Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / ISDN

Microlink ISDN 4U





Frage

Hallo, ich weis, schon ein sehr betagtes Gerät, aber DSL gibt es hier nicht. Nun zum Fehler: Nach einer bestimmten Zeit komme ich über den Elsa Microlink ISDN 4U Router nicht mehr ins Internet , außerdem kann ich den Router mit dem beigefügten Elsa-Programm Lanconfig nicht mehr ansprechen. Der Router wird zwar in diesem Programm angezeigt, allerdings mit einem grünen Kreis mit Fragezeichen davor, das führt dazu, das zwar ein Gerät über Lanconfig gefunden wurde ,an dieser Stelle kann ich nicht die Konfiguration des Routers ändern, weil nicht auf den Router zugegriffen werden kann. Den Effekt mit dem grünen Kreis habe ich normalerweise nur dann, wenn sich erstmals (z.B. nach Neuinstallation) ins Internet eingewählt wird und der Router z.B. von Zonealarm erkannt wird, dann gibt man den Router in Zonealarm frei und das grüne Fragezeichen verschwindet. Nach einem Neustart meines PC klappt es wieder eine Zeit lang, ich komme an die Konfiguration und auch ins I-Net, aber nach etwa 5 Min. ist wieder Schicht. Tritt der Fehler an meinem PC auf, so kann ich allerdings am ebenfalls am Router angeschlossenen Rechner meines Sohnes problemlos surfen, sogar das Programm Lanconfig funktioniert an seinem PC einwandfrei, also vermute ich, das irgendeine Software den Zugang von meinem PC zum Router unterbindet. Habe vor 2 Wochen XP neu installiert, benutze Firefox 1.04 und Zonealarm (Router ist mit seiner IP in die Trusted Zone von Zonealarm eingetragen). Habe Windows nun nochmal neu installiert und vollkommen "nackt" belassen, ohne Zonealarm, Virenschutz usw. Sogar dann tritt mit dem Internet Explorer exakt der gleiche Fehler auf. Vor den beiden Neuinstallation hatte ich diese Problem nicht. Würde jetzt schon bald auf BIOS oder sowas tippen, aber das kann doch nicht sein oder? Wer oder was könnte den Zugang auf den Router nur an meinem PC begerenzen? An der eigentlichen Konfiguration des Routers habe ich nichts geändert und bei meinem Sohn klappt wie gesagt alles bestens, auch wenn sich an meinem PC nichts mehr tut. Habe gestern auch nochmal mit so einer freien Knoppix-Linux Version von CD gebootet, anschließend dicke Dateien runtergeladen, alles ohne Probleme. Bei meinem Problem tippe ich mittlerweile fast darauf, das irgendwo auf der Festplatte sich was eingenistet hat (Virus?), was diesen Effekt hervorruft. Ist doch komisch oder: -Mein PC: Stress mit Router und Internet -Laptop am selben Port des Routers: ohne Probleme -Linux-Booten: ohne Probleme -PC des Sohnes: ohne Probleme Wäre stark, wenn jemand eine Lösung parat hätte, denn ich verzweifle langsam!

Antwort von



Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: