Du bist hier::--Warum muss ich ein Programm installieren / deinstallieren?

Warum muss ich ein Programm installieren / deinstallieren?

01-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-ladebalken-80.png?nocache=1314022871610Meistens reicht es nicht aus, einfach Dateien zu kopieren oder zu löschen. Erfahren Sie, warum Sie Programme installieren und deinstallieren müssen.

Bei komplexen Programmen ist es nicht damit getan, Dateien zu kopieren, um die Software betriebsbereit zu machen beziehungsweise Dateien zu löschen, um die Software zu entfernen. Sie erfahren in diesem Artikel, was beim Installieren und Deinstallieren sonst noch passiert.

Installieren eines Programms

Beim Installieren einer Anwendung werden Dateien an zahlreichen unterschiedlichen Orten gespeichert und geändert. Dieser Vorgang ermöglicht nicht nur die Nutzung des Programms, sondern trifft auch alle Vorkehrungen zum Entfernen der Software, dem Deinstallieren. Installer unterstützen den User bei den umfangreichen Dateioperationen, er kriegt meist gar nicht mit, was im Hintergrund geschieht.

Starten

Installationsprogramme sind Bestandteil jedes aktuellen Betriebssystems. Softwareentwickler nutzen allerdings ebenso Installationsroutinen von Drittanbietern. In beiden Fällen wird die Installation durch das Ausführen einer Datei mit "setup" oder "install" im Namen gestartet.

02-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-setup-470.png?nocache=1314026812091

Prüfen

Bevor die Dateioperationen durchgeführt werden, prüfen Installationsprogramme in der Regel, ob alle Anforderungen für den Betrieb der zu installierenden Anwendung erfüllt werden. Darunter fällt zum Beispiel die Prüfung, ob genug freier Speicher auf der Festplatte vorhanden ist. Zudem wird kontrolliert, welche der zu installierenden Dateien bereits auf dem Rechner vorhanden sind und welche Änderungen an diesen gegebenenfalls vorgenommen werden müssen. Zudem wird häufig geprüft, ob die Installationsdateien nicht beschädigt sind, was zu einer fehlerhaften Installation und somit einem unbrauchbarem Programm führen würde.

03-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-pruefung-470.png?nocache=1314026875239

Konfigurieren

Mitunter braucht der User nicht alle Funktionen, die ein Programm bietet. Daher gibt es bei vielen Installern die Möglichkeit, nur ausgewählte Komponenten der Anwendung zu installieren.

04-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-teilinstallation-470.png?nocache=1314026934899

Kopieren

Falls eine ältere Version der zu installierenden Anwendung vorhanden ist, wird diese vor dem Kopiervorgang der neuen Dateien gegebenenfalls entfernt. Dannach werden – häufig Hunderte – verschiedene Dateien in unterschiedlichen Verzeichnissen auf dem Computer abgelegt.

05-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-kopiervorgang-470.png?nocache=1314027001071

Vervollständigen

Moderne Software nutzt ausgiebig Bibliotheken und Module – Bausteine, die häufig benötigte Funktionen zur Verfügung stellen und zu umfangreichen Programmen verknüpft werden. Eines von vielen Beispielen ist die Visual C++-Bibliothek für Windows. Sollte das zu installierende Programm eine dieser "Fertigkomponenten" nutzen, wird das erforderliche Software-Paket mitinstalliert beziehungsweise auf den aktuellen Stand gebracht.

06-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-bibliothek-470.png?nocache=1314027074307

Abschließen

Am Ende der Installation muss manchmal der Computer neu gestartet werden, weil noch Dateien geändert werden müssen, die im Moment des Installierens verwendet werden und auf die deshalb kein Zugriff besteht. Der Installer sorgt dafür, dass beim nächsten Systemstart jene Dateien geändert werden, bevor das Betriebssystem die Kontrolle an den User übergibt.

Wie Sie sehen, können ist das Aufsetzen eines Programms ein aufwändiges Unterfangen. Nicht minder umfangreich ist der umgekehrte Prozess, das Deinstallieren.

Deinstallieren eines Programms

Mit dem Löschen des Programm-Verzeichnisses erreichen Sie zwar, dass die Software nicht mehr genutzt werden kann, doch Sie lassen Restbestände im System zurück, die unter Umständen die Performance und schlimmstensfalls die Stabilität Ihres Rechners negativ beeinflussen. Darunter fallen zum Beispiel verwaiste Einträge in Konfigurationsdateien wie der Registry. Sie sollten daher grundsätzlich Programme deinstallieren statt sie einfach zu löschen. Dies ist bei allen verbreiteten Betriebssystemen mit wenigen Handgriffen getan. In der Programmverwaltung von Windows genügt beispielsweise das Auswählen der Anwendung in einer Liste und ein Mausklick auf den Deinstallieren-Button. Manche Programme hinterlegen auch einen Eintrag im Startmenü über den sie sich wieder deinstallieren lassen.

07-warum-muss-ich-ein-programm-installieren-deinstallieren-systemsteuerung-470.png?nocache=1314027142943

Wir konnten Ihnen hoffentlich die Notwendigkeit des Installierens beziehungsweise Deinstallierens von Programmen klarmachen. Sie stellen nicht nur eine komfortable, sondern auch saubere Art der Einrichtung von Software dar.

Von |2018-07-25T14:12:51+00:00August 23rd, 2011|Kategorien: SW-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar