Du bist hier::Startseite-2009

25. Shortcuts für Windows 7: Praktische Tastaturkürzel

Mit Windows 95 hat Microsoft die [WINDOWS]-Taste eingeführt. Mit ihr lassen sich häufig benötigte Windows-Funktionen schnell aufrufen. Für Windows 7 hat Microsoft das Bedien-Konzept via [WINDOWS]-Taste noch einmal optimiert. Einige Shortcuts, die die Arbeit beschleunigen… [*][WINDOWS] + [PFEIL NACH OBEN] – Aktuelles Fenster maximieren [/*] [*][WINDOWS] + [PFEIL NACH UNTEN] – Aktuelles Fenster minimieren [/*]

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 14th, 2009|Kategorien: Windows 7|5 Kommentare

22. Unter Windows 7 erweitert: Der Taschenrechner (Calc)

Der Taschenrechner (Calc) von Windows 7 verfügt über einen neuen Mathematik-Eingabebereich. Darüber könne per Touchscreen Formeln eingegeben werden. Aber auch die bereits bekannten Ansichten „Standard und „Wissenschaft“ sind erweitert worden. Sie verfügen über die zusätzlichen  Ansichten "Programmierer" und "Statistik". Die Neuerungen im Detail…  Wenn man in der „Standard“-Ansicht eine Zahl, einen Operatoren und eine zweite

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 13th, 2009|Kategorien: Windows 7|1 Kommentar

23. Die Firewall von Windows 7

Eine Firewall soll den Rechner vor unerlaubten Zugriffen aus dem Internet schützen. Doch die Firewall von Windows hat erstmals unter Vista einen ernst zu nehmenden Schutz geboten. Noch XP-User waren gezwungen eine zusätzliche Firewall zu installieren. Die Windows-7-Firewall ist im Vergleich zu der von Vista noch verbessert: Sie filtert alle Daten, die aus dem Netz

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 13th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

20. Infobereich (Systray) unter Windows 7: Taskleiste wird Superbar

Der Infobereich (Systray) von Windows 7 ist gegenüber Vista und XP deutlich verbessert. Die neue Taskleiste – eine Kombination aus Schnellstartmenü und herkömmlicher Taskleiste – nennt Microsoft Superbar. Die Superbar ist übersichtlicher und mit ähnlichen Funktionen wie Apples Dock aus Mac OS ausgestattet. Zwar war schon unter Vista und XP das Ausblenden inaktiver Symbole und

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 11th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

41. Window 7-Kompatibilität durch XP-Mode

Bei Windows 7 (Professional, Business und Ultimate) gibt es den XP Mode. Dieser ist vor allem für Treiber und Anwendungen die unter Vista und Windows 7 nicht mehr unterstützt werden gedacht. Dieser XP-Modus ist leider nicht auf jedem System lauffähig, da ein Prozessor mit hardware-gestützter Virtualisierung (AMD-V bei AMD Prozessoren bzw. Intel VT/IVT bei Intel

Von |2019-07-24T19:50:19+02:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

19. „Safe-Unlinking“ bei Windows 7: Schützt den Kernel vor Schädlingen

Mit einer einfachen, aber effektiven Methode hat Microsoft Windows 7 deutlich sicherer als die vorherigen Betriebssysteme gemacht: Um Angreifern das Ausnutzen von Schwachstellen durch einen Pool-Überlauf zu erschweren, wird vor dem Entfernen einer Speicherzuweisung mehrmals überprüft, ob ein Angreifer versucht, das System zu attackieren. Gezielte Pool-Überläufe sind bisher die häufigste Angriffstechnik auf Windows-Systeme. Sie werden

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

18. SideShow bei Windows 7: Informationen vom ausgeschalteten Rechner nutzen

Die  Windows 7 SideShow erweitert den PC um interaktive Verbindungen mit Peripheriegeräten (Smartphones, Notebooks mit zusätzlichem Außendisplay, Fernbedienungen, digitale Bilderrahmen etc). So lässt sich z.B. das Handy so einrichten, dass es Emails, Kalender oder Lieblings-Webseiten anzeigt. Das Handy läßt sich auch als Fernbedienung für den Windows Media Player nutzen. Welche Neuerungen Microsoft für die SideShow

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

16. ReadyBoost unter Windows 7: Rechner beschleunigen durch Flash-Cache

Mit Windows Vista hat Microsoft hat eine Funktion eingeführt, mit der man alte PCs mit zu wenig Speicher beschleunigen. Ein Mangel an RAM kann mit ReadyBoost ausgeglichen werden, indem Flash-Speicher als zusätzlicher Cache eingebunden wird. Unter Windows 7 ist die Funktion ReadyBoost erweitert worden. Es ist nun möglich mehrere Flash-Laufwerke gleichzeitig zu nutzen. Dabei kann

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

15. Dateien wiederherstellen: Schattenkopien unter Windows 7

Schattenkopien sind hilfreich wenn man eine gelöschte Datei oder eine frühere Version einer Datei wiederherstellen möchte.  Das Systemfeature Schattenkopie ist unter Windows 7 erstmals bereits in der Home-Edition enthalten. Wie man sie erstellt und damit Dateien wiederherstellt erfahren Sie hier. Der Dienst „Volumenschattenkopie“ erstellt von allen Dateien Schnappschüsse und hält bis zu 64 vorherige Versionen

Von |2018-07-25T14:42:42+02:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare