Du bist hier::--Windows per Kommando (shutdown) herunterfahren

Windows per Kommando (shutdown) herunterfahren

[imgr=391-470.png]391-80.png?nocache=1308904955595[/imgr]Den Computer nach einer bestimmten Zeit automatisch herunterfahren, Neustarten oder in den Ruhezustand versetzten? Mit dem shutdown-Befehl kein Problem. Hier erfahren Sie wie Sie Windows effizienter herunterfahren können.

Für bestimmte Fälle (Updates oder Downloads) können Sie sich eine Batch Datei schreiben um den Computer zum Beispiel zeitgesteuert herunterfahren zu können. Bedenken Sie das Sie zum Ausführen der folgendene Befehle Administratorrechte benötigen. Die Befehle werden jeweils mit einem Leerzeichen getrennt.

Herunterfahren: shutdown -s

Der Standard-Befehl fährt den Computer in einer Minute herunter. Dabei wird eine Meldung ausgeben.

01-Windows-per-Kommando-shutdown-s-herunterfahre-470.png?nocache=1308905442248

Zeitgesteuertes Herunterfahren: shutdown -s -t 300

Fährt den Computer nach einer bestimmten Zeit (in Sekunden) herunter

03-Windows-per-Kommando-shutdown-herunterfahren-5min-470.png?nocache=1308905314541

60 Sek = 1 Minute
300 Sek = 5 Minuten
1800 Sek = 30 Minuten
3600 Sek = 1 Stunde
10800 Sek = 3 Stunden usw.

Kommentar ausgeben: shutdown -s -c "Shutdown :)"

Mit dem -c Befehl geben Sie einen Hinweis beim Herunterfahren aus.

06-Windows-per-Kommando-shutdown-Kommentare-470.png?nocache=1308906281735

Abbrechen des Vorgangs: shutdown -a

Mit diesem Befehl wird das Herunterfahren abgebrochen.

02-Windows-per-Kommando-shutdown-herunterfahren-abbrechen-470.png?nocache=1308905384784

Remote Herunterfahren: shutdown -i

Hier können Sie einen Computer im Netzwerk herunterfahren. Administratorrechte sind dazu notwendig. Geben Sie Ihren eigenen Computernamen an können Sie diesen natürlich auch herunterfahren.

05-Windows-per-Kommando-shutdown-Remotecomputer-herunterfahren-470.png?nocache=1308905560119

1: Hier wird der zu herunterfahrende Computername angegeben. Wenn Sie den Computernamen wissen direkt über "Hinzufügen", ansonsten können Sie auch nach einem Computer im Netzwerk über "Durchsuchen" suchen.
2: Aktion auswählen: Herunterfahren oder Neustarten
3: Hierbei wird eine Warnung auf dem Desktop des Computersausgegeben. Die Warnung wird in Feld (4) definiert.
4: Warnung eingeben die auf dem Computer angezeigt werden soll.
5: Bestätigen

Weitere shutdown Befehle

shutdown -r: Neustart des Computers

shutdown -h: Versetzt den Computer in den Ruhezustand

shutdown -l: Meldet den angemeldeten Benutzer ab

shutdown -f: Beendet alle geöffneten Anwendungen ohne Bestätigung

Sie können mehrere Befehle miteinander kombinieren, zum Beispiel shutdown -r -t 3600 -f
Startet den Computer in einer Stunde neu und beendet dabei alle Programme ohne Rückfragen.

Windows per Batchdatei herunterfahren

Gehen Sie wie folgt vor um Windows per Mausklick individuell herunterfahren zu können.

Schritt 1:
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie "Neu" (1) und "Textdokument" (2).

07-Windows-per-Kommando-shutdown-Batch-erstellen-470.png?nocache=1308907420901

Schritt 2:
Geben Sie in den Editor den gewünschten Shutdown-Befehl ein.

08-Windows-per-Kommando-shutdown-Batch-Befehl-eingeben-470.png?nocache=1308907533922

Schritt 3:
Wenn Sie sich die Dateiendungen anzeigen lassen, speichern Sie die Datei und beenden Sie. Benennen Sie die Datei zum Beispiel in "Shutdown.bat" um.

09a-Windows-per-Kommando-shutdown-Batch-speichern-80.png?nocache=1308907683897

Wenn Sie sich die Dateiendungen nicht anzeigen lassen, wählen Sie "Datei – Speichern unter" und geben Sie "Shutdown.bat" ein.

09-Windows-per-Kommando-shutdown-Batch-speichern-470.png?nocache=1308907589781

Schritt 4:
Doppelklicken Sie nur noch die Datei um das Batch-Script abzuarbeiten.

10-Windows-per-Kommando-shutdown-Batch-ausgefuehrt-470.png?nocache=1308907790211

Damit können Sie Windows bei Bedarf individuell herunterfahren.

Von |2018-07-25T14:22:33+00:00Juni 24th, 2011|Kategorien: BS-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar