Du bist hier::--Windows 8 und der neue Ribbon-Datei-Explorer (mit Video)

Windows 8 und der neue Ribbon-Datei-Explorer (mit Video)

01-windows-8-ribbon-datei-explorer-start-80.png?nocache=1337078095437Das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft, Windows 8, hat auch einen neuen Datei-Explorer spendiert bekommen. Dieser soll die Bedienung erleichtern und die „Durschnittsuser“ nähre an den Datei-Explorer bringen. Was er so alles kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

No YouTube Video ID Set

Einleitung

Vorab muss gesagt werden, dass es im Grunde keine wirklich neuen Funktionen beim Windows 8 Datei Explorer gibt. Die bisherigen Funktionen wurden einfach nur aufbereitet und werden dem Nutzer nun grafisch besser dargestellt, was die Bedienung erleichtern soll. Was wirklich neu ist, ist die die ISO-Einbindung. Jetzt können ISO-Dateien auch ohne extra Programme wie beispielsweise *Z*-Tools im System bereitgestellt werden.

Ribbons die Neuerung

Unter der eigentlichen Menüleiste (Datei, Bearbeiten, Ansicht usw.) hat Microsoft nun die Ribbons eingeführt.

01-windows-8-ribbon-datei-explorer-start-470.png?nocache=1337078172470

Sie erinnern stark an die Ribbons von beispielsweise Word und Excel. Über diese Ribbons kann man nun beispielsweise Dateien auswählen, verschieben, löschen, umbenennen und so weiter. 

02-windows-8-ribbon-datei-explorer-freigeben-470.png?nocache=1337078245287

Man kann hier aber auch die Ansicht des Explorers verändern, aber auch Dateien freigeben, bereitstellen und brennen. 

03-windows-8-ribbon-datei-explorer-ansicht-470.png?nocache=1337078295680

Wie oben schon erwähnt gab es diese Möglichkeiten auch schon vorher, diese waren dann aber meist im Kontextmenü angesiedelt. Das Kontextmenü kann natürlich weiterhin über die rechte Maustaste aufgerufen werden.

Fazit

Microsoft fährt bei Windows 8 jetzt eine einheitliche Linie. Wer die Ribbons also vom Office Paket bereits kennt, wird keine Schwierigkeiten haben, sie an den neuen Datei-Explorer zu gewöhnen. Ziel des Ganzen ist es die Bedienung zu erleichtern, so dass auch unerfahrene Nutzer sich schnell zu Recht finden, was auch gelungen ist. Erfahrene Nutzer werden aber sicherlich weiterhin Tastenkürzel oder das Kontextmenü nutzen. Sollte diese Explorer auch auf den Windows-Version für Tablets vorhanden sein, wäre dieser natürlich für die Touch-Oberfläche mit den Ribbons optimiert.

Von |2018-07-25T13:54:23+00:00Mai 21st, 2012|Kategorien: BS-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar