Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Pc- schaltet sich beim Starten wieder aus!





Frage

Hallo ich hab ein komisches Problem mit meinem Pc. Seit kurzen schaltet sich mein Pc gleich nach dem Starten wieder aus, als ob ein kurzschluß oder sowas wäre. Erst nach einigen versuchen klappt es dann mal das er hochfährt und dann ist alles okay. AMD 2400+ Gainward 4800 Ti 40GB 512 RAM Win 2000 NT

Antwort 1 von S-to-the-d

könnte auf den ersten blick am Motherboard liegen

Antwort 2 von LarsBabyXXL

Und woram genau?? Zu heiß kann ja nix sein, Hab einen Gehäuse-Kühler zusätzlich eingebaut,
ein Update hab ich schon lange nicht mehr gemacht da dort schon mal was schiefgelaufen ist und nix mehr ging.

Antwort 3 von Mikoop

Hallo,

Vielleicht spinnt / klemmt der Taster, der den Rechner startet ?
Was passiert, wenn du den PC zB zeitgesteuert über das BIOs hochfährst statt manuell ?

Viel Erfolg,

Mikoop

Antwort 4 von LarsBabyXXL

Möglich habe vor kurzem die Front geöffnet weil ein altes Kabel entfernt, war ein unwichtes kabel. Habe daran auch schon gedacht ich probiere es nachher mal. Meinj Pc war zeitgesteuert, habe es abgestellt.

Antwort 5 von waltik

Puste mal den Kühlkörper vom Prozessor ordentlich durch! Hatte ähnliches Problem, der Prozessor wurde doch zu warm, weil der Kühlkörper total verstaubt war und nicht gut genug durchlüftet wurde!
Evtl. hast Du auch beim Kabelrausnehmen ein anderes KAbel (EIDE?) so verschoben, dass es jetzt die Luftzirkulation stört!

Antwort 6 von S-to-the-d

An der Temp könnte es schon liegen geh mal auf http://www.chip.de/downloads/c1_download_13004208.html

Antwort 7 von S-to-the-d

sorry die URL funzt net also nochmal http://www.chip.de/downloads/c1_download_13004208.html
Da findest du das Programm speedfan mit dem kannste die Temp checken und notfalls díe lüfterdrehzahl erhöhen aber auf keinen fall runterdrehen!!! wenn es speedfan nich mehr gibt nimm das nachfolge pogramm!!!

Antwort 8 von S-to-the-d

ach so eine sch**** der link funzt auf der chip seite net dann musste halt bei suchen speedfan eingeben

Antwort 9 von LarsBabyXXL

Also den Lüfter habe ich gerade gereinigt und eine neue Wärmelaitpaste draufgemacht. Selbst mit geöffnetten Gehäuse Passiert immer noch das Gleiche!!!! Habe vorhin mal das Floppy- Laufwerk vom Netzteil genommen. Danach ist er gestartet. Kann es sein das ich ein neues Netzteil brauche. Als ich mein Gehäuse kaufte wurde das Netzteil mit einer Leistung von 400 Watt beschrieben. Ich zähle mal sicherheitshalber alle Stromkomponenten auf.

1x CPU-Kühler
1x CD-Brenner
1x DVD-Laufwerk
2x IDE Festplatten
1x Floppy
1x Grafikkarte
1x Mainbord
1x Gehäusekühler

Auf dem Motherbord sind auf dem PCI noch eine
TV-Karte, zusätzlich habe ich noch 2 zusätzliche USB Steckplätze eingebaut.

Bei den USB-Plätzen habe ich 1x W-Lan, 1x Bluetooth und meine Maus.

Antwort 10 von ro+con

@ LarsBabyXXL,

wurde evtl. vor kurzem ein neuer Grafikkartentreiber installiert?
Wenn ja, dann könnte der die Ursache sein. Hatte selbiges Problem nach Treiberupdate.
Alte Weisheit:
Neuester Treiber nicht seien immer der Beste....

gruss r.

Antwort 11 von LarsBabyXXL

Leider nein. Habe nur in vor 2 Wochen den W-LAN USB-STick und den Bluetooth-USB Stick eingesteckt und alles installiert und danach lief ja alles Super. Das Problem habe ich erst seit 3 Tagen.

Antwort 12 von ro+con

@ LarsBabyXXL,

klingt für mich auch stark nach Netzteil.
Schaltet der PC komplett ab oder startet der immer wieder von neuem?
Bei ständigem Neustart könnte es ein Treiber sein oder auch der RAM.

Als erstes solltest du mal einen RAM Test machen.
Dann solltest du mal den Gerätemanager unter die Lupe nehmen.
Ein start im abgesicherten Modus wäre auch nicht uninteressant. Wenn da alles läuft, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Treiberproblem.

Andererseits hast du ja so einiges im PC verbaut was "Saft" braucht. Also wenn alle Stränge reißen, dann lege dir ein besseres Netzteil zu.
Ach so, natürlich solltest du den PC auch mal auf Viren checken...

gruss r.

Antwort 13 von LarsBabyXXL

Viren Check mit G-Data habe ich auch schon gemacht.
Beim Starten vom PC würde ich noch nicht mal in den abgesicherten Modus kommen, da er schon vorher ausgeht. Meisten gleich nachdem er auf das Bios zugegriefen hat und seinen ganz normalen Pieps macht. Vom Bios her kommt auch keine Fehlermeldung.

Zwecksdem Netzteil hatte ich mal ne Frage was meiner so an "Saft" momentan braucht. Was für ein Netzteil wäre denn für mich vom Vorteil. Meine Freundin würde sich gern ein leises Netzteil für mich wünschen da ich meistens noch am PC sitzte wenn sie schläfen möchte und meiner doch so einiges an Krach macht.

MfG LarsBaby

Antwort 14 von LarsBabyXXL

Hab ich jetzt fast vergessen zu sagen mein PC habe ich so Eingestellt das er im Softoff Modus geht wenn er ausgeschaltet wird aber von daher müßten eigentlich keine Probleme geben. Nur wenn er sich ausschaltet gleich nach dem Bios das im Softoff Modus ist. Kann ich ihn leider auch nicht gleich wieder hochfahren.

Oh Gott Bitte lasse es nur das Netzteil sein und mache meine Freundin Glücklich.!!!!

Antwort 15 von ro+con

@ LarsBabyXXL,

Zitat:
Hab ich jetzt fast vergessen zu sagen mein PC habe ich so Eingestellt das er im Softoff Modus geht wenn er ausgeschaltet wird aber von daher müßten eigentlich keine Probleme geben.


damit kann ich wirklich nicht viel anfangen. Keine Ahnung, was du damit meinst. Soweit ich weis haben aber einige Systeme Probleme aus dem Standby Modus wieder "aufzuwachen". Wenn du die Möglichkeit hast, dann mache solche und ähnliche "Sondereinstellungen" rückgängig und probiere ob der PC wieder läuft. Gleiches gilt auch für den zuletzt gemachten USB-Stick und WLAN Kram. Deinstallieren und probieren. Das gilt im Übrigen für die gesamte Hardware. Dein Netzteil sollte mit 400 Watt ausreichend stark sein. Sollten es aber weniger sein, würde ich bei deiner Hardware für mind. 400 Watt plädieren. Silent Netzteile sind allerdings nicht gerade billig. Da werden schnell mal 90€ und mehr fällig. Bedenke, erst Fehler finden und wenn alles läuft, PC leise machen. Sonst summieren sich am Ende die Probleme.

Eine weitere Möglichkeit wäre, alles an zusätzlichen Komponenten aus dem PC rausnehmen und das System nur mit RAM, HDD und Grafikkarte starten. Hast du vielleicht RAM nachgerüstet? Wenn die Spezifikationen des Mutterbords dabei nicht eingehalten werden, können ebenfalls Probleme dieser Art entstehen.

gruss r.

Antwort 16 von ro+con

P.S. die BIOS Einstellungen mal auf default setzen kann auch hilfreich sein. Notiere aber vorher deine alten Einstellungen.

r.

Antwort 17 von LarsBabyXXL

Es lief ja alles schon so wie ich es eingestellt hatte. Alle Stromkomponente und treiber waren ja schon drauf und das ganze System lief seit über einer Woche einwandfrei. Habe jetzt mal das Floppy-Laufwerk vom Netzteil getrennt und jetzt geht er wieder.
Mein Verdacht wäre das Netzteil !!

Zwecks dem Netzteil, ich würde eins zum Geburtstag von meiner Freundin bekommen, ich würde mir da ein Silent Netzteil mit 550 Watt bestellen.

Und da ich ja noch ein Weihnachtsgeschenk bei meiner Freundin offen habe und mir dann ein SATA Festplatte dazu bestellen würde.

Was meint ihr?? Würde das dann wieder alles ohne Probleme laufen??

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: