2.1k Aufrufe
Gefragt in Peripherie von Einsteiger_in (81 Punkte)
Hallo Freunde!
 An meinem PC  mit [xurl=https://supportnet.de/faqsthread/2350237|SIW - System Information for Windows]Windows[/url] 10 hatte ich bisher eine Festplatte  Iomega  Screen Play Pro 1 TB mit TV ,Fotos, Müsik  Dateien angeschlossen. Ich habe die Festplatte einmal für ein Backup von Norton  verwendet. Backup aber bei Norton wieder gelöscht.
Seit dem erscheint die Festplatte nicht mehr im Explorer unter D wie vorher.
Im Gerätemanager ist sie unter USB als Massenspeicher angezeigt.
Auch unter Ansicht  " Gräte nach Container" erscheint die Festplatte
mit vollem Namen " Iomega  Screen Play Pro  St3750840A USB Device
USB  Massenspeicher.
In der [xurl=https://supportnet.de/faqsthread/2375129|Datenträgerverwaltung]Datenträgerverwaltung[/url] ist sie aufgeführt mit dem Hinweis  "nicht zugeordnet"
Unter diskpart ... list disk    select disk.ist die Festplatte ansprechbar.
Mit welchem Werkzeug aus der umfangreichen Werkzeugliste ist die Festplatte wieder zuzuordnen ohne das Daten verloren gehen ?
Außerdem wird sie als voll funktionsfähig mit aktuellem Treiber angezeigt.
Gerne möchte ich den entscheidenden Rat erhalten.

Grüße Blinddarm.

11 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
[quote]Deswegen halte ich von solchen Tipps NICHT es sei
den man startet diese [u]über Linux per Wine[/u] weil Linux NICHT auf den Datenräger schreibt > Testdisk.[/quote]Was hast du an: Linux Live-CD, Live System nicht verstanden @nichtgut?
Ich kann dir nicht wirklich folgen.
 
[quote]Also bei sowas für meines Erachetens immer Linux nutzen ![/quote]Nun ja, ohne eines Live Systems hätte ich wohl viele Windows Rechner nicht wieder flott machen können.
Und warum Linux?
Naja, die haben als erste damit angefangen, also ich nutze es seit 2003, damals noch mit der Knoppix Live CD, aktuell: GRML, PartedMagic und andere.
Hier hat MS eindeutig was verpennt, abgesehen davon, dass man so ein Live Windows nur über Umwege (beispielsweise der BartPE) realisieren kann.
Und es ist erheblich einfacher ein Live Linux auf einem Windows Rechner zu erstellen, mittels Win32 Disk Imager, als sich mit dem BartPE zu bemühen.
...