Du bist hier::--Rote Augen entfernen mit Paint.NET

Rote Augen entfernen mit Paint.NET

00-Gratis-Bildbearbeitungsprogramm-Paint.NET-Logo-40.pngHier erfahren Sie, wie man das gratis Bildbearbeitungsprogramm Paint.NET nutzt. In diesem Artikel wird kurz erklärt, wie Sie rote Augen entfernen. Jeder kennt sie und keiner will sie haben: die roten Augen auf den Blitzlichtfotografien. Mit Paint.NET können sie die störenden roten Augen entfernen es geht mit nur ein paar Klicks.

Zuerst öffnen Sie das Foto mit Paint.NET. Unser [imgr=01-Paint.NET-rote-Augen1-80.png]01-Paint.NET-rote-Augen1-80.png[/imgr]Beispiel hier ist ein Foto mit sehr leuchtend roten Augen.

Nun gehe02-Paint.NET-rote-Augen-Tools-Rahmen-200.pngn Sie im linken oberen Kästchen „Tools“ auf die rechteckige Rahmenauswahl.

[imgr=03-Paint.NET-rote-Augen-Tools-Rahmen-angewand1-200.png]03-Paint.NET-rote-Augen-Tools-Rahmen-angewand1-200.png[/imgr]Damit setzen Sie mit gedrückter Maus einen möglichst engen Rahmen um die roten Augen.

Nun gehen Sie auf Effekte (1) in der oberen Taskleiste, dort auf „Foto“ (2) und hier auf „Rote Augen-Effekt entfernen“.

04-Paint.NET-rote-Augen-Effekte-rote-Augen-entfernen-470.png

Dann öffnet sich ein Fenster mit zwei Reglern, die Sie verschieben können. Sie können zunächst das Fenster mit gedückter Maustaste verschieben, falls es das Bild verdeckt. Wenn nun blaue oder grüne Stellen um die Augen herum zu sehen sind, verschieben Sie den Regler „Toleranz“, bis diese verschwunden sind. Um die grüne oder blaue Färbung der Augen zu verstärken oder abzuschwächen, verschieben Sie den Regler „Sättigung“.

Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken
05-Paint.NET-rote-Augen-Toleranz-Regler-verschieben-470.png

In unserem Beispiel haben wir die Sättigung nicht geändert, den Toleranzregler etwas nach rechts geschoben. Das Ergebnis war dann zufriedenstellend.

06-Paint.NET-rote-Augen-entfernen-Ergebnis-1a.png

Von |2018-07-25T14:34:27+00:00November 4th, 2010|Kategorien: Bildbearbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar