Du bist hier::--Supportnet hilft: Der Elf-Punkte-Plan für Sicherheit unter MacOS X

Supportnet hilft: Der Elf-Punkte-Plan für Sicherheit unter MacOS X

[imgr=Dateinamenerweiterungen-unter-MacOS-X-anzeigen-lassen-lion-logo-200.png]Dateinamenerweiterungen-unter-MacOS-X-anzeigen-lassen-lion-logo.png?nocache=1323442918699[/imgr]Zwar wird fleißig damit geworben, dass Apples Betriebssystem MacOS X VIEL sicherer sei als Windows und keine Virenprobleme habe – wie gerne würden wir das als IT-Experten glauben. Leider ist dies nur eine Marketing-Lüge, auch MacOS X hat mit seinen Sicherheitslecks zu kämpfen. Damit Ihnen keine Probleme mit Ihrem neuen Mac entstehen können, hat Supportnet für Sie hier eine To-Do-Liste erstellt, mit der Sie Ihren Apple-Computer und auch sich selbst absichern.

02-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-1-200-80.png?nocache=1323442637158Nehmen Sie sich Zeit. Es kann durchaus sein, dass die Abarbeitung der folgenden Punkte etwas dauert, mitunter ein paar Stunden. Arbeiten Sie diese Liste der Reihe nach ab, um wirklich das Optimum in Sachen Sicherheit unter MacOS X zu erreichen.

03--Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-2-80.png?nocache=1323442682247Ist Ihr Benutzerkennwort für Ihren MacOS X-Rechner wirklich sicher? Ein sicheres Passwort besteht aus mehr aus zwölf Zeichen und einem Mix aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern und Sonderzeichen, der nicht als „echtes“ Wort zu erkennen ist. Tipps zur Erstellung und den Verhaltensregeln in Sachen Passwort-Sicherheit finden Sie im Supportnet-Artikel „Sicherer Umgang mit Passwörtern“.

04-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-3-80.png?nocache=1323442700207Lassen Sie sich Dateiendungen anzeigen. Um die Sicherheit zu gewährleisten, dass Ihnen niemand Programme unterjubelt, die sich als beispielsweise PDF-Dateien tarnen, sollten Sie die Dateinamenerweiterungen anzeigen. Wie Sie dies unter MacOS X einstellen, erfahren Sie in diesem Artikel.

05-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-4-80.png?nocache=1323442719136Auch auf dem Mac ist ein Antivirus-Programm dringend angeraten. Apple wirbt zwar beharrlich mit der Sicherheit von MacOS X vor Viren, jedoch gibt es schon seit langem auch viele Viren für die Software aus Cupertino. Als beste kostenlose Lösung für MacOS X empfiehlt das Supportnet-Team Sophos Anti-Virus für Mac Home Edition.

06-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-5-80.png?nocache=1323442739216Richten Sie einen automatischen Scan mit diesem Antivirus-Programm ein, oder scannen Sie selbst regelmäßig den Computer zur Sicherheit auf Infektionen. Sollten Bedrohungen erkannt werden, so können sie umso schneller beseitigt werden, bevor größere Schäden entstehen.

07-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-6-80.png?nocache=1323442758560Führen Sie regelmäßige Updates durch. Rufen Sie regelmäßig über das Hauptmenü (Apfel-Symbol) den Punkt „Softwareaktualisierung“ auf oder konfigurieren Sie in den Systemeinstellungen unter „Softwareaktualisierung“ eine planmäßige Überprüfung ein, um Sicherheitsupdates herunterzuladen und Ihren Mac auf dem neuesten Stand zu halten.

08-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-7-80.png?nocache=1323442775657Halten Sie auch Ihre Anwendungssoftware aktuell. Einige Programme, wie etwa der Adobe Reader, prüfen selbst, ob es neuere Versionen der Software gibt. Programme, die Sie über den seit MacOS X 10.6.8 mitgelieferten App Store installieren, können über eben jenes Tool auf Updates überprüft werden.

09-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-8-80.png?nocache=1323442793585Richten Sie eine automatische Datensicherung auf eine externe Festplatte ein. Time Machine eignet sich dabei als integrierte Bordlösung von MacOS X recht gut. Wie Sie Time Machine verwenden, hat das Supportnet-Team für Sie in einem extra Artikel erklärt.

010-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-9-80.png?nocache=1323442809985Es ist durchaus empfehlenswert, gerade beim Surfen im Internet den Computer nicht mit Administratorrechten zu verwenden. Legen Sie sich daher einen weiteren Benutzeraccount an, der nicht über Verwaltungsrechte auf dem Mac verfügt. So ist es für Schadsoftware und Hacker deutlich schwerer, Ihren Computer zu kapern.

011-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-10-80.png?nocache=1323442828378Was das Thema Online-Banking auf dem Mac angeht, gibt es bislang leider nicht allzu viel Softwareauswahl. Sollten Sie Tools wie BankX oder MacGiro einsetzen wollen, so empfiehlt das Supportnet-Team dringend, aktuelle TAN-Verfahren wie smsTAN/mTAN oder chipTAN einzusetzen. Zusätzlich dient ein Kartenlesegerät mit integriertem Tastenfeld der Sicherheit. Weitere Informationen zu den Online-Banking-Verfahren finden Sie in einem ausführlichen Supportnet-Artikel zu diesem Thema.

012-Supportnet-hilft-Der-Elf-Punkte-Plan-fuer-Sicherheit-unter-Windows-11-80.png?nocache=1323442846026Zum Schluss sollten Sie noch etwas leicht Verpöntes tun: Googeln Sie sich selbst. Auf diese Weise erfahren Sie, was das Internet über Sie weiß, also welche Informationen zum Beispiel aus sozialen Netzen wie Facebook und Xing über Sie öffentlich sind. Öffnen Sie Ihre Profile auf den entsprechenden Seiten auch ohne selbst eingeloggt sind. So sehen Sie, welche Informationen über Sie öffentlich verfügbar sind und können nötigenfalls entsprechende Anpassungen vornehmen.

Fazit

Mit diesem 11-Punkte-Plan leisten Sie selbst einen großen Beitrag zur Sicherheit Ihres Computers und Ihrer Daten unter MacOS X. Natürlich kann trotzdem immer mal etwas schiefgehen, aber mit diesen Tipps minimieren Sie das Risiko schon drastisch. Weitere Sicherheitstipps und –tricks finden Sie übrigens im unten verlinkten Dossier.

 

Zurück zum Supportnet-Sicherheits-Dossier.

Von |2018-07-25T14:00:03+00:00Dezember 9th, 2011|Kategorien: Security/Viren|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar