Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

dateien gewaltsam löschen





Frage

hab in letzter zeit einen "kleinen" fehler .. ich kann bestimmte dateien nicht löschen ( hierbei handelt es sich um video-dateien ) .. bekomme immer die fehlermeldung "<datei> kann nicht gelöscht werden : ein anderes prog. <blasülz> verwendet grad diese datei" .. kanns mir net vorstellen, welches prog es tun sollte. aufjedenfall will ich die weghaben . es ging wunderbar z.b. mti "wipe" (von Norton) - leider habe ich die Symantec proggs. nimmer. kann mir jemand ne andere lösung ssagen, oder n gutes freeware Wipe-progg empfehlen ? _Tuffy

Antwort 1 von Rangoo

Starte den Computer im abgesicherten Modus oder deaktiviere das auf die Datei zugreifende Programm. Damit kann man 99,9% aller Dateien löschen.

Antwort 2 von rollerolf

versuche es doch mal im abgesicherten modus

Antwort 3 von Tuffy

das mit abgesichteren modus ist etwas umständlich, da ich das problem öfter habe.
leider habe ich keine ahnung, welches prog. draudf zugreift ( hab schon fast alles im tasks beendet )...
ein Wipe prog. wäre aber sicherlich auch ganz nützlich ^^

_Tuffy

Antwort 4 von Zunar

Hier ein Trick der bei mir immer klappt !!

Mitunter erscheinen Meldungen, wie: "Datei kann nicht gelöscht werden, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird". Abhilfe schafft man wie folgt:

Man schließt zuerst alle Programme und Icons im Systray, öffnet das Eingabeaufforderungsfenster und lässt es offen.
Mit [STRG]+ [ALT]+ [ENTF] öffnet man zusätzlich den Taskmanager,
geht zur Registerkarte "Prozesse" und beendet den Prozess explorer.exe,
den Task-Manager aber offen lassen.

Nun wechselt man in die Eingabebox und versucht die Datei zu löschen, indem man sich per DOS-Befehl in das Verzeichnis, in dem sich die nicht löschbare Datei befindet, wählt - und zwar mit dem Befehl:

cd [festplatte]:\[ordner]

Ist man in dem gewünschten Verzeichnis angekommen, schreibt man

del "[dateiname]"

bei Ordnern (diese müssen dafür aber leer sein)

rd "[ordnername]"

Ergänzung:
Man kann auch im übergeordneten Ordner den Befehl:

rd "[ordnername]" /q /s
eingeben. Allerdings wird dann auch der gesamte Ordnerinhalt zusätzlich zum Ordner mitgelöscht. Dies also wirklich nur dann machen, wenn der Inhalt des Ordners nicht wichtig ist.

Nun geht man wieder zurück zum geöffneten Taskmanager, klickt auf die Registerkarte "Anwendungen", "Neuer Task" und schreibt "explorer.exe" wieder rein und schließt den Taskmanager.

Es geht doch nichts über das gute alte MS-DOS ;-)

Antwort 5 von tuffy

@zunar

ahh danke schön . wieso bin ich nicht selbst drauf gekommen ? [ZENS] ..

und danke für die ausführliche beschreibung auch wenn das stichwort "explorer beenden und per dos-eingabeaufforderung löschen" gereicht hätte =)

und hast recht ... nichts gehrt über das gute alte ms-dos (zumindest, wenn der pc sich weigert irgendwelche befehle auszuführen ^^ ) ..

grüße

_Tuffy

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: