Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Hilfe: Lüfter so laut wie Motorsäge !





Frage

Ok, vielleicht nicht ganz so laut, aber fast. Früher ist das Problem mal spuradisch aufgetreten, aber in den letzten paar Tagen geht das Geräusch gar nicht mehr weg, wird nur manchmal etwas leiser. Ich habe meinen PC schon seit 2001. Ist ein Media-Markt PC. Als ich mir den gekauft habe, hatte ich noch gar keine Ahnung von PCs, was sich aber sehr stark geändert hat. Ich hab jetzt ein großes Wissen in Bereich OS, Programmierung, etc. aber an Hardware fehlts immer noch. Hatte den PC eigentlich nur offen, um Karten einzubauen, sonst aber nicht. Hab mir jetzt mal Toms Hardware Guide gekauft, um mein Wissen in Bereich Hardware zu erweitern. Jetzt aber zum eigentlichen Problem: Ich hatte den PC jetzt aufgeschraubt, und die total verstaubten Lüfter zu putzen, um evtl. das Geräusch wegzubekommen, aber wieder zugeschraubt und gesäubert, ist das Problem immer noch da. Ich weiss nicht mehr weiter. An was kann das denn liegen, dass das Ding so laut ist. Nehme mal an, dass es der Lüfter der CPU ist, da sonst auch nur noch ein Gehäuselüfter drin ist. Hoffe mir kann hier jemand helfen. MfG Sebastian

Antwort 1 von Zemmel

Hi !

CPU-Lüfter sind Verschleißteile.
In meinem Rechner (von 2001) werkelt auch schon der zweite.
Such mal nach dem Programm "Motherboarf-Monitor", damit kannst Du Lüfterdrehzahlen und Temperaturen im auge behalten - sicherheitshalber.
Ich würde mich aber schon mal nach einem neuen CPU-Lüfter umsehen.
Was den Einbau anbelangt, ist Vorsicht geboten.
Speziell bei AMD-Prozessoren, kann man durch unsachgemäßen Einbau mal eben die CPU zerstören.
Ich hab´s mir damals auch nicht zugetraut und es in einer Fachwerkstatt machen lassen.

Gruß

Klaus

Antwort 2 von TIPPgeber

du brauchst doch nur den Lüfter wechseln und nicht den Kühler. Das geht normalerweise recht problemlos.

TIPPgeber

Antwort 3 von MCC1

Hallo,
wenn du den Rechner offen laufen lässt, kannst du den entsprechenden Lüfter genau lokalisieren. Wahrscheinlich hat auch dein Netzteil einen Lüfter, eventuell auch die Grafikkarte (war bei mir der Störenfried nach zwei Jahren). Nicht alle Lüfter kann man ausbauen, beim der Grafikkarte habe ich es nicth geschafft, fand ich sehr ärgerlich. Im Zweifelsfall wie Zemmel schon sagt besser zum Fachhändler oder im Geist schon mal mit einem Komplettneuteil (Prozessor oder Grafikkarte)anfreunden und sich dann freuen wenn es doch klappt.
Gruss
Stefan

Antwort 4 von Sebastian04

Danke für die vielen Antworten.
Ich werde dann mal versuchen den entsprechenden Lüfter ausfindig zu machen und ihn durch einen neuen zu ersetzen. Übrigens sind es wirklich nur die 2 Lüfter. Heutzutage ist es zwar an der Tagesordnung, dass die Grafikkarte einen Lüfter hat, aber meine alte ATI Xpert 2000 Pro eben noch nicht.
Falls es der Lüfter von der CPU sein sollte, was ich stark annehme, dann muss ich doch nicht gleich die ganze CPU und Kühler austauschen. Denen fehlt ja nichts, es ist ja nur der Lüfter, der wie schon gepostet das Verschleisteil ist.
Wenn ich den Rechner offen laufen lasse, um den fehlerhaften Lüfter herauszufinden, kann ich dann während dem Betrieb zu Stromversorgung vom Lüfter ziehen, oder sollte man das besser nicht machen ?
Ich habe im Netz schon mal nach einem neuen Lüfter gesucht und wohl auch schon gefunden. Habe einen P3 mit 800 MHz, nicht übertaktet (soll anscheinend auch nicht so einfach zu übertakten sein). Reicht die Leistung des folgenden Lüfters dafür aus ?
http://www.modding.de/produktansicht.php?iArticleID=2912

MfG Sebastian

Antwort 5 von einfach

@Sebastian04

Sebastian, das kannste einfach kontrollieren indem du nen zahnstocher= (beispiel), oder irgendwas anderes nimmst, und damit vorsichtig im laufendem betrieb den lüfter vom prozessor anhälst (kurzzeitig!!!). das selbe machst du mit dem netzteillüfter.
dann weisst du welcher für den lärm verantwortlich ist.

mfg.


Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: