Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / W-LAN

WEP Verschlüsselung (WLAN)





Frage

hallo habe ein Gigaset DSL Modem mit Router. In dem Webinterface kann ich eine Verschlüsselung einstellen (64Bit oder 128Bit) Wenn ich die aktiviere muss ich eine Zeichenfolge eingeben, sagen wir mal ich gebe "iehfwoeöfzuowhvföworbvöw34324houö" ein. Mein Amilo Laptop hat intern WLAN, wo muss ich da den gegenschlüssel eingeben damit die Verbindung gut geht und muss die Zahlenfolge genau gleich sein? Und welche Verschlüsselung ist genügsam für die normale Heimanwendung (Heimbereich Mietswohnung) Ich kann wählen zwischen WEP 64/128 WPA WPA-PSK. Danke für Antworten

Antwort 1 von steffen2

wenn dein Laptop auch WPA kann solltest du auf jeden Fall dieses benutzen.Das ist sicherer als WEP


Gruß Steffen

Antwort 2 von Saarbauer

Hallo,

Der Schlüssel muß auf beiden Geräten gleich sein. Du kommst doch auch nicht mit deinem Haustüeschlüssel in s Nachbarhaus.

Die Verschlüsselung mit WEP 64 ist eine ausreichende Verschlüsselung, jedoch ist eine bessere Verschlüsselung bestimmt nicht falsch.

Ein weiterer Effekt, denn ich bei Privatanwender für genauso wichtig halte, dass durch die Verschlüsselung der Zugang in dein Netz oder das Internet über deinen Anschluss wesentlich erschwert wird. Bei einem normalen WLAN-Netz ohne Verschlüsselung bist mit Glück innerhalb von Sekunden im Internet(als würde man die haustür offen lassen). Bei einen verschlüsseltem Netz kommt nam nur mit dem Schüssel rein. Es ist zwar nicht absolut unmöglich den Netzschlüssel rauszukriegen, aber es ist etwas Aufwand.


Ich würde, wenn der Router es zulässt, ausserden nur angemeldete Geräte (Anmeldung erfolgt mit MAC-Adresse) zulassen, damit wird der Zugang nochmals erschwert.

Gruß

Helmut

Antwort 3 von ReneL

MAC Adressen kann man manipulieren.
Da ist der Schutz auch schon nicht mehr so sicher

Antwort 4 von Saarbauer

Hallo,

was @ReneL schreibt ist richtig, aber auch eine Verschlüsselung ist zu knacken.

Ich miente aber neben der Verschlüsselung auch noch die MAC-Adressen festlegen.

Wenn einer den Aufwand betreibt um dann in mein Netzwerk zu kommen, von mir aus. Wie bei fast allem, eine absolute Sicherheit gibt es nicht.

Gruß

Helmut

Antwort 5 von Errol

Zur Eingabe des Gegenschlüssels auf dem Notebook:
Wenn Du einen Amilo hast (so wie ich) hast Du möglicherweise den "Odyssey Client Manager" im Systray neben der Uhr laufen.
Doppelklick drauf und den Punkt "Networks" raussuchen, dort sollte Dein bevorzugtes Netzwerk drinstehen. Klick es an und dann auf den Schalter "Properties..."
Hier kannst Du die Art der Verschlüsselung und z.B. bei WPA im Abschnitt "Pre-shared key" die Passphrase, also Deine Zeichenfolge eingeben.

Jetzt sollte die Verbindung funktionieren.

Gruss Errol

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: