Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Slackware Linux neben Windows Xp





Frage

Hallo! Ich würde gerne Slackware Linux neben Windows Xp installieren, möchte die Festplatte aber nicht formatieren bzw. Windows oder irgendwelche Daten löschen. - Kann ich Linux auf der selben Partition wie Windows installieren? - Wie oder wo soll ich den Lilo Bootloader installieren? In den Mbr oder hat Windows da einen Bootloader, der Linux automatisch erkennt? Ich hab auch gesehen, dass man Lilo auch in eine Partition schreiben kann,... Kann mir aber kein Bild davon machen, wie das funktioniert,... Ich verwende einen Medion Pc mit P4 3.4 Ghz 512Mb Ram und 250Gb Festplatte partitioniert auf C: 125Gb (Windows) D: 115Gb E: 10GB Ich bin neu in der Welt von Linux und verstehe daher kaum etwas von Kommandozeileneingaben oder so. Danke für jede Hilfe! lg Clirde

Antwort 1 von yanick

hi,

ich würde dir dringend raten deine gesamte partitionierung zu
überdenken.man sollte die partition c:\ immer nur so groß
machen wie windows an sich benötigt und noch etwas platz für
lassen,alle weiteren programme,daten,etc. sollten auf einer
anderen patition abgelegt werden.

sinnvoll wäre: c = 20 gb , den rest nach belieben...

den bootloader kannst du ohne probleme in den mbr schreiben.

Antwort 2 von yanick

wichtiger nachtrag:

wenn du noch linuxneuling bist,würde ich die finger von
slackware lassen...nimm je nach einsatzzweck lieber
ubuntu/kubuntu,mepis,oder eventuell ein redhat(wenn du mehr
auf die serverfunktionen aus bist).

ps: mit dem programm "partitionmagic" kannst du deine
bestehenden partitionen so verändern/verkleinern ,dass du
eine sinnvolle windowspartitionierung UND genug platz für
linux hast.

mfg yanick

Antwort 3 von clirde

Hallo,
Ja ich weiß, dass die Partitionieren nicht das wahre ist. Die wahr schon so, als ich den Pc gekauft habe. Habe dazwischen auch ein paar mal Windows neu installiert aber wollte nicht die Partitionen verändern, weil mir fdisk ein bisschen zu komplex ist.
Habe es eimal soweit geschafft, dass keine Partition mehr erkannt wurde,...
Außerdem möchte ich jetzt nicht alles löschen müssen.
Wenn ich den Bootloader in den mbr schreibe wird doch Windows von dem eh erkannt, oder?
lg Clirde

Antwort 4 von clirde

Nachtrag:
Ich habe Wochenlang nach der besten Distribution gesucht. Ich denke, das dass auch das richtige ist. Habs auch schon auf einem Notebook installiert und hatte da keinen Probleme.
Patitionmagic werde ich mir mal anschauen.
Nr damit ich jetzt nichts falsch verstehe, ich kann Linux schon in die selbe partition stopfen wie Windows, oder?
lg Clirde

Antwort 5 von clirde

Geht das jetzt mit Windows und Linux auf einer Partition?

Antwort 6 von clirde

Hallo!
Ich habe mich jetzt noch ein bisschen erkundigt.
Ich brauche ja auch noch eine Linux partition! Mit dem Partitionmagic würde das ja alles super funktionieren aber das Programm ist ja nicht freeware und wenn ich die Sachen auf die festplatte schreiben will streikt das Programm!
Könnt ihr mir einen anderen Partitionsmanager sagen, der für mich geignet wäre?
Danke!
lg Clirde

Antwort 7 von stefanix

Die Partitionierung wird von der Distri übernommen!

Antwort 8 von yanick

was ist bitte so schwer bei der partitionierung? das kannste doch ganz einfach mit deiner windows cd machen,wenn du eh schon mal neu installiert hast!!!ich würd dir empfehlen,alle wichtigen daten zu sichern,den ganzen rechner einmal platt zu machen und dann alles von grund auf neu zu installieren.is zwar ein bischen arbeit von ca. 2-3 stunden,dann funktioniert aber alles einwandfrei.

wenn du lilo bzw. grub in den mbr installierst, kommt halt ganz normal ein bootscreen,wo du dann zwischen windows und linux auswählen kannst.

ps: du kannst zum partitionieren natürlich auch fast jede linux-installations cd nehmen.

Antwort 9 von clirde

Hallo!
@ stefanix
Ja, normalerweise schon aber ich will meine Daten ja behalten d.h. C: nicht löschen.

@ alle anderen Hilfsbereiten Leute

Das partitionieren war jetzt kein Problem. Ich habe die Knoppix Cd genommen. Auf der war auch Partitionierungsprogramm oben,... hab jetzt die eine Partition verkleinert und eine ext2 und Linux Swap partition erstellt.
Ich wollte den Pc nicht neu aufsetzen, weil da fast 60Gb daten oben waren, die ich noch brauche aber das Problem ist ja jetzt eh gelöst.
Sonst bin ich auch eher der, der die Pc´s immer neu aufsetzen will,...

Wenn ich Linux jetzt installieren will, sagt er mir das keine geeignete Partition vorhanden ist. Und ich bin mir sicher das die Partitionen vorhanden sind! Sie werden in Knoppix und auch in Windows mit den Demovesionen von den Partitionsmangern erkannt.
Bei der installation ist /dev/hda das DVD-RW und /dev/hdb das DVD-Rom Laufwerk. Sonst gibts da nix. Soweit ich das weiß, sollte meine Festplatte doch /dev/sda sein, oder?
Ich hatte das Problem schonmal, als ich Xp neu installiert hab. da hat er auch nix mehr gefunden. Weiß aber nichtmehr wie ich das dann gelöst hab.´

Danke für die Hilfe!
lg Clirde

Antwort 10 von yanick

meines wissens nach ist das heutige standardformat EXT3 ...
das könnte schon der fehler sein

Antwort 11 von clirde

Probier ich mal,... danke!

Antwort 12 von clirde

Nein, das wars auch nicht. Es wird ja auch nicht nur die Linux Partition nicht erkannt sondern die ganze Platte. In Slackware Linux in Cfdisk und fdsik dabei.

Wenn ich cfdisk eingebe, kommt nur fatal error only read disk oder so. Das liegt daran, das er auf DVD Laufwerk zugreifen will.
bei fdisk dasselbe.
lg Clirde

Antwort 13 von RTFM

Du musst den Devicenamen als Argument dahintersetzen.
Siehe man cfdisk bzw. fdisk

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: