Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / SW-Sonstige

komprimieren von einer Datei





Frage

Hallo, ich habe ein Problem, und zwar will ich was komprimieren. Was könnt ihr mir für ein Programm empfehlen das sehr sehr stark komprimiert. Also mit stark meine ich von 650 MB auf 120 oder so. Das es so ein Programm gibt weiß ich, da ich schon mal eins besessen habe. Ich weiß allerdings nicht mehr den Namen von den Programm. Also macht bitte mal einen Vorschlag. Geht es eventuell auch mit Winrar, wenn ja dann schreibt mal wie man mit Winrar stark komprimiert. Habe mit Winrar schon alles versucht, bin aber nicht wirklich weitergekommen. mfg

Antwort 1 von Guy_Incognito

Moin.

Um was für ein Dateiformat handelt es sich denn? Die mögliche Kompressionsrate ist vom Dateityp, vom Packprogramm und der Kombination aus beidem abhängig.
Und Packprogramme gibt´s ziemlich viele.
WinZip, WinRAR, 7zip, WinUHA, Stuffit, WinAce, usw.

Auf welche Größe kriegst du die Datei denn mit WinRAR gepackt? Hast du die höchste Kompressionsrate eingestellt?
Ein paar Details mehr wären recht hilfreich.

Gruß, Micha

Antwort 2 von 4eversr

Es kommt auch drauf an,welche Dateien du komprimieren willst. MP3´s, JPG Bilder oder MPEG/AVI-Filme kann man fast nich kleiner komprimieren,da das Dateiformat schon so klein wie möglich komprimiert ist.
Ansonsten sollte WinRAR das schaffen...

Antwort 3 von kiste19854

Ist ein ganz normaler Daten ordner mit Daten halt. WinRAR finde ich ist totaler Mist wenn es ums packen geht. Die Datei wenn ich sie mit Winrar packe wird nicht kleiner manchmal zugar noch größer. Wie kann man bei WinRar die Kompressionsrate einstellen--> so gut wie mäglich bzw. WinRar soll so klein wie möglich packen.

Was konnt ihr mir empfehlen und wie stelle ich die Kompressionsstärke bei WinRar ein.

mfg

Antwort 4 von Guy_Incognito

Moin.

WinRAR ist schon ein guter Allround-Packer. Da du ja anscheinend viele unterschiedliche Dateitypen in dem zu komprimierenden Ordner hast. ist WinAR schon eine gute Wahl.
Die Kompressionsrate stellst du wie folgt ein.


1. Rechtsklick auf den zu komprimierenden Ordner
2. "Zu einem Archiv hinzufügen..." wählen
3.  Bei Kompressionsmethode "Sehr Gut" wählen.
4. OK klicken.


Gruß, Micha

Antwort 5 von kiste19854

so habe das mal ausprobiert mit einem 60MB großen Musikarchiv im MP3 format. Habe auch sehr gut gewählt und raus kam noch 3 Minuten packen 57MB. Hatte mir eigendlich vorgestellt, dass so 5-6MB rauskommen sollten. Kann man da was machen.

Ich möchte ein Packer der alle Formate von circa 60-MB in so circa 8 oder9 MB packt.
Gibt es da was mit Beschreibung.

mfg

Antwort 6 von Supermax

Eine solche Packrate wirst du mit verlustloser Komprimierung maximal bei reinen Textdateien, Spreadsheets, un- oder schwach komprimierten Bildformaten (wie BMP) oder Tonformaten (WAV) erreichen.

Video- und Audiodateien (MP3, MPEG, DIVx, JPEG) sind in der Regel ohnehin schon mit sehr effizienten (verlustbehafteten) Algorithmen komprimiert, da läßt sich mit einem Packprogramm kaum noch etwas herausholen, es kann im Gegenteil sogar sein, daß die resultierende Datei größer wird, da das Packprogramm selbst eigene Verwaltungsinformationen (quasi das "Inhaltsverzeichnis" der Datei etc). in der gepackten Datei speichert.

Antwort 7 von kiste19854

ja da muss es doch was geben. Und wie siehts aus bei Daten wie z.b. bei einem Spiel. Früher bevor ich die formatierung gemacht habe, habe ich ein Spiel von 1,3 GB auf knappe 280 MB gebracht. Kennt ihr solche Programme die das machen. Mit was packt ihr.
Es muss doch irgendwas geben.

mfg

Antwort 8 von Das_Urmel

Zitat:
Früher bevor ich die formatierung gemacht habe


Das war aber sehr viel früher und die Daten lagen meist im ASCII vor.
MP3 hingegen ist schon komprimiert, da geht nicht mehr viel
7zip, Ace - such dir was aus.
Denke aber daran - rar fügt Recoverybits hinzu - auch ein defektes Archiv kann so noch funktionieren was natürlich Overhead bedeutet.
Du entscheidest, es sind deine Daten.
mfg
Michael Bormann

Antwort 9 von kiste19854

gibt es sonst noche ine alternative, mit dem ich viel komprimieren kann.

mfg

Antwort 10 von Das_Urmel

Du wirst eigene Untersuchungen anstellen müssen - sei nicht so faul.
Nicht jedes Packprogramm bringt bei jedem Dateityp optimale Ergebnisse.
Google + Packer Programme - wie wäre es damit?

mfg
Michael Bormann

Antwort 11 von kiste19854

Habe ich schon gemacht.

Was hälst du von Visual Zip Express 2.11 oder ZipMagic 2.02. hast du damit schon erfahrungen gemacht.

mfg

Antwort 12 von Das_Urmel

Leider nein, oder vielmehr - hab besseres zu tun.
Warum machst du nicht deine eigenen Erfahrungen und läßt die Leser hier davon profitieren?
Schon dein Eingangssatz
Zitat:
Also macht bitte mal einen Vorschlag.

hat mich echt abgetörnt weil du forderst nur.
Tschö
Michael

Antwort 13 von Supermax

Alles was "ZIP" im Namen hat wird höchstwahrscheinlich sehr ähnliche Ergebnisse erbringen, da der zugrundeliegende Packalgorithmus im Wesentlichen derselbe ist.

Daneben gibt es noch (Win)ACE.

Grundsätzlich gilt aber, daß sich Dateien verlustlos nicht beliebig komprimieren lassen, was sich auch mathematisch begründen läßt (Informationstheorie).

Antwort 14 von kiste19854

was sind aber dann High-Multimedia-Compresser, bzw. worin besteht der Unterschied.

mfg

Antwort 15 von Supermax

Diese Kompressionsalgorithmen sind nicht verlustlos, d.h. es werden "unwichtige" Daten weggelassen. Bei Audio (MP3) sind das z.B. höhere Frequenzen, die vom menschlichen Ohr nicht mehr oder nicht mehr so detailliert wahrgenommen werden, bzw. die von gleichzeitig vorhandenen tiefen Tönen quasi "verdeckt" werden.

Bei Bildern und Videos kann z.B. ein Teil der Farbinformation weggelassen werden, da das Auge Helligkeitsunterschiede besser wahrnehmen kann als Farbabstufungen etc...

Weiterführende Information dafür findest du z.B. auf Wikipedia

Aus diesem Grund lassen sich derart komprimierte Dateien auch mit einem herkömmlichen Packprogramm weiter verkleinern, weil sie gewissermaßen ohnehin bereits "auf das Notwendigste reduziert" sind.

Wenn du irgendeine andere Datei komprimieren willst, kannst du keine verlustbehaftete Kompression verwenden; wenn du eine Textdatei packst und wieder entpackst, willst du ja genau dieselbe Datei wiederhaben und nicht eine die "ungefähr so aussieht".

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: