Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

wieder mal ne Festplatte...





Frage

Hallo, gerade hat ein Rechner den Geist aufgegeben. Netzteil war defekt und wurde getauscht. Nun ist das Problem, dass der Rechner gar nicht mehr an geht, wenn die Festplatte dran ist. Ziehe ich die Platte ab, fährt er hoch. Stecke ich die Platte an einen anderen Rechner, geht dieser auch nicht. Mit Jumpern schon alles probiert. Nix passiert bei angeschlossener Platte. Der Rechner sagt keinen Mux, nichtmal ins Bios kommt man rein. Kann man die Daten noch retten?

Antwort 1 von ReneL

help me help me

Antwort 2 von adler-lover

Du kannst es ja versuchen. Ziehst die Platte raus Dann machste den PC an und dan must du ganz schnell das kKabel der Festplatte rein stecken dann könnte es gehen.
gruß dirk

Antwort 3 von mr.ernest

Hallo,
oh ha, adler-lover, was ist das denn für eine Idee? Mit den Sch...-Steckern so´n Versuch? Damit "himmelt" man die Platte höchstens endgültig, wenn sie´s nicht schon ist.

Die Platte dürfte im Eimer sein, klingt nach glattem Kurzschluss. Da hilft dann kein Beten mehr. Wenn man bei E-Bay billig ´ne typgleiche Platte kriegt, kann man ´nen Umbau der Platine versuchen. Ist aber der Spindelmotor durch oder kurz, ist das meist das Ende, den bekommt man nicht ab.

Die Stecker-Fiddelei geht auf keinen Fall, denn kein Gerät, das zwei Stromversorgungen braucht, mag es, wenn die zu verschiedenen Zeiten angehen (und der Stecker hat immerhin +5V und +12V, also zwei). Wenn man es unbedingt versuchen will, hilft nur eins: ein Wechselrahmen. Der hat immer einen Schalter dran, der die Platte an und aus macht.

Aber: Wenn der Rechner läuft und man macht dann eine Platte an, rafft die Kiste das nicht mehr. Nach dem BIOS-Test ignoriert er zusätzliche Platten. Also nur vor dem Test (bevor er gefundene Platten anzeigt). Ist sehr fummelig, trotz Schalter.

Den Wechselrahmen sollte man auf keinen Fall an den Rechner mit anschließen, besser ein billiges Netzteil (E-Bay, Pollin (www.pollin.de) oder Freunde) dranhängen. Sicherungen dazwischenfiddeln, Werte stehen meist auf der Platte. Aber Achtung: Platte hängt beim Wechselrahmen oft mit beiden Teilen an der 12V-Leitung. Wenn so´n schwarzer Käfer mit drei Anschlüssen irgendwo auf einer Platine zu sehen ist, ist es meist so. In dem Fall für die Sicherung (nur in 12V): (Strom (5V) * 5 + Strom (12V) * 12)/12 ist der Strom, den das Ding mit der Platte zieht. Ist´n Lüfter drin, 0,1 mehr, bei ´ner Regelung mit Anzeige vorne (viel zu teuer, die Dinger!) sind´s eher 0,3. Das mal drei sollte auf der Sicherung stehen (so ´ne kleine für Geräte. Hat jeder Elektroladen. Oder die für´s Auto, die sind aber anders, also vorher überlegen). Wenn´s das genau nicht gibt, aussuchen, was am Dichtesten dran ist.

Ich sehe bei all dem aber schwarz, wenn sich gar nichts tut, muss der Strom, der da weg geht, riesig sein. Da wird die Platte Null-Komma-Nichts halbwegs weißglühend. Die ist also wohl im Eimer.

Tschüß

mr.ernest

Antwort 4 von adler-lover

bei mir ging es

Antwort 5 von ReneL

so´n mist, hab ich mir schon gedacht. alles weg heul

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: