Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Gnome schneller als KDE?





Frage

Hallo Linuxer! In einem Artikel laß ich, daß KDE und Gnome verschiedene Philosophien haben, und daß Gnome versucht, sich mehr auf Einfachheit zu konzentrieren. Deshalb braucht es ja auch weniger Platz für die Installation. Aber es wurde nicht erwähnt, ob es auch merkbare Performanceunterschiede gibt. Deshalb meine Frage: Braucht Gnome auch weniger RAM und ist schneller als KDE? Denn das wäre für mich ein Grund, das mal auszuprobieren. Bisher kenne ich nur KDE.

Antwort 1 von RTFM

Nein, kein Unterschied.
Es gibt eine ganze Reihe schlanker und guter Windowmanager. Du müsstest dann allerdings auf das Enviroment verzichten.

Du hast die Qual der Wahl ;)

Antwort 2 von Solem

Hi RTFM!

Leider versteh ich Deine Antwort nicht. Was meinst Du mit Environment? Normalerweise würde ich das als Synonym für Bedieneroberfläche verstehen. Aber dann macht es wohl keinen Sinn. Ein Windowsmanager ohne Fenster und Objekte?
Hab Geduld mit mir, bin Anfänger :-)

Antwort 3 von RTFM

Schau mal hier, vielleicht siehst Du dann klarer...

xwinman.org/

Antwort 4 von Solem

Danke für den Link, hab ihn gebookmarkt. Allerdings hat das Rumstöbern eher mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Irgendwie fehlt mir noch die Vorstellung dafür, welche Features von Desktops bei Windowmanagern fehlen. Die Screenshots ähneln sich doch sehr. Aber wahrscheinlich muß man das einfach mal selbst ausprobieren.
Jedenfalls weiß ich jetzt daß ich erstmal bei KDE bleibe, bis ich damit zurechtkomme. Danach werde ich mir mal Gnome anschauen und dann auch Sawfish ausprobieren!

Antwort 5 von RTFM

Antwort 6 von RTFM

Nun kannst Du Dich in deutscher Sprache dort
umsehen.

Ich hab den Eindruck, dass Du nicht verstehst, wo die
Unterschiede zwischen einer Desktop-Umgebung und
einem Window Manager liegen. Ein ENV nutzt einen
Window Manager und unterstützt meist mehrere davon.
Auch hier hast Du die Wahl. Im weitesten Sinne ist
Windows u. a. auch eine Desktop-Umgebung so wie das
KDE. Natürlich noch mit Unterbau.

Du kannst eben auch ohne dieses ENV arbeiten.
Vorteil: die Schnelligkeit! Viele schwören auf Window
Manager, andere auf IceWM usw. usw.
Da hat jeder seine Vorlieben.

KDE und Gnome bilden halt Windows oder Mac OS nach.

Antwort 7 von RTFM

Klassischer Vertipper..sorry

Viele schwören auf Window Maker

Ich kann damit allerdings wenig anfangen. Ich stehe
mehr auf eine vollständige Umgebung - so wie Du auch.

Antwort 8 von Solem

Zitat:
Ich hab den Eindruck, dass Du nicht verstehst, wo die
Unterschiede zwischen einer Desktop-Umgebung und
einem Window Manager liegen.

Das ist genau richtig! Welche Features, die ich von MS Windows oder KDE selbstverständlich gewöhnt bin, fehlen, wenn ich keine ENV habe? Könntest Du mir ein paar Beispiele nennen? Habe ich dann keine Zwischenablage, keine Kontextmenüs, keine Dropdownmenüs in Fenstern, keine Anwendungs-Dateitypen-Zuordnung???

Antwort 9 von RTFM

Nicht ganz. Einge Manager unterstützen auch Programme, die für KDE und Gnome geschrieben wurden.
Ansonsten wirklich nur Fenster-Funktionen. Es gibt Anwender, denen reicht das voll und ganz, was ich sogar verstehen kann.
Vor allem, wenn sie einen PII besitzen.

Antwort 10 von Solem

Ja, schade, daß es keinen schnellen, schlanken Desktop für Linux gibt. Auf meinem alten P400 ist KDE ziemlich langsam. Alleine das Runterfahren dauert schon länger, als das Booten von Win98! Aber zum Glück habe ich jetzt nen neuen Rechner. Danke für Deine Auskünfte und Deine Geduld! :-)

Antwort 11 von RTFM

Nimm den IceWM, der passt für Umsteiger. Hat sogar ein XP-Theme.

Antwort 12 von marty

FVWM hat auch ein XP-Theme und ist hochgradig konfigurierbar. Ist zwar eine menge Arbeit, aber Taviso hat eine Config ins Netz gestellt die man recht gut ändern kann.

Nichts desto Trotz nutze ich Gnome ;-)
Wer mag kann sich meine Screenshots hier anschauen. Screen 8 und 9 zeigt meine aktuelle Einstellung ...


Bunt ist das Dasein und Granatenstark

Antwort 13 von RTFM

Ich bin KDE´ler. :-)
Gnome ist mir zu bieder und zu hässlich...aber das Mac-Theme gefällt mir gut (ipod).

Hat schon mal jemand den amiwm ausprobiert? Er zaubert ja die Workbench auf den Bildschirm zurück.

Antwort 14 von marty

@RTFM

Bieder und hässlich ? Ich denke das ist reine Einstellungssache. Ich habe die Erfahrung gemacht das jeder WM in der Standardkonfig igendwie ätzend aussieht ;-)
Und ich habe schon einige ausprobiert ...
Amiwm allerdings noch nicht.


Bunt ist das Dasein und Granatenstark

Antwort 15 von Solem

Ich werd auf jeden Fall mal rumexperimentieren, wenn ich mich bei Linux ein wenig eingelebt habe!

Antwort 16 von Kai

Also ich bin ganz schön enttäuscht von den Linux-Desktops. Der KDE 3.wasweißich läuft bei mir auf dem Duron 700 wie ne Schlaftablette. Surfen ist fast unmöglich, bei 3 Browser-Fenstern schmiert mir oft der Firefox ab, weil der wohl irgendwie nicht mitkommt, trotz nvidia Treiber.
Eigentlich ist alles, was unter Linux auf nen Desktop setzt, irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Nein, ich will jetzt kein "Windows ist besser" anfangen, aber zum arbeiten brauche ich nen zuverlässiges, schnelles System und mit dem Linux-Zeugs habe ich das definitv nicht. :-(

Antwort 17 von marty

@Kai

Mit nem 700er Duron ist das kein Wunder. KDE ist nun mal groß und verlangt entsprechende Hardware. Nimm z.b. mal Fluxbox und du wirst staunen wie schnell dein System sein kann.
Da kannst du dann auch nen ROX-Filer drunter packen damit du Icons usw. nutzen kannst.
Bedenke dabei meine A14: Jeder WM sieht in der Standardkonfig recht ätzend aus ...


Bunt ist das Dasein und Granatenstark

Antwort 18 von Solem

Zitat:
Jeder WM sieht in der Standardkonfig recht ätzend aus ...

Ich hab da eher das gegenteilige Problem. Wenn ich zum Beispiel diesen Screenshot sehe, krieg ich schon gleich mal die Krätze, weil abgerundete Fensterecken sinnlos Performance vergeuden ;-)

Antwort 19 von marty

@Solem

Jeder so wie er es mag - das ist ja das schöne daran ;-)


Bunt ist das Dasein und Granatenstark

Antwort 20 von Solem

@marty Jo, so ist es! :-)

@kai Hast Du im KDE alle Effekte abgeschaltet?

Antwort 21 von PRUST

es ist ganz einfach: wer ein aktuelles betriebssystem haben will, braucht auch einen halbwegs aktuellen rechner. denn vom verbrauch her, schenken sich linux mit kde und windows xp nichts.

und nein, gnome ist auch nicht wirklich schneller. aber was spricht dagegen, beides mal zu installieren und es einfach mal auszuprobieren.

Antwort 22 von Solem

Zitat:
es ist ganz einfach: wer ein aktuelles betriebssystem haben will, braucht auch einen halbwegs aktuellen rechner.

Da bin ich mir nicht sicher, ob das ein Naturgesetz sein muß.
Zitat:
und nein, gnome ist auch nicht wirklich schneller. aber was spricht dagegen, beides mal zu installieren und es einfach mal auszuprobieren.

Nix, habe ich ja auch geschrieben. Aber ich muß wählen, womit ich anfange (auf meinem neuen Rechner).

Antwort 23 von PRUST

nein, es ist kein naturgestz. nur habe ich das seit dos 3.3 und suse bzw. red hat 5.1 so verfolgt.

wenn du auf einem neuen rechner installieren willst, solltest du nicht diese platzprobleme haben. warum also der zwang zur wahl? diese 250 mb sollten doch noch draufpassen.

Antwort 24 von Solem

Ich bin blutiger Anfänger und habe unter Linux noch nie was installiert. Die Grundinstallation mache ich von einer Live-CD damit ich vorher die Hardwareverträglichkeit checken kann und nicht gleich mit Riesenprobs starten muß. Und da ist dann nur entweder KDE oder Gnome drauf. Alles Andere kommt dann später ..

Antwort 25 von RTFM

KDE rennt auf einem 2,6 GHz mit 1024 MB RAM so
flüssig wie ein IceWM oder Window Maker.

Wer nur 256 MB und einen Duron hat, muss halt auf
Komfort verzichten, so einfach ist das.

Meine Meinung ist, dass KDE so viel bietet, da kommt
XP mit seinem Desktop nicht mehr mit. Da könnt ihr so
viele Tools installieren wie ihr wollt...

Antwort 26 von stefanix

Wobei ja die Grösse des Hauptspeichers mit am wichtigsten für flüssiges arbeiten ist ... (unter 256 MB wirds eng für KDE etc). Vielleicht auch mal alle unnötigen Dienste abstellen, lässt sich oft ne Menge speicher sparen.
Grüsse, Stefanix

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: