Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Peripherie

Festplatte[Kurzschluss] - Mögliche Optionen?





Frage

Moin und so :) Gestern hab ichs schlauer Mensch geschafft ne Platte zu schrotten (mehr oder weniger) Das iss eins der wenigen Sachen die mir echt nahe gehn - gibt Dinge auf meinem Rechner die ich mir einfach behalten möchte. Bspw. manche IM Histories als Erinnerung an gewisse Gespräche :) Die Platte die´s gestern erwischt hat, iss glücklicherweise noch vertretbar, dennoch lass ich das nich einfach auf mir sitzen dass se jetz streikt. Hab heute bereits durch Google erfahren was in ähnlichen Fällen zu tun ist. Was ich am häufigsten fand (und mir pers. auch als erstes einfiel) war, das ganze etwas auszuwechseln. Allerdings scheu ich mich etwas davor, weil die einzigen Modelle die ich noch daheim habe (und exakt diesselben sind) ham ebenfalls 120gb Und für mich isses momentan nich leistbar gleich 2* 120er Platten zu schrotten*g Nachdem ich keine Erfahrung hab (werd mich eh noch weiter via Google schlau machen) wollt ich hier noch ma explizit nachfragen auf ich zu achten habe und/oder ob ich überhaupt noch ne andre alternative habe ? Ich nehme mal an, dass ich die Platte sowieso nimmer zu 100% funktionstüchtig werden kann hm? *grins* Die Platte selbst hat keine äußeren Beschädigungen. Keine verschmorten Chips, keine braunen/schwarzen Flecken. Roch nicht nach verbranntem. Die untere Platine mit den paar äußeren Chips fuhr "lediglich" gestern an der Kante des DVD Gehäuses´ vorbei und warf nen Funken. so ich hoff ich hab hier jetz nix vergessen zu erwähnen *grübl* Ahja, hatte schon etwas über Vorverstärker,Firmware,etc. gelesen, ich mach mich jetz echt ma schlau drüber - falls es nich allzu aufwendig wird, kann ich versuchen die Platine der 120gb IBM mit irgendner billigen 20gb platte auszutauschen. Soviel meinerseits, DerGraf =)

Antwort 1 von Das_Urmel

Zitat:
mit den paar äußeren Chips fuhr "lediglich" gestern an der Kante des DVD Gehäuses´ vorbei und warf nen Funken.


Viel Worte um nix.

Zitat:
Mögliche Optionen?


Entsorgen
Tschö
Michael

Antwort 2 von Saarbauer

Hallo,
Zitat:
Ahja, hatte schon etwas über Vorverstärker,Firmware,etc. gelesen, ich mach mich jetz echt ma schlau drüber - falls es nich allzu aufwendig wird, kann ich versuchen die Platine der 120gb IBM mit irgendner billigen 20gb platte auszutauschen
.
k.v. (kannste vergessen)

1. Läuft die Platte oder nicht?
Wenn sie nicht läuft, wahrscheinlich nur durch Spezialisten was zu retten.

2. Wenn sie noch läuft, wird sie im Bios erkannt?
Wenn nein, wrids schwierig. Wahrscheinlich wie 1.
Sonst mal mit Knoppix versuchen Daten auszulesen.

Gruß

Helmut

P.S. Die Erklärung oben ist zwar sehr schön, aber Angaben zum PC, BS, usw. währen für weitere Hilfe nicht schlecht.

Antwort 3 von vadder

eine komplette platine einer 100% = platte draufsetzen
daten sichern.

vadder

Antwort 4 von DerGraf

Danke Urmel für deinen sinnfreien Beitrag.

Saarbauer:
1.
Platte läuft trotz Stromversorgung nicht (deßhalb dachte ich anfangs ja erst daran, dass vielleicht lediglich die Kontakte der Stromversorgung hinüber sind)
Ob sie erkannt wird ist fraglich - hatte bis heute nicht die Zeit lange genug zu warten ob der Diskcheck am anfang die Platte bemerkt oder ned.

Punkt 2 erledigt sich damit von selbst :)

Die lange Erklärung meines ersten Beitrags hat einen einfachen Sinn: um sich ein Bild davon machen zu können inwieweit ich mich in diesen Dingen auskenn (wenig) - allerdings schnell im lernen und recherchieren bin ;)

Ok, das BS wäre XP Prof.
Die Platte selbst issne ibm deskstar (etwas ältere)

Modellnummer oder sonstige Angaben noch erwünscht ?

Antwort 5 von Saarbauer

Hallo,

damit hat sich im Prinzip alles erledigt.

An der Idee von @vadder kann ich auch keinen gefallen finden, da man eine absulut baugleiche Platte braucht. Selbst dann habe ich Zweifel ob es funktioniert.

Gruß

Helmut

Antwort 6 von ingolf

Guten Tag,

hatte vor einiger Zeit auch mal das Problem einer mechanisch/elektrisch defekten Platte. Daten wurden für knapp EUR 4.000,- von Ontrack recovert. Teuer, aber notwendig, da Firma sonst Problem hätte (Backups waren durch Fehler nicht brauchbar).
Platte war eine Notebookplatte, was lt. Ontrack die Kosten deutlich erhöht hatte (Platinenaustausch war nicht möglich). Bei einer Desktop-Festplatte sind lt. Ontrack die Möglichkeiten vorhanden, die Platine auszutauschen. D.h. die Chancen sind zumindest theoretisch vorhanden. Aber - auf jeden Fall die identische Platte als Platinenlieferanten nutzen. Eine andere Platte wird sich hinsichtlich der Steuerelektronik Unterschiede aufweisen und dann können die Daten endgültig hinüber sein.
Gruß und viel Erfolg,
Ingolf.

Antwort 7 von Das_Urmel

Was ist sinnfrei, @DerGraf?

In deiner unendlichen Güte hast du einen Kurzschluss gebaut.
Es hat gefunkt.
Die HD läuft nicht mehr.
Ob die im Bios noch erkannt wird, weisst du nicht - ja wieso denn eigentlich nicht?

Kannst du sehr gut löten?
hast du die Schaltpläne?
Hast du auch nur annähernd eine Ahnung von den verwendeten Bauteilen darauf?

Du hast eine 2te baugleiche HD, könntest die Elektronik umbauen?
Ich traue mir das nicht zu, merkwürdig dass du das überhaupt in Erwägung ziehst.

Läuft die Spindel nicht, wird die HD nie Ready, ein Zugriff ist unmöglich. Läuft die Spindel (Motor) aber der Kopf bewegt sich nicht mehr, auch Feierabend.
Ginge das alles noch, aber die Firmware (Elektronik) liest nicht mehr - ebenso Feierabend.

Was bliebe - ab zum Datenretter - mehr nicht, oder entsorgen.

EOT weil Unfug.
Tschö
Michael

Antwort 8 von Bertll

Das mit der elektronik-umbau funktioniert....
Mein Chef kauft alle Jahre so um die 20 neue HD´s
alle vom gleichen Typ!

Einmal hab ich erlebt, hat der Admin ne kurzschluß-Platte mit elektronic-Austausch zum Laufen gebracht, ohne Mucken, die ist sofort angelaufen.

Antwort 9 von DerGraf

Also ich möcht mich an dieser Stelle gleich ma an alle Bedanken für ihre Meinung.

An Michael möchte ich noch kurz gesondert etwas richten,...

Sinnfrei deswegen, weil diese Site eben dafür gedacht ist, dass man andere Leute wegen eines Problems oder ihrer Meinung befragen kann.
Im Sinne des "weiterhelfens" isses also unangebracht gleich im vorraus zu sagen "kannst vergessen - entsorgen"

Wenn ich das wollte, hätte ich nicht Stundenlang übers Net Infos gesucht wie ich eine Festplatte zu zerlegen zu habe.
Ebenso wie standard Baupläne, Längenabmessungen und v.a. auf was geachtet werden sollte.

Nachdem das Internet 96 so richtig publik wurde, hat sich seitdem eine Menge getan und man kann so ziemlich alles finden wenn man nur richtig danach sucht, sprich: Ich kann mich jederzeit darüber informieren welche Bauteile eine Festplatte enthält/was sie bewirken/wie ich damit umzugehen habe.

Schaltplan,...tschuldigung - aber wozu ?
Ich habe nicht vor an der Elektronik selbst etwas zu ändern und selbst wenn, kenne ich noch genug alte Arbeitskollegen die mir dabei ebenfalls behilflich sein könnten.

Ich sage jetzt nicht dass ich professionell löten kann, bin allerdings durchaus überzeugt dass es reichen wird, man hatte in der Schule nicht umsonst Elektrotechnik 7Stunden in der Werkstätte.

Warum schreibe ich das jetzt?
Nicht weil ich (so wie du es getan hast) dich angreifen, sondern die klar machen möchte, dass solche Antworten wie von dir auf meine Frage vollkommen unangebracht sind.
Überlege nochmal deine Wortwahl und unterlass es in Zukunft.
Dasde nich aufm Kopf gefallen bist kannst man sehr schnell an deinem Ausdruck herauslesen - vielleicht hast heut einfach nur nen schlechten Tag ?

Mach dir kein Bild von jemanden wenn du nichts über ihn weißt - und mach ihm nicht den Vorwurf er schreibe zuviel wegen "nichts", weil er versucht den Leuten die Lage so detailliert als möglich zu schildern.

Somit wär mein Thema wohl erledigt und ich bin zuversichtlich dass ichs schaffen werd - auf der einen oder anderen Art und Weise ;)

In dem Sinne,
Alex

Antwort 10 von DerGraf

Apropro, hätte ich nicht nach "möglichen optionen" gefragt, wenn ich gerne mehrere gehört hätte.

Bin mir bewusst dass es nicht leicht ist Daten auf Hardware-Ebene zu retten, allerdings weiß ich auch dass hier Leute sind die schon Erfahrungen damit gemacht haben (positive).
Somit wollte ich einfach nur Rückmeldungen und mich einmal einem Gebiet widmen, dem ich bisher kaum bis keine Aufmerksamkeit geschenkt habe.

Ohne Herausforderung wär das Leben doch langweilig nicht ? ;)

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: