Du bist hier::--Preiswert iphone aus den USA importieren, mach das Sinn?

Preiswert iphone aus den USA importieren, mach das Sinn?

iphone/iphone_80.gifDurch den aktuellen Dollarkurs zusammen mit der Verkaufspolitik der amerikanischen iphones erscheint es vielen als sehr attraktiv sich ein iphone aus USA mitzubringen oder sich von Freunden mitbringen zu lassen.

Ein aktuelles 8GB iphone kostet dort 399 Dollar was momentan ca. 280 Euro entspricht. In USA muss man nicht wie in Deutschland bei t-mobile gleich einen Vertrag unterschreiben sondern bekommt das Telefon mit einer AT&T Karte für 399 Dollar verkauft. Ob man jetzt einen Vertrag mit AT&T eingeht oder nicht bleibt offen. Da die iphones einen SimLock haben kann man sie nur mit der mitgekauften Simkarte zum Telefonieren benutzen.

Dieser SimLock lässt sich aber schon länger für die älteren Versionen umgehen, und aktuell auch für die ganz neuen Versionen (bis 1.1.3) per kostenloser Software abschalten.

Es entsteht also ein ständiger Kampf zwischen Apple und der sehr aktiven Hackerguppe, die nach jedem Firmwareupdate, dass man über iTunes auf sein iphone laden kann einen neuen „Hack“ finden muss um den aktuellen SimLock zu umgehen.

Wenn man sich ein iphone zulegt muss man sich im klaren sein, dass es drei Sperren gibt.

    [*]Zum einen die Aktivierung beim Telefonprovider (wie die Aktivierung von Windows), in Deutschland ist das T-Mobile und in den USA AT&T.
    [*]Dann die Sperre, die verhindert, dass man selber zusätzliche Software auf dem iphone installieren kann (diese Sperre soll von Apple im Februar oder März 2008 selber beseitigt werden).
    [*]Und als letztes den SimLock, der das iphone nur mit der Simkarte funktionieren lässt, die im Vertrag mit dem Handyprovider ausgegeben wurde.

In Anbetracht des sehr günstigen Preisen beim Kauf in den USA können viele der Verlockung nicht widerstehen, sich eines aus Amerika zu besorgen. Das sieht man auch bei den Angeboten über ebay, dort werden viele iphones ohne Vertrag aus solchen Quellen für Preise zwischen 500 und 600 Euro angeboten.

Ein iphone mit einem deutschen T-Mobile Vertrag kostet 399 Euro plus die Vertragsgebühren von mindestens 24 Monate mal 49.- Euro also zusammen mindestens 1575.- Euro.

Wer das iphone kennt, weiß dass es gerne und viel online geht. Dienste wie Google Maps oder YouTube brauchen eine Onlineverbindung. Die ist bei dem T-Mobile Tarif schon dabei und wird als Quasiflatrate angeboten. Je nach Tarif wird dabei der Onlinezugang nach 200 MB (Complete M), 1 GB (Complete L) oder 5 GB (Complete XL) auf 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt.

Der Onlinehunger des iphones, ich muss sagen es macht wirklich Spaß wenn man damit voller Genuss online gehen kann, macht solche Tarife nötig und wer kein EDGE (schneller Datendienst) benutzen kann wird auch keine Freude am iphone haben.

EDGE wird in Deutschland aber nur von T-Mobile und Vodafone angeboten, wer also hofft ein iphone über EDGE mit e-plus oder einem seiner Resaler wie zum Beispiel Symio benutzen zu können wird enttäuscht.
E-Plus will sein EDGE Netz aber noch ausbauen.

Fazit:

Wer eines der besten Handys der Welt günstig aus den USA benutzen will, sollte sich viel Zeit fürs Entsperren mitbringen, den Umgang mit Computern und dem Internet gewohnt sein und eine Simkarte von T-Mobile oder Vodafone besitzen.

Zum surfen ist das iphone meiner Meinung nach das beste Handy überhaupt.

Von |2018-07-25T14:43:58+00:00Februar 8th, 2008|Kategorien: Telekommunikation|1 Kommentar

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar