Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Kühlung/Modding

welcher lüfterfilter ist sinnvoll???





Frage

hallo, ich hab heute meinen neuen ram eingebaut und dabei gleich mal tonnenweise staub von lüftern und hardware entfernt. in meinem gehäuse laufen 3 lüfter, 2 80er die rausblasen und ein 120er der vorne ansaugt. vor den 120er möchte ich nun einen filter setzen. in diversen foren wird ja von der filterleistung von damenstrumpfhosen geschwärmt, allerdings kann ich die schlecht bei meinem gehäuse anbringen. deshalb hab ich mich im internet nach "konventionellen" filtern umgeschaut und 2 arten gefunden. die einen bestehen aus einem 2teiligen kunststoffgestell wo ein filtermattenmaterial eingelegt wird und dei anderen sind aluminiumgitter ohne alles. beide müssen vor dem lüfter angebracht werden. aber wo liegt jetzt der unterschied zwischen den 2 bauarten?? welcher filtert besser?? welcher ist leichter zu reinigen?? die filtermatten muss ich sicherlich immer austauschen, das alugitter nur absaugen... zu welchem modell würdet ihr mir raten? hat jemand schon erfahrungen damit gemacht? danke für eure hilfe yeti

Antwort 1 von Locke

Du musst Dir im Klaren sein das solch ein Alu - Filter sehr schnell an Luftdurchsatz verliert. Da ist die Fläche einfach zu klein.
Ein Filter mit Filtermatte lässt länger mehr Luft durch, ist aber nach 2 - 3 mal ausblasen reif zum Wechsel.
Auf jeden Fall hast Du mit solchen Filtern einen großen Vorteil, aber auch Nachteil:

Machst Du die ständig sauber bleibt Dein PC sauber
Wenn nicht, überhitzt Dein PC sehr schnell

Gruß
Locke

Antwort 2 von yeti

hallo,

stimmt, die alurillen werden schnell zu sein. bei der filtermatte wird der staub noch mehr über die ganze fläche verteilt.

mit dem saubermachen hab ich kein problem. lieber öfter mal den filter säubern als immer diese ewige sisyphusarbeit an den komponenten. sicher, ein wenig staub (ganz feiner) wird immer durchkommen, aber das werden dann keine solchen riesigen staubflocken an cpu- und graka-lüftern... da reicht dann vllt ein kleiner pinsel...

was meinst du mit ständig? wie oft sollte man denn den filter säubern/wechseln??

gruß
yeti

Antwort 3 von Locke

Na das kommt darauf an wie viel Staub anfällt. Das ist in jedem Haushalt unterschiedlich. Kommt drauf an wie oft gesaugt / geputzt wird, ob Teppiche im Haus sind, Polstermöbel, stehen öfter Türen und Fenster offen, usw.....

Ich habe schon Rechner gesehen die waren na einem Jahr so zugedreckt das man mühe hatte einen Lüfter zu finden, andere sind nach 5 Jahren nicht nennenswert schmutzig.

Du wirst sehen wie oft Du sauber machen musst.
Nimm zur Kontrolle das Tool Everest und schaue ab und zu mal die Temperaturen an und Du wirst schnell das Verhältnis zwischen Verschutzungsgrad des Filters zu den steigenden Temperaturen erkennen.

Der PC meines Sohnes hat unter der Frontblende einen glatten Nylonfilter, ähnlich einem aus Alu. Den reinige ich ein mal im Monat.

Gruß
Locke

Antwort 4 von yeti

na gut, dann werde ich mal mit 1x im monat anfangen. der rechner ist jetzt 11 monate alt, die einzigen lüfter, die halt schon fast ihre farbe in grau geändert hatten, waren der ansaugende 120er und der kleine der graka - aufgrund der architektur kein wunder. aber wenn ich mir vorstelle, dass der ganze *Z* in zukunft draußen bleibt, dann kann ich endlich mal meine innenraumbeleuchtung einbauen, ohne dass man gleich in ohnmacht fällt...

vielen dank für die wertvollen ratschläge...

gruß
yeti

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: