Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

Faventia: 4-GB-DSL-Tarif für Arbeitslose kostenlos





Frage

hallo Leute, was haltet Ihr von diesem Angebot ?? Hat jemand mit diesem Provider schon Erfahrung gemacht ?? und wenn ja, hat die Sache einen Haken ? Wenn ich es recht verstehe, kostet mich das surfen mit DSL bei Faventia - sofern ich arbeitslos bin - gerade mal die 20 Euro für den DSL - Anschluß der Telekom. Compi

Antwort 1 von Lutz1965

Hallo Combi

Wenn Du Hartz IV hast, dann kannst Du es bekommen. Mehrfachnutzung ist nicht...
Zitat:
* Faventia DSL benötigt einen T-DSL-Anschluss der Deutschen Telekom AG durch den zusätzliche Kosten entstehen. Eine gleichzeitige Mehrfachnutzung der Zugangsdaten an einem oder mehreren Anschlüssen ist nicht zulässig.
** Abhängig von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server im Internet
*** bei vorliegender Bescheinigung der Arbeitslosigkeit durch die Bundesagentur für Arbeit


HARTZ IV DSL

Gruss

Lutz

Antwort 2 von compi

Ist schon klar. Ich habe ja auch nur einen PC und da entsteht keine Mehrfachnutzung. Aber ich kann es doch z.B. benutzen als Ergänzung meines 1&1 Volumentarifs. Wenn der ausgereizt ist kann ich doch als Hartz-IV Empfänger kostenlos auf Faventia weitersurfen und dort die 4 GB verbraten.

Gruß
Compi

Antwort 3 von Lutz1965

Compi,

wenn Du schon DSL bei 1&1 hast, dann hast Du ja einen DSL-Anschluss. Brauchst also keinen Anschlusspreis mehr bezahlen.

Antwort 4 von SuperModerator

glaube nicht dass dir das viel freude macht compi

der Hartz IV Tarif ist bestimmt beim Surfen eingeschränkt und du wirst per Proxy gleich au´f die diversen Jobvermittler Webseiten verlinkt, vermute ich.

und was gibts im Web schon 4GB downzuladen ausser illegales ?

will dir nichts unterstellen aber ich hege so meine zweifel

Antwort 5 von sutadur

Grundsätzlich halte ich das Angebot für lobenswert. So wird auch denen, die finanziell nicht so gut gestellt sind, die Möglichkeit gegeben, auch die Möglichkeiten des Mediums Internet zu nutzen. Aber ich frag mich, ob es tatsächlich 4 GB Freivolumen sein müssen. Wenn der Zugang tatsächlich nur dazu benutzt wird, das Internet nach Jobangeboten zu durchsuchen, dürften 4 GB im Monat wohl kaum zu erreichen sein. Ich würde es begrüßen, wenn es so einen Tarif nicht nur für Arbeitslose, sondern auch für Geringsverdiener geben würde.

Antwort 6 von H_B

@sutadur

Zitat:
Wenn der Zugang tatsächlich nur dazu benutzt wird, das Internet nach Jobangeboten zu durchsuchen, dürften 4 GB im Monat wohl kaum zu erreichen sein.


Na, da kommst du nicht mit hin! Durch Hartz -IV werden die Jobangebote nur so sprudeln und 4 GB bei weitem nicht reichen. ;-)

Zitat:
Ich würde es begrüßen, wenn es so einen Tarif nicht nur für Arbeitslose, sondern auch für Geringsverdiener geben würde.


Da gebe ich dir schon Recht: Aber so ein Tarif sollte nicht nur für Geringverdiener gelten, sondern für jedermann. Immerhin, ein Anfang scheint gemacht, wenngleich der Einwand von SuperModerator durchaus berechtigt sein mag - man denke an zweifelhafte Dialer - Job - Angebots - Abzocke.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: