Du bist hier::--Texte aufrücken in Winword

Texte aufrücken in Winword

Wenn ich einen Text von einem Font in den anderen konvertiere,kommt es
oft vor,daß die Zeilen dann nur noch halb voll sind.Gibt es in Word97
eine Funktion,die den Text aufrückt ? Word 97 arbeitet wie alle modernen Textverarbeitungen mit
Fließtext. Der bewirkt automatisch ein Aufrücken der
nachfolgenden Zeilen.
Einzige Ausnahme: Jemand hat Zeilenumbrüche erzwungen oder
Enter gedrückt.
Man darf bei Textverarbeitungen die Zeilen nicht mit Enter
oder Return beenden, sondern muß einfach weiterschreiben.
Überzählige Wörter werden automatisch in die nächste Zeile
geschickt. löscht man Wörter oder wählt man eine
engere/kleinere Schrift, wird der Platz wieder aufgestockt.
Die Enter/Return-Taste soll nur noch am Absatzende betätigt
werden.
Word 97 besitzt in der Symbolleiste vor dem Prozentfeld
(Zoom) ein umgedrehtes P. Wenn man dort draufklickt, werden
alle nicht druckbaren Zeichen angezeigt. Ein umgedrehtes P
am Ende einer Zeile bedeutet „Neuer Absatz“ (Absatzmarke).
Dies sollte nur am Absatzende stehen. Ein gekrümmter Pfeil
bedeutet „Manueller Zeilenumbruch“. Beide bewirken, daß der
Fließtext unterbrochen wird. Word kann nicht mehr flexibel
mit den Zeilen umgehen. Wenn man die falschen Zeichen aber
durch ein Leerzeichen ersetzt, wird der Fließtext wieder
hergestellt.

Von |2018-07-25T14:53:50+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar