Du bist hier::--Windows Probleme – So löst man schnell die häufigsten Probleme Teil1/3

Windows Probleme – So löst man schnell die häufigsten Probleme Teil1/3

Windows-Logo-80.JPG?nocache=1374482926458Wer schonmal mit Windows gearbeitet hat kennt das. Der Rechner will auf biegen und brechen einfach nicht funktionieren. Meistens kostet dann die Suche nach dem Fehler mehr Zeit, als das eigentliche beseitigen des Fehlers. Hier zeigen wir wie man schnell einige Fehler beheben kann und wie man schnell zur Lösung bei etwas frickeligen Problemen kommt.

Zu aller erst legen wir euch die richtige Suchweise bei Windows-Fehlern nahe.

Wenn man eine Fehlermeldung erhällt, die den Rechner nicht sofort lahmlegt, sollte man versuchen diese Fehlermeldung sofort abzuschreiben, oder bei einem Bluescreen abzufotografieren.
Der Nutzen liegt darin, das Sie in den meisten Fällen davon ausgehen können, dass Sie nicht der Einzige sind, der diese Fehlermeldung in irgendeiner Form erhalten hat. Fangen Sie nicht an alleine nach dem Fehler zu suchen, sondern lassen Sie die Community suchen.
Wählen Sie sich eine Suchmaschiene aus und suchen Sie nach der Fehlermeldung in dem Sie diese mit exaktem Wortlaut in Anführungsstrichen eingeben, zum Beispiel <span>"Error loading cmicnfg.cpl. Die Datei konnte nicht gefunden werden.". Wenn Sie sich nun durch die Suchergebnisse durchklicken werden Sie schnell herausfinden, zum Beispiel in unserem konkreten Fall, das der Schuldige für diese Fehlermeldung ein fehlerhafter Audio-Treiber ist. Den müssen Sie nun nur noch neu installieren, oder deaktivieren und können danach wieder normal mit Ihrem PC Arbeiten.
</span>
Tipp:
Suchen Sie nicht nur auf deutschen Seiten, meist gibt es noch viel mehr zu den Problemen auf englischen Seiten.

Treiberprobleme lösen

Wer seine Treiber an seinem PC in der Regel immer durch Updates aktuell und auf dem neuesten Stand hällt kann sich viel Ärger mit dem Rechner ersparen, weil die Treiber von den Herstellern in der Regel immer optimiert werden. Aber genau diese Updates können bei dem einen oder anderem auch mal zu Problemen führen. So kann der PC nach einem neuen Update anfangen ab zu stürzen. Was kann man da am besten tun?
Zum einen sollte man versuchen den alten Treiber wieder herzustellen. Dies geht natürlich nur, wenn man den alten Treiber noch hat.
Falls dies nicht der Fall ist, kann man noch zusätzlich den Rechner auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen.
Bei Windows 8 – Systemsteuerung und Wiederherstellung
Bei älteren Windows Versionen – Start – Alle Programme – Zubehör – Systemprogramme – Systemwiederherstellung

Bei der Systemwiederherstellung werden auch die Treiber wiederhergestellt. So wäre der Fehler sofort behoben.

Hinweis:
Nach der Systemwiederherstellung werden auch andere Treiber oder Systemoptimierungen gelöscht und müssen nachträglich wieder eingerichtet werden.

Von |2018-07-25T13:36:16+00:00Juli 22nd, 2013|Kategorien: Windows 8|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. expproc 30. Juni 2015 um 21:08 Uhr

    Daran habe ich aber echte Zweifel , das davon was nutzen soll.

    Was nutzt es den wenn z.B: die USB-TV Stick Software Totalmedia wegen einem VC ++ Error spöradisch abstürzt , und obwohl man per Dr.Watson das Protokoll geschrieben bekommt , man selbst dann nicht schlauer ist.

    Den wie gesagt – sporadisch und selbst mit SPD , PAV & WH
    im Hintergrund ist man ebenso wenig "informiert".

    SPD = SimpleProgrammDebugger
    PAV = ProcessActivityView
    WH = WhatsHang

Hinterlassen Sie einen Kommentar