Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PC-Sonstiges

Was heisst bei Notebook Mobile Prozessor und was ist darunter zu verstehen ?





Frage

Hi Leute, was ich immer wissen wollte, und mich nie getraut hab zu Fragen (Lol), da ich mich mit Notebook nicht sonderlich aus kenne. Die Frage steht oben in der Thread Überschrift. Danke für jede Info ! Tschau Textman

Antwort 1 von Casa

@ Textman,
könnte es sein, das sich das ganze auf den Lappi bezieht, weil der ja nun eimal tragbar ist?? Und deshalb Notebook Mobile Prozessor??
m.f.G.
Casa :-))

Antwort 2 von Textman

Hi,

@Casa

könnte sein, könnte sein. *kopfkratz* Dachte eher in der Richtung das es selber mit dem Prozzi zu tun hat. Eben "mobile" leichteres Auswechseln oder der gleichen mehr ?

Tschau

Textman



Antwort 3 von Mellops

Die mobile CPUs unterstützen Stromspartechniken (Intel nennt das glaub ich Speedstep, AMD fällt mir grad nicht ein), nachzulesen ist es auf der Homepage des jeweiligen Herstellers.

MfG
Mellops

Antwort 4 von Textman

Hi,

@Mellops

Danke für den Tip.
Upss, da habe ich mich ja ganz schon verhauen mit meiner Annahme. *grins*

Tschau

Textman

Antwort 5 von Thomas

jein.
auch in notebooks gibt es die normalen desktop-cpu´s. aber auch die sogenannten mobile-cpu´s.
Hier mal ein Beispiel anhand von Pentium.
mobile-cpus haben einen geringeren Stromverbrauch.
z.B. der mobile p4 wird in einem bereich von etwa 50 mikrosekunden angehalten (egal was man gerade macht) um strom zu sparen.
der P4-mobile läuft mit max 30W, der desktop p4 bis zu 52W Abwärme.
siehst du. und genau deshalb sollte man lieber mobile cpu´s verwenden. Ist ne Sache von stromverbrauch. Desktop- cpu´s erzeugen mehr abwärme, was wiederrum einen stärkeren Lüfter erfordert, der wiederrum mehr strom verbraucht.
Ein weiterer Unterschied ist der Preis. Mobile-CPU sind viel teurer als Desktop-CPU´s. Daher verwenden viele Hersteller Desktop-CPU´s, denn nicht nur für uns sind die Mobile´s teuer, sondern auch für sie im Einkauf. Klar - produktion - händler - endkunde. Die Kosten werden an den Verbraucher weitergereicht.

Kannst es also so sehen:
Setzt du das Notebook überwiegend im Heimbereich ein, oder dort wo Netzbetrieb möglich ist, dann greif zum Desktop-CPU. Andernfalls zur mobile-cpu.








Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: