Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Grafikkarten

In wie fern ist eine Turbo Cache Grafikkarte ein Nachteil?





Frage

Hallo, Ich möchte mir ein Notebook zulegen, mit dem ich auch mal spielen kann. Jetzt bin ich auf eins mit einer hier Turbo Cache Grafikkarte gestoßen. Allerdings habe ich gehört das Grafikkarten ohne eigenen Hauptspeicher ziemlich schlecht sind. Stimmt das? In wie fern ist diese Karte ein Nachteil? Das HP Entertainment-Notebook dv6142eu ist ausgestattet mit AMD Turion 64 X2 Mobile Technology TL-50 und 2048 MB DDR2 667 MHz (2 x 1024 MB) Arbeitsspeicher. Dank der NVIDIAR GeForce. Go 7200 Graphik-Karte mit bis zu 256 MB TurboCache Grafikspeicher und dem 15,4" WXGA High Definition BrightView Widescreen Display ist das Notebook dv6142eu optimal für das kommende Betriebssystem Windows Vista vorbereitet. Speicher: 2048 MB DDR2 667 MHz (2 x 1024 MB)

Antwort 1 von toran

die Grafik ist halt daurch einfach langsamer. Für Gelegenheitsspieler noch ok, aber wenn du auf Qualität setzt, dann lass deine Finger von den Dingern. Bei 3D intensiven Anwendungen kann man die Teile einfach nur eingeschränt verwenden.

Antwort 2 von FortissimoIV

Der größte Nachteil von TC oder Hypermemory-Karten (Shared Memory halt) ist die langsame Speicheranbindung von 64 bit. Vollwertige Grafikkarten auch in Notebooks haben bis zu 256 bit.


MfG, Benne

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: