Du bist hier::--Windows 98 Installation

Windows 98 Installation

Vor kurzem habe ich mir einen PC gekauft und versuche nun, mir schon mal
ein bisschen Theorie anzueignen, bevor ich selbst daran gehe, Win 98 zu
installieren … und auch ein Hallo an alle Anderen die sich mit der Installation von
Windows9x nicht so gut auskennen.
1. Für alle Diejenigen, die sich erst kürzlich einen PC zugelegt haben, und
eine halbwegs funktionstüchtige Windows – Installation auf dem System haben,
empfehle ich:
– eine kleine Bestandsaufnahme über die vorhandene Hardware mit den
dazugehörigen Einstellungen (Interupt, E/A Adressen usw.)
2. Sich im Internet oder über den Händler erkundigen, ob Probleme bei der
Verwendung von Windows9x mit der verwendeten Hardware bekannt sind.
Möglicherweise gibt es schon überarbeitete Treiber.
(Oder wie im Falle der Teles ISDN Karte ein Zusatztool um die alten Treiber
verwenden zu können).
3. Die besorgten Treiber auf Diskette oder einem echten zweiten Laufwerk
sichern. (Es sei denn man formatiert seine Festplatte nicht neu!)
4. Windows9x Setup im laufenden Windows starten und laufen lassen.
4 a) Wird bisher FAT16 verwendet mit mehreren Partitionen sollte man sich
entscheiden, ob man nicht auf FAT32 umsteigt und nur eine Partition haben
möchte. (Sicher Windows98 hat ein Tool, mit dem ich die FAT auch
nachträglich ändern kann. Sicherer ist aber auf jeden Fall die vorher zu
tun.)
4 b) FAT16 soll FAT32 werden. Also das Setup laufen lassen bis die Windows98
Startdiskette erstellt wurde und dann das Setup abbrechen.
5. Den Rechner von der Startdiskette booten und CD ROM Laufwerk testen.
!!! z.Bsp. mehrmals Dir mit verschieden Optionen z.B. Dir *.*,
Dir *.exe usw. Funktioniert der Zugriff nur einmal nach jedem Bootvorgang
(soll es auch geben) Dann unter Punkt 7. weiterlesen.
Funktioniert der Zugriff einwandfrei, dann fdisk.exe von der Diskette
aufrufen.
– die Abfrage ob Sie eine Unterstützung für große Laufwerke nutzen möchten
mit Ja beantworten
– dann Dospartition löschen
– Primäre DOS Partition erstellen wählen
– die Abfrage ob der gesamte verfügbare Platz dieser Partition zugewiesen
werden soll, sollte mit ja beantwortet werden, wenn die Festplatte nur ein
Laufwerk enthalten soll.
6. Der Rechner wird über die Diskette neugestartet und im Anschluß daran
Format X: eingeben. X steht für den Laufwerksbuchstaben auf dem Windows
installiert werden soll. z.Bsp C: (der Hinweis, daß alle Daten auf der Disk
gelöscht werden ist unwichtig, da Fdisk das schon erledigt hat) Rechner
wieder über die Diskette neustarten .
7. Nur für den Fall, das das CDROM nicht richtig unter DOS läuft. Kopiert
Euch das Verzeichnis WIN98 mit allem was drin ist von der CD auf die
Festplatte und installiert von dort.
8. Setup.exe vom Installationsverzeichnis aufrufen (CD oder Festplatte)
gestartet. die Optionen seien noch angemerkt:
setup /T: legt fest wohin das Setupprogramm die für die Installation
benötigten Temporären Dateien ablegt.
/im übergeht die Überprüfung des Arbeitsspeichers
/id überspringt die Überprüfung der Festplatte
/is überspringt die Routineprüfung
/iq verhindert das Setup nach querverbundenen Dateien auf der Festplatte
sucht.
/ie erstellt keine Startdiskette
/ih verhindert, das eine evtl. vorhandene Windows Registrierungsdatei
überprüft wird.
9. Nach der Installation sollte der Rechner problemlos laufen.
GIBT ES ABER PROBLEME z.Bsp. mit verschiedenen Treibern so hat man jetzt
(hoffentlich) die vorher besorgten Treiber und Einstellungen zur Hand auf
Diskette, auf der zweiten Festplatte oder einer CD-ROM.
10. Möchte man einen Treiber wechseln, da der Windows98 Treiber nicht
fuktioniert, fehlt, oder die Einstellungen der Hardware nicht stimmen,
erledigt man das ab besten über den GeräteManager
(Start-Einstellungen-Systemeinstellungen-Sytem).
Dazu das fehlerhafte Gerät auswählen- dann Schaltfläche Eigenschaften- Die
Registerkarte „Allgemein“ wird angezeigt.
Darauf befindet sich unter Gerätestatus ein Hinweis auf den Fehler.
z.Bsp. die angegebenen Resourcen konnten nicht …
oder
Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig (wie schlau!) oder
es sind nicht alle Treiber installiert. CODE10
Aktualisieren sie den Gerätetreiber.
im ersteren Fall klick auf die Registrierzunge Resourcen und vergleiche dort
dann die Einstellungen mit denen der vorherigen WINDOWS Version.
(hoffentlich aufgeschriebenen).
Im zweiten Fall liegt der Fehler scheinbar nicht an den Resourcen !
Dann die Registerkarte Treiber aufrufen und Treiber aktualisieren wählen und
auf weiter klicken. Nach einem besseren Treiber suchen zu lassen hat meist
wenig Sinn (aber Versuch macht klug schaden tut es bestimmt nicht, es kostet
nur Zeit). Also die zweite Einstellung wählen. (eine Liste der Treiber in
einem betimmten Verzeichnis zu Auswählen anzeigen) Auf Diskette… klicken
und mittels Durchsuchen das Verzeichnis mit den vorher besorgten Treibern
auswählen (das Programm sucht eine Datei mit der Endung .inf, diese sollte
sich bei den Treibern befinden. Danach OK wählen. Da manche Hersteller in
einem Treiberverzeichnis mehrere Gerätetreiber unterbringen muß unter
Umständen noch das richtige Gerät ausgewählt werden. Weiter wählen.
(Kopiervorgang läuft dann) Fertig stellen wählen.Das war es dann. Rechner
auf jedenfall einmal neustarten.

Von |2018-07-25T14:56:22+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar