Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Partionierungsempfehlung 80GB Linux/Windows





Frage

Hallöle! :) Ich habe mir vor kurzem ein ThinkPad zugelegt, nun würde ich gern parallel zum dem vorinstallierten Win XP Prof(ein C: über ca 70GB) & und 5GB für "IBM Service Recovery"-Partition eine Linux-Distro installieren. Nun wäre die frage was ist der cleverste und wirtschaftlichste weg. Also die 5GB IBM Service Partition bleibt erhalten! mit GParted könnte ich die XP Partition auf sagen wir mal 20GB verkleinern(Windows und die installierten Programme nehmen jetzt schon 10GB ein) Dann könnte ich auf weiteren 20 GB zb.Ubuntu installieren, die verbleibenden 35GB könnte man ja dann als NTFS Daten Partition einrichten. #Variante_1: Kurz und kanpp 20GB Windows NTFS 20GB Linux 5GB IBM Recovery 35GB Daten NTFS ABER: nun stellt sich die frage wieviel ich noch an programmen unter windows/Linux installiere wenn es jetzt schon 10GB in anspruch nimmt vllt wären doch 25GB für jedes BS fällig? Damit hätte ich 2 getrennte Betriebsysteme... [b]wäre aber schön wenn ich zwischen den beiden auch Daten austauschen könnte[/b] also würde es sich vllt anbieten die Daten-Partion also FAT32 zu fomatieren also somit #Variante_2 25GB Windows NTFS 25GB Linux 5GB IBM Recovery 25GB fat 32 was meint ihr? oder fällt jemaden von euch noch eine besser/elegantere lösung ein, wäre echt supi wenn jemand von euch mir weiterhelfen könnte, bei meiner kleinen entscheidungsfrage :)

Antwort von



Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: