Du bist hier::--Windows 8 Auffrischen-Funktion erweitert nutzen

Windows 8 Auffrischen-Funktion erweitert nutzen

[imgr=recimg-windows-8-auffrischen-befehl.jpg]recimg-windows-8-auffrischen-befehl-80.jpg?nocache=1368529128292[/imgr]Mit dem Microsoft Betriebssystem Windows 8 wurden uns nicht nur die Kacheln aus Redmond (USA) geschenkt, sondern auch die neuen Funktionen „Auffrischen“ und „Zurücksetzen“. Nutzt man die Funktion „Auffrischen“, so werden allerdings unteranderem alle Desktop-Programme entfernt, die mit der Zeit installiert wurden. Wie man dies verhindern bzw. wieder ausbessern kann, wird in folgendem Artikel beschrieben.

Das Problem

Stellt man das Betriebssystem mittels der Funktion „Auffrischen“ wieder her, bleiben zwar die Apps von Windows 8 und die eigenen Dateien erhalten, nicht aber die installierten Desktop-Programme. Hat man allerdings bereits einige Programme installiert und auch eingerichtet, so kann dies nicht zielführend sein.

Die Lösung

Lösen lässt sich dieses Problem ganz einfach und zwar über ein Image. Mit dem eingebauten Kommandozeilen-Tool Recimg. Mit dem Tool recimg werden alle Anwednungen, sowie Apps und auch Einstellungen gesichert. Wird dann die „Auffrischen-Funktion“ angewendet, so benutzt Windows 8 das erstellte Image. So gehen die Desktop-Programme und dessen Einstellungen nicht verloren.

recimg-windows-8-auffrischen-befehl-470.jpg?nocache=1368529156412

[imgr=recimg-windows-8-auffrischen-cmd-470.jpg]recimg-windows-8-auffrischen-cmd-200.jpg?nocache=1368529204965[/imgr]

Recimg anwenden

Um ein solches Image zu erstellen, muss die Kommandozeile, also die Eingabeaufforderung mit Administrationsrechten geöffnet werden. Entweder ist man also bereits als Administrator angemeldet, oder man macht einen Rechtsklick auf das Programmicon von „cmd“ und öffnet dieses Programm mit Administratorrechten.

Um das Programmicon zu finden, kann man beispielsweise in die Windowssuche „cmd“ eingeben. Unter „Start“ – „Alle Programme“ – „Zubehör“ ist es auch zu finden, hier heißt es allerdings „Eingabeaufforderung“. 

Hat man die Kommandozeile geöffnet, so gibt man folgenden Befehl ein und bestätigt diesen mit der Eingabe- oder der Entertaste.

Recimg /createimage c:\refresh

Fazit

Wer sich die Mühe gemacht hat, etliche Programme zu installieren und auch diese zu konfigurieren, der sollte dieses Image unbedingt ausführen. Dieses Image sollte zur normalen Backuproutine dazugehören, wenn mit der Zeit weitere Programme installiert werden. Wurde Windows 8 samt zusätzlich Desktop-Programme frisch installiert, dauert ein solcher Backupvorgang nur ca. 10 Minuten.

Von |2018-07-25T13:45:00+00:00Mai 14th, 2013|Kategorien: Windows 8|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar