Öffentliches Netzwerk

Das öffentliche Netzwerk sollten Sie immer an öffentlichen Zugangspunkten (wie Flughäfen, Einkaufcentren oder Cafés) verwenden. Diese Kategorie bietet die höchste Sicherheitseinstellung. Die Netzwerkerkennung, Dateifreigabe sowie die Heimnetzgruppe ist deaktiviert. Die Firewall blockiert alle dazugehörigen Datenpakete. Ihr Computer ist somit für andere nicht sichtbar. Wenn Sie sich, ohne Router, direkt mit dem Internet verbinden sollten Sie auch diese Einstellung wählen.

Domäne

Dieser Netzwerkstandort wird für Arbeitsplätze in mittleren und großen Unternehmen verwendet und ist nicht direkt Auswählbar. Die Verwaltung findet durch den Domänen-Administrator des jeweiligen Domänennetzwerkes statt. Die Möglichkeit Windows 7 einer Domäne hinzufügen besteht erst ab der Professional Version.

Netzwerkstandorte-470.png

Falls Sie sich unsicher sind welchen Netzwerkstandort Sie wählen sollen, wählen Sie das Öffentliche Netzwerk.

zurück zur Übersicht:
Alles über Netzwerke, ausführlich erklärt mit Schritt für Schritt Anleitungen

Von |2018-07-25T14:33:14+00:00März 3rd, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar