Du bist hier::--Statt Mobilfunknetze im Ausland WLAN–Hotspots nutzen

Statt Mobilfunknetze im Ausland WLAN–Hotspots nutzen

Internet-Handy-Ausland-WLAN-Hotspots-200.jpgStatt der überteuerten Internet – Gebühren für das Handy kann man an vielen Orten im Ausland sehr gut WLAN – Anschlüsse in Hotels oder Hotspots in Cafés und Restaurants nutzen, um mit dem Handy oder Laptop ins Internet zu gehen. Somit vermeidet man die umständliche Recherche im Tarifdschungel der Optionen für das Internet per Handy im Ausland und kann sich keine Mogelpackung von seinem Mobilfunkgeschäft andrehen lassen, die sich durch ungewohnte Taktung oder ähnliche Tricks als teurer Spaß herausstellt. Hotspots sind im Ausland keine Seltenheit mehr.

Es gibt in den meisten touristisch erschlossenen modernen Ländern zahlreiche Hotspots an Flughäfen, Bahnhöfen, in Hotels, Appartements oder gastronomischen Betrieben. Ohne große Schwierigkeiten kann man dort auch im Ausland zu vernünftigen Preisen mit seinem Laptop oder WLAN-fähigen Handy im Internet surfen. In manchen Fällen ist die Nutzung von Hotspots sogar gratis. Zum Beispiel in den USA gibt es viele kostenlose Hotspots. Kunden von T-Mobil können viele Hotspots in Deutschland kostenlos nutzen, im Ausland bezahlen sie aber hierfür.

Die Nutzung von WLAN-Zugängen in Hotels oder Cafés wird, wenn sie nicht kostenlos ist, meist nach Zeit abgerechnet. In Hotels zahlt man meist pauschale Preise für 24 Stunden oder für eine Woche. Diese sind jedoch im Vergleich zu den Preisen der Mobilfunkanbieter sehr viel günstiger. In modernen Hotels, die auf Geschäftsreisende aus dem Ausland eingestellt sind, gibt es häufig auch einen WLAN-Anschluss direkt auf dem Zimmer. Hierfür sollte man dann einen WLAN-Acces-Point oder ein LAN-Kabel von zwei oder drei Metern Länge dabei haben, wenn man mit dem Laptop ins Internet gehen möchte.

Man zahlt normalerweise für Hotspots per Kreditkarte oder man erwirbt einen Voucher und gibt den Code dieses Gutscheins ein. Die Abrechnung  eines Zeitvolumens bezieht sich aber auch auf ein bestimmtes Gerät. Das heißt, wenn Sie ein Smartphone oder iPhone und Ihren Laptop nutzen wollen, müssen Sie für jedes Gerät eine eigene Rechnung bezahlen.

Wenn Sie über einen öffentlichen Hotspot mit dem Handy oder Laptop ins Internet gehen, sind allerdings Ihre Daten nicht gesichert. Wer also vermeiden möchte, dass jemand beispielsweise ein Passwort zum E-Mail-Konto mitschneiden kann, sollte diese nur über einen per SSL oder TLS verschlüsselten Zugang eingeben. Noch sicherer und angenehmer für den Nutzer sind VPN-verbindungen, über die man verschlüsselt ins eigene Netzwerk und von dort ins Internet gehen kann. Dies ist aber nicht bei jedem Router möglich.

Da nicht jedes Hotel einen WLAN – Anschluss oder Hotspot hat, muss man sich möglicherweise auf die Suche nach einem geeigneten Café oder Restaurant machen. Ein WLAN-fähiges Handy hat in einigen Fällen auch eine WLAN-Funktion, die bei der Suche nach dem nächsten Hotspot hilft. Das iPhone hat beispielsweise eine App, die die lokalen Daten gleich selbst liefert. Hat man kein Handy, das einem den nächsten Zugang zum Internet zeigt, hilft sicherlich auch mal ein netter Mensch vor Ort weiter.

Die Cafés und Restaurants, welche WLAN-Hotspots haben, weisen meist auch durch Schilder oder Aufkleber gleich schon im Eingangsbereich darauf hin. Einige Coffe-Shops bieten diesen Service kostenlos, andere recht günstig an. Da man sich ja die hohen Roaming-Gebühren für das Handy im Ausland spart, kann man sich nun auch gut einen Kaffee oder Latte Machiato beim Surfen im Internet gönnen.

Weitere Artikel zum Thema:

Internet Tarife beim Urlaub im Ausland

Optionstarife oder Flat-Rate für die Internet-Nutzung per Handy im …

Per Handy im Ausland ins Internet – mit Vertrag oder Prepaid-Karte:…

Mit dem Handy im Urlaub: Was Sie beachten müssen

Prepaid-SIM-Karte für das Handy im Ausland: Günstig für den mobil…

Statt Mobilfunknetze WLAN-Hotspots im Ausland nutzen

Im Ausland in Internet-Cafés: Die günstige Alternative zum Internet…

zurück zur Übersicht:

Das Große WLAN- Dossier
Alles über Netzwerke, ausführlich erklärt mit Schritt für Schritt Anleitungen

Von |2018-07-25T14:35:13+00:00August 16th, 2010|Kategorien: W-LAN|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar