Du bist hier::--VMware Player – Installation und Einrichtung unter Windows 7

VMware Player – Installation und Einrichtung unter Windows 7

Mit dem kostenlosen VMware Player lassen sich virtuelle Maschinen unterI hrem bereits bestehenden Windows Betriebssystem verwenden. Diese Maschinen können im vollen Umfang genutzt werden, das Neustarten dieser Gastsysteme erfordert keinen Neustart des Hostsystems.

Der VMware Player ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.

Sie können sich auch schon fertige Images wie z.B. Ubuntu vom VMware Marketplace runterladen (http://www.vmware.com/de/appliances/)

Schritt 1
Laden Sie Sich den VMware Player z.B. vom Hersteller oder von chip.de runter.

Schritt 2
Führen Sie die Installationdatei aus und starten Sie die Installationsroutine mit dem "Next" Button.

01-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Wählen Sie Ihren gewünschten Installationspfad aus fahren sie mit dem Button "Next" fort.

02-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Klicken Sie die restliche Routine mit dem Button "Next" fort bis der Installationsprozess startet.

Am Ende der Installation werden Sie nach einem Neustart gefragt, bestätigen Sie diesem indem Sie auf den Button "Restart Now" klicken.

03-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Nach dem Neustart des Systems, starten Sie den VMware Player (per Startmenü oder Verknüpfung auf dem Desktop).
Nun müssen Sie die Lizenzbedingungen Aktzeptieren indem Sie "Yes, I accept the terms…" auswählen und mit dem Button "OK" bestätigen.

04-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Schritt 3
Um eine neue virtuelle Maschine im VMware Player zu erstellen klicken Sie auf das Feld "Create a New Virtual Machine".

05-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Wählen Sie nun Ihr Quellverzeichnis aus in dem der Datenträger des Betriebssystems liegt. Dieser kann als physische CD/DVD im Laufwerk oder als *.ISO Datei in einem Verzeichnis vorliegen.

Hier wurde die ISO Datei von OpenSolaris (Download) gewählt. Klicken Sie anschließend auf den Button "Next" um weiter zu gelangen.

06-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Nun müssen Sie Ihr zu installierendes Betriebssystem auswählen und wieder mit dem Button "Next" fortfahren.

07-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Geben Sie hier den Namen der Maschine (1) und den gewünschten Speicherort (2) an. Fahren Sie fort indem Sie auf den Button "Next" (3) klicken.

08-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Jetzt können Sie dem zu installierendem virtuellen Betriebssytem eine Festplattengröße zuordnen. Standardgröße sind 8 GB und für Testzwecke ausreichend. Bestätigen Sie danach wieder mit "Next".

09-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

In der letzten Dialogbox klicken Sie einfach auf "Finish" um die virtuelle Maschine zu erstellen.

10-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Nun können Sie über den VMware Player die virtuelle Maschine starten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf diese klicken und anschließend auf "Play Virtual Machine".

Nachdem die virtuelle Maschine gestartet ist können Sie wie gewohnt das Gastbetriebssystem installieren und benutzen.

11-VMware-Player-Installation-unter-Windows-7-470.jpg

Von |2018-07-25T14:34:58+00:00September 7th, 2010|Kategorien: SW-Sonstige|2 Kommentare

Über den Autor:

2 Comments

  1. LouZipher 14. September 2010 um 17:51 Uhr

    Schöne Anleitung, ich werds noch mal versuchen damit.

    Höchst unsymphatisch: die militante Datensammelei VOR der Möglichkeit des Downloads …

  2. RealHardware 13. Mai 2011 um 12:45 Uhr

    Höchst unsymphatisch: die militante Datensammelei VOR der Möglichkeit des Downloads …

    Na ja… ein (phantasievoller…) Name und eine (Wegwerf-)Mailadresse wird für den Account zum Download benötigt – kein Act, um sich zu wundern oder gar aufzuregen, so viel (oder wenig) sollte einem die schöne Software schon wert sein, wenn man sie schon umsonst bekommt. Ich kann gut verstehen, dass der Hersteller ein solches Stück Software nicht wie Kraut und Rüben öffentlich verramscht…

    Mich würde interessieren, welche Version benötigt wird, um Linux in einem Windows-Gastsystem zu betreiben:
    VMware Player für Windows (32-Bit und 64-Bit) oder
    VMware VIX API für Windows (32-Bit und 64-Bit) ?

    Gruß

Hinterlassen Sie einen Kommentar