Du bist hier::--Trend Micro Rootkit Buster

Trend Micro Rootkit Buster

logo-trend-micro-rootkit-buster-40.png?nocache=1321620360840Rootkits sind gefährlich und heimtückisch, oft erkennt man diese viel zu spät. Das Supportnet-Team hat sich für Sie nach einer Lösung umgeschaut und den Trend Micro Rootkit Buster gefunden. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über dieses Tool. 

Einleitung

Mit Rootkits ist nicht zu spaßen, da Sie tief ins System eindringen können. Das Supportnet-Team veröffentlichte bereits einen interessanten Artikel zu diesem Thema. Mit dem Tool „Trend Micro Rootkit Buster“ können Sie diese schädlichen Rootkits sicher entfernen und somit ist es ein „Must Have“ auf jedem Rechner. Das besondere an Rootkit Buster ist, das es verborgene Dateien, Prozesse, die Registry, Treiber und auch sogar den Master Boot Record nach Rootkits durchsucht. Momentan gibt es den Trend Micro Rootkit Buster für Windows XP, Vista und Windows 7. Eine 64-Bit-Version gibt es derzeit leider noch nicht. Ein besonderer Vorteil dieses Tools ist es, dass es nicht installiert werden muss. So können Sie das Programm problemlos auf einen USB-Stick packen und von dort aus starten.

Trend Micro Rootkits Buster

01-trend-micro-rootkit-buster-oberflaeche-470.png?nocache=1321620374894

Wählen Sie Ihre Suchoptionen aus, so sollten Sie „File Streams“ nicht aktivieren. Rootkit Buster sucht dann nach den verborgenen ADS-Daten. Nur in seltenen Fällen wird diese Alternate Data Streams-Technik von Schadprogrammen genutzt. Da Microsoft seine Downloads teilweise mit dem ADS-Hinweis versieht, würde dies nur jede Menge ungewollter Funde bedeuten. Im unteren Bereich würde dann die Funde angezeigt werden. Sie können entweder einzelne Funde löschen oder alle gleichzeitig. Dazu müssten Sie alle Dateien markieren, am besten mit der „Strg“-Taste um dann anschließend auf „Delete Selected Items“ zu gehen. Damit alle Funde auch wirklich gelöscht werden, müssen Sie zum Ende hin Ihren Rechner neu starten.

02-trend-micro-rootkit-buster-oberflaeche.png?nocache=1321620397030

Fazit

Hoffentlich bringt Trend Micro noch eine 64-Bit-Version des Rootkit Busters heraus. Die Software ist einfach zu bedienen und scannt zügig Ihren Rechner. Es gefällt besonders, dass die Software nicht installiert werden muss und gleich einsatzbereit ist. Darüber hinaus ist das Programm ziemlich klein (unter 4 MB). Da Trend Micro eine bereits anerkannte Größe auf diesem Markt ist, hat man mit dem kostenlosen Tool einen starken verbündeten gegen gefährliche Rootkits. Zwar erkennen heutzutage einige Virenscanner auch Rootkits, doch bei weitem nicht alle. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das kostenlose Programm von Zeit zu Zeit auf seinem Rechner laufen lassen.

Von |2018-07-25T14:01:59+00:00November 20th, 2011|Kategorien: Security/Viren|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar