Du bist hier::--Scannen in Word per Makro

Scannen in Word per Makro

[imgr=word2010-470.png]word2010-80.png?nocache=1315820732930[/imgr]Dieses Tutorial soll zeigen, wie man ganz einfach und relativ schnell ein Makro erstellt, mit dessen Hilfe man direkt in Word scannen kann.

Den ersten Punkt können sie getrost überspringen, wenn sie Makros bereits genutzt haben, oder anderweitig wissen, dass sie aktiviert sind.

Zu allererst sollten sie sicherstellen, dass das Office Makro Feature installiert ist: Dazu gehen sie unter Systemsteuerung erst mal zur Übersicht der installierten Programme (Programme und Funktionen unter Vista/Windows 7). Nun legen sie ihre Microsoft Office CD/DVD ein klicken in der Liste auf Microsoft Office mit der rechten Maustaste und anschließend auf ändern. Es öffnet sich nun ein Istallationsfenster.
In diesem wählen sie aus, dass sie zusätzliche Komponenten installieren wollen. In dem auftauchenden Fenster wählen sie zuerst "Gemeinsam genutzte Office Features" an. Darunter aktivieren sie  die beiden folgenden Punkte: "Digitales Zertifikat für VBA-Projekte" und "Visual Basic für Applikationen" aktivieren. Beim Übernehmen der Änderung werden nun die hinzugefügten Komponenten installiert.

6-Makros-nachtraeglich_installieren-470.gif?nocache=1315480291056

Scannen in Word per Makro

Wir fügen, insofern noch nicht geschehen, der Ribbon-Menüleiste den Reiter Entwicklertools hinzu:
Dazu klicken wir auf das Office Symbol oben links und in dem sich öffnenden Menü in der unteren rechten Ecke auf Word Optionen.

1-Hauptmenue-470.gif?nocache=1315480366872

Unter Häufig verwendet wählen wir den Punkt Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsmenü anzeigen.

2-Word-Menue-470.gif?nocache=1315480480168

Nun bestätigen wir und wählen den neu geschaffenen Reiter auch gleich mal an.

3-Entwickermenue-470.gif?nocache=1315480557969

Hier erscheint nun der Punkt Makro.

4-Makros-470.gif?nocache=1315480610656

Hier geben wir einen beliebigen Namen ein. In unserem Beispiel sei es "Scannen".
Dazu vieleicht noch eine kurze Beschreibung (optional). Anschließend wählen wir Erstellen an.

5-Makro-bezeichnen-470.gif?nocache=1315480641560

Kommt es jetzt zu der Fehlermeldung, dass Makros nicht installiert seien, gehen sie noch einmal
den ersten Schritt im Tutorial durch und stellen sicher, dass alle genannten Punkte erfüllt sind.

Wenn alles bis hier her geklappt hat, öffnet sich ein VisualBasic-Fenster in dem wir beliebige Makros schreiben können, die uns in Zukunft die Arbeit mit Word leichter machen. In unserem Fall fügen wir in den Script

On Error Resume Next

WordBasic.InsertImagerScan

ein. Und zwar muss der eingefügte Text vor "End Sub" und nach "Sub Scannen()" und den darauf folgendem Kommentar stehen. Der Kommentar wird mit einem ' eingeleitet. Wie es aussehen soll, sieht man am besten auf dem Bild.

7-Makro-erstellen-470.gif?nocache=1315480673384

Nun speichern wir unseren Makro und können direkt unter Ausführen unser Makro auch gleich ausprobieren. Wichtig ist hierbei nur, dass der betreffende Scanner angeschlossen und betriebsbereit ist.

8-Makro-ausfuehren-470.gif?nocache=1315480715152

Hier kann man schnell die Auflösung wählen und auf Einfügen klicken, oder klickt auf Einfügen anpassen und wählt seine Einstellungen im sich öffnenden Fenster samt Vorschau aus. Das Ergebnis des Scanvorgangs wird direkt in Word als Bild eingefügt.

Eigentlich sind wir auch schon am Ziel, aber wir wollen unser Makro ja so praktisch und schnell zugreifbar wie möglich haben. Also fügen wir dafür ein Symbol in der Symbolleiste für den Schnellzugriff ein. Dazu bearbeitet ihr diese unter weitere Befehle, wie im Bild gezeigt.

10-Menueleistebearbeiten-470.gif?nocache=1315480762232

Standardmäßig ist im neuen Fenster der Reiter Anpassen aktiviert und das ist auch gut so. Ansonsten wählt ihr diesen aus. Auf der rechten Seite gibt es ein Dropdown-Menü, indem ihr Makros statt Häufig verwendete Befehle auswählt.

9-Makro-auswaehlen-470.gif?nocache=1315480786216

Das erstellte Makro sollte den Titel Normal.New.Macros.Name bei uns
Normal.New.Macros.Scannen tragen. Für dieses klickt ihr auf Hinzufügen und könnt dann, wie im Bild gezeigt, noch unter Ändern den Namen und das zugewiesene Symbol verändern.

11-Makro-bearbeiten-470.gif?nocache=1315480812664

Ein Klick auf Ok bestätigt das ganze und fügt den Scannen-Befehl direkt in die Schnellzugriffsleiste ein.

Ein Klick auf das erzeugte Symbol in der Leiste führt unser Makro nun direkt aus!
Noch komfortabler kann man wohl kaum auf den Scanner zugreifen.

Von |2011-09-19T14:09:05+00:00September 19th, 2011|Kategorien: Textverarbeitung|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Zemmel 19. September 2011 um 14:47 Uhr

    Das ist ja prima!
    Funzt auch mit Word 2003 (gerade an 2 Rechnern mit 2 verschiedenen Scannern getestet)
    Echt guter Tipp!

    Danke

    Klaus

  2. Alter_Gast 20. Dezember 2017 um 14:31 Uhr

    Auch für Word 2010 hab ich das eben ausgegraben!

    funktioniert auch hier einwandfrei!

    Danke für diesen Tipp

    .

Hinterlassen Sie einen Kommentar