Du bist hier::--RAS (Remote Access Service) Installation

RAS (Remote Access Service) Installation

Was muss ich bei RAS Installation unter Windows NT beachten. Wollen Sie eine Verbindung über einen ISDN-Adapter aufbauen, muß dieser vor der RAS-Installation als Netzwerkkarte installiert werden. Dafür benötigen Sie eine Treiber-Diskette vom Hersteller der ISDN-Karte. („Systemsteuerung“ -> „Netzwerk“ -> „Netzwerkkarte“ -> „Hinzufügen“ -> „Diskette“)
Beim analogen Modem haben Sie die Möglichkeit, es während der RAS-Installation einzubinden. Sollte Ihr Modem aber an eine „intelligente“ serielle Schnittstellenkarte mit mehreren Ports angeschlossen sein, müssen Sie die Karte (laut Herstellerangaben) wie bei ISDN zuerst installieren.

„Systemsteuerung“ -> „Netzwerk“ und dort das Register „Dienste“ auswählen.
„Hinzufügen“ -> „RAS-Dienst (Remote Access Service)“ auswählen.
NT installiert zuerst einige Treiber von der CD und danach erscheint die Dialogbox „RAS-Gerät“, in der alle installierten RAS-fähigen Geräte angezeigt werden. Sollten Sie Ihr Modem noch nicht installiert haben, können Sie nun über „Modem installieren“ weitere Modems hinzufügen.
Die meisten gängigen Modems können mit Hilfe der „Automatischen Erkennung“ installiert werden. Sollte Ihr Modem nicht erkannt werden, bleibt Ihnen noch die manuelle Konfiguration.
Nachdem Sie ein Modem gewählt haben, erscheint die Dialogbox „RAS-Setup“ mit folgenden Möglichkeiten:

Hinzufügen: Installation von weiteren Modems
Entfernen: Entfernt das Modem aus der Liste
Konfigurieren: Hier können Sie Anschlußverwendung einstellen:
– Nur ausgehende Anrufe
– Nur eingehende Anrufe
– Ein- und ausgehende Anrufe
(Für eine Internetanbindung ist „Nur ausgehende Anrufe“ ausreichend)

Duplizieren: Kopieren der Konfiguration auf einen freien Anschluß
Netzwerk: diese Box sieht je nach Einstellung bei „Konfiguration“ unterschiedlich aus:bei Auswahl von „Nur ausgehende Anrufe“ erscheint nur:
Protokolle:
– NetBEUI
– TCP/IP
– IPX/SPX-kompatibles Protokoll
(Für eine Internetanbindung benötigen Sie nur TCP/IP)
bei der Auswahl von „Ein- und ausgehende Anrufe“ erscheint zusätzlich noch:
– Server Einstellung:
Hier haben Sie die Möglichkeit nur bestimmte Protokolle zuzulassen.Außerdem sollten Sie bei nur MS-Netzwerken die Option „Nur-Microsoft-verschlüsselte Echtheitsbestätigung“ einstellen.

Klicken Sie auf -> „Weiter“. Jetzt wird NT die Installation abschließen und nach einem Neustart steht Ihnen der RAS-Dienst zur Verfügung.
Das werden Sie am Anmeldebildschirm sehen, weil es nun die Möglichkeit gibt, sich über RAS bei einem Server anzumelden (natürlich nur, wenn sie auch „Ausgehende Anrufe“ installiert haben).

Hinweis: Zur Konfiguration einer Internetanbindung lesen Sie weiter unter Konfiguration einer Internetanbindung über einen Provider

Von |2018-07-25T14:47:05+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows NT|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar