Du bist hier::--Wie deaktiviert man den automatischen Neustart des Rechners bei Systemfehlern

Wie deaktiviert man den automatischen Neustart des Rechners bei Systemfehlern

Wie deaktiviert man den automatischen Neustart des Rechners bei Systemfehlern

Durch das deaktivieren des automatischen Neustarts bei Systemfehlern verhindert man, dass der Rechner so schnell neu startet, dass man den so genanten Blue Screen nicht mehr zu sehen bekommt. Der Rechner startet dann meistens so schnell das man die meistens hilfreiche Fehlermeldung nicht lesen kann. Wie man den automatischen Neustart des Rechners bei Systemfehlern deaktiviert, werde ich nun kurz Erläutern. Um den automatischen Neustart des Rechners zu deaktivieren, geht man wie folgt vor:

–> Start
–> Systemsteuerung
–> Leistung und Wartung
–> System
–> Jetzt wählt man den Kartenreiter „Erweitert“
–> Jetzt wählt man die Einstellungen des Menüpunktes
Starten und Wiederherstellen aus. Das neue Fenster
Starten und Wiederherstellen öffnet sich.
–> Nun deaktiviert man unter dem Punkt „Systemfehler“
den automatischen Neustart
–> Jetzt bestätigt man die geänderten Einstellungen mit OK
und der automatische Neustart ist deaktiviert. 🙂

Meistens fällt einem sowas natürlich erst ein wenn der Rechner schon in einer Endlosschleife neu startet. In so einem Fall kann man versuchen den Rechner im abgesicherten Modus zu starten und dort die obigen Einstellungen zu machen. Oder wenn der abgesicherte Modus auch ständig neu startet kann man im Startmenü (also beim Starten F8 drücken) dort den Menüpunkt "Automatischen Neustart deaktivieren" wählen.

ps: Man sollte am Besten den automatischen Neustart vorher deaktivieren bevor es zu einem Systemfehler kommt und man nicht mehr auf die Benutzeroberfläche von Windows kommt.

Von |2018-07-25T14:46:17+00:00März 16th, 2006|Kategorien: WindowsXP|1 Kommentar

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar