Du bist hier::--Subnotebooks / Netbooks – Tipps zum Kauf

Subnotebooks / Netbooks – Tipps zum Kauf

Hier zeigen wir Ihnen einige Tipps zum Kauf von Subnotebooks bzw. Netbooks. Die kleinen "Brüder" der Notebooks sind derzeit ein Verkaufsschlager und in vielen Varianten erhältlich.

Entstehung und Idee

Die ersten Netbooks wurden entwickelt um es Studierenden einfacher zu machen, mobil mit einem PC arbeiten zu können. Dieser Grundgedanke änderte sich schnell und mittlerweile hat laut einer Studie jeder dritte Deutsche ein zusätzliches, kleines Netbook für Unterwegs.

Gerade das geringe Gewicht und die handliche Größe ist das absolute Plus dieser Geräte. Es ist schnell verstaut und kaum eine Belastung für Unterwegs.

Mit einer durchschnittlichen Größe von etwa 22 x 2,5 x 15 cm und einem Gewicht von etwa einem KG ist hier ein revolutionärer Fortschritt erzielt worden.

Zu Beginn waren die technischen Möglichkeiten dieser Geräte noch relativ begrenzt. Mit einer Speicherkapazität von 512MB, keiner Festplatte und keinem CD-ROM oder DVD-Rom Laufwerk, wurden die Arbeitsschritte, die ein Netbook anbietet recht klein gehalten.

Aktuell (Mitte 2011) finden wir schon eine sehr viel bessere Technik. Mit einer Festplatte von durchschnittlich 250 GB, bis zu 2GB Arbeitsspeicher und einer Größe von 11 Zoll haben sich die Entwickler hier so einiges einfallen lassen, um den Fortschritt und damit die Verkaufszahlen nach vorn blicken zu lassen.

Welchen Hersteller wählen?

Mittlerweile gibt es von nahezu jedem Hersteller eine Modellreihe, die die Bedürfnisse der Anwender / Käufer abdecken kann. Egal, ob Sie ein Netbook oder ein Replacement Desktop kaufen wollen und in welcher Qualitätskategorie Sie sich bewegen; auf den Service kommt es an. 

hersteller_notebook_medion-40.jpg?nocache=1307464193369     hersteller_notebook_lenovo-40.jpg?nocache=1307464212361

hersteller_notebook_acer-40.jpg?nocache=1307464226936    hersteller_notebook_fujitsu_siemens-80.jpg?nocache=1307464248168

           hersteller_notebook_sony_vaio-40.jpg?nocache=1307464269378                hersteller_notebook_msi-40.jpg?nocache=1307464297609

hersteller_notebook_hp-80.jpg?nocache=1307464325553                     hersteller_notebook_dell-40.jpg?nocache=1307464348169
 

Kann ein Netbook auch was ein Notebook kann?

Mittlerweile darf man davon ausgehen, dass auch ein stundenlanges Arbeiten mit einem Netbook durchaus möglich ist. Nachteile bleiben, sicher die viel kleineren Tasten des Keyboards und das Fehlen eines DVD-Laufwerk. Für ein Netbook sollte man also im Zweifel auch Zubehör bei sich haben.
Das kleine Touchpad eines Netbooks macht es auch nicht einfacher. Trotzdem überwiegt für viele der Vorteil durch die geringe Größe.

Läuft gängige Software auf einem Netbook?

Diese Thematik kam erst nach und nach ins Gespräch. Aktuell sind auf den ganz neuen Endgeräten bereits Test-Versionen von Office zu finden. Diese laufen bei den etwas teureren Geräten auch sehr flüssig und gut. Das fehlende DVD-Laufwerk macht hier jedoch eine Installation recht aufwendig.

Zwar gibt es zu einigen Programmen mittlerweile vollständige USB-Versionen. Diese sind jedoch noch nicht so verbreitet, dass eine einfache Google-Suche Sie darauf bringen wird.

Das Betriebssystem

Häufig ist bei den aktuellen Netbooks Windows 7 Starter vorinstalliert. Dies ist eine recht abgspeckte Version und bietet einige Funktionen nicht. Bis vor kurzer Zeit war es nicht möglich mit Windows 7 Starter mehr als 3 Programme gleichzeitig zu nutzen. Und war es auch nicht für alle Länder verfügbar.

Die Unterschiede zwischen dem Home Premium von Windows 7 und dem Starter sind durchaus als "enorm" zu bezeichnen.
Verzichtet man beim Starter beispielsweise auf die AERO-Optik, die von Microsoft so viel umworben war.

Das wechseln zwischen Benutzern dauert sehr lange, die Einbindung in ein Home-Netzwerk braucht einen größeren Zeitrahmen und optische Anpassungen sind nur in einem sehr kleinen Umfang möglich.

Was kostet ein Netbook / Subnotebook?

Hier finden wir, wie auch bei den Notebooks, ein großes Angebot. Es gibt hier die ganz kleinen und günstigen, wie auch die Leistungsbringer, die um und bei 300-400 Euro liegen.

Ein Einsteigermodell ist bereits ab 200 Euro zu haben.

Garantiehinweise 

Bei der Garantie und Gewährleistung rund um das Thema Netbooks / Subnotebooks, können wir uns an die Vorgaben für Notebooks / Laptops halten. Inhaltlich sind diese identisch.

Hier finden Sie die Zusammenstellung einiger Hinweise. 

Zusätzlich finden Sie hier noch eine Tipps und Hinweise zum Thema Pflege

Von |2018-07-25T14:24:53+00:00Juni 8th, 2011|Kategorien: PC-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar