Du bist hier::--Was ist der Unterschied zwischen "on demand", "live scan" und "online" Virenscannern.

Was ist der Unterschied zwischen "on demand", "live scan" und "online" Virenscannern.

Viren bedrohen jeden Rechner, daher ist es um so wichtiger zu wissen was die Virenscanner überhaupt leisten können und wie sie den Kampf gegen die wilden Plagegeister aufnehmen. Es gibt zwei unterschiedliche Methoden wie man seinen Computer auf Viren scannen kann.
Einmal mit einem Antivirenprogramm, dass auf dem Computer installiert ist ("on demand", "live scan") und einmal über einen Dienst, der online über eine Webseite zur Verfügung stellt ("online scan").

"on demand"-Scanner prüfen alle Dateien auf dem Computer wenn man das Antivirenprogramm aufruft und dazu auffordert. Sie bieten dadurch natürlich nur einen begrenzten Schutz, da sie nur ihren Dienst machen wenn der Benutzer daran denkt.

"live scan"-Scanner laufen ständig im Hintergrund und überprüfen jedes Programm und jede Datei, die gestartet wird auf Viren. Diese Methode bietet eine sehr hohe Sicherheit. Der Computer fühlt sich durch die zusätzliche Ladezeit natürlich langsamer an.

"online"-Scanner werden über Webseiten (z.B. Symantec meist kostenlos angeboten.
Durch den Start eines Online Scanners wird kurzfristig ein kleines Programm von der Webseite gestartet, dass den Computer dann auf Viren scannt, ähnlich einem "ondemand"-Scanner.

Um ein rundum sorglos Paket zu haben sollte man sich einen Live Scanner installieren, da diese den besten Schutz schon vor oder bei der Infizierung des Systems bieten. Etwas langsamer startende Programme sollte man hinsichtlich des besseren Schutzes in Kauf nehmen.

Von |2018-07-25T14:46:17+00:00März 26th, 2006|Kategorien: Security/Viren|1 Kommentar

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar