Du bist hier::--USB Probleme – So löst man schnell USB Probleme unter Microsoft Windows

USB Probleme – So löst man schnell USB Probleme unter Microsoft Windows

Windows-Logo-80.JPG?nocache=1378136855446Wer kennt das nicht. Mal kurz ein USB-Stick mit dem PC verbinden und irgendwie funktioniert unter Windows gar nichts. Das Betriebsystem zeigt Treiberprobleme auf, erkennt den Speicher gar nicht oder es entstehen andere Fehler. Was man machen kann um USB Probleme zu beseitigen zeigen wir in diesem Beitrag.

Was in den häufigsten Fällen bei USB Problemen funktioniert ist es unbekannte und alte USB-Geräte zu löschen. Manchmal stören nämlich alte Treiber die Installation eines neuen Gerätes.

– Hierfür geht man in die Systemeigenschaften

Die_Systemsteuerung-470.JPG?nocache=1378139957925
Abb. 1 – Systemeigenschaften

– Bei Windows 7 und 8 hier zu finden – <span>Systemsteuerung /System und Sicherheit / System
– Bei Windows Vista unter <span>Start / Systemsteuerung / System und Wartung / System
</span>- Nun klickt man auf der linken Seite auf Systemeinstellungen – Erweitert – Umgebungsvariablen und klickt hier auf Neu
– Hier angekommen fügt man unter dem Punkt "Name der Variable"
<span>"devmgr_show_nonpresent_devices" und gibt als Wert "1" ein. Jetzt wechselt man wieder zum Gerätemanager – in den Systeminformationen auf Gerätemanager klicken – und lässt sich nur die ausgeblendeten Geräte anzeigen.
– Jetzt löscht man alle alten und unbekannten Geräte, nutzt die Suchfunktion und sucht infcache.1 und löscht es.
</span></span><span style="font-size: 10px;">- Nun verbindet man sein USB-Gerät erneut mit dem PC. </span><span><span>
Jetzt sollte das Gerät erkannt werden.

Hilft dieser Tipp nicht kann man folgendes probieren
Man entfernt alle USB-Geräte vom Rechner, soweit möglich (wenn die Tastatur über USB mit dem PC verbunden ist gestalltet sich dieser Vorgang einwenig schwierig) und deinstalliert alle USB-Controller. Danach startet man den Rechner neu. Dabei werden in der Regel die Controller neu erkannt und die Treiber dazu neu installiert.
Wichtig: Vor diesem Vorgang sollte man dafür sorgen, das man die Treiber-CD für das Mainboard besitzt. Sonst kann es zu schwierigkeiten beim installieren der USB-Controller Treiber kommen.

Tipp 3 – Die manuelle Treibersuche funktioniert nicht

Wenn das Betriebsystem bei Installation nach einem Treiber fragt und diesen nicht automatisch erkennt verweist man das System auf den Pfad "<span>Windows\System32\DriverStore\FileRepository" und setzt bei "Unterordner anzeigen" einen Haken. Falls das nicht klappt, kann man auch die wichtigen Unterordner auch manuell auswäählen. Die wichtigen Ordner für das installieren von USB-Treiber sind:</span>

<span>FileRepository\usbstor.inf_…</span>
<span>FileRepository\disk.inf_…</span>
<span>FileRepository\volume.inf_…</span>
<span>FileRepository\wpdfs.inf_…</span>

Tipp 4 – Das Betriebsystem erkennt einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte zeigt diese aber nicht im System an

Für dieses Problem empfehlen wir diesen Beitrag von uns – USB-Speicher sichtbar machen

 </span></span>

Von |2018-07-25T13:21:59+00:00September 2nd, 2013|Kategorien: Windows 8|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar